Zubereitung von Spargel: ?????


Guten Morgen ihr Lieben...
Ich esse Spargel für mein Leben gern, habe ihn aber selbst noch nie zubereitet.
Wie macht ihr das?
Könnt ihr mir die Angaben evtl. auch in TL oder EL geben???
Wäre euch sehr dankbar!!! :blumen:


Hallo, wuscheli!

Gaaanz einfach: Weissen Spargel schälen - ca 2 cm unterhalb des Kopfes anfangen (am besten: Sparschäler), das Ende (je nachdem, wie weit es angetrocknet ist) abschneiden, in kochendes Salzwasser (1 TL auf 1/5 Kg Spargel reicht dicke aus - mir jedenfalls, ist geschmackssache) und auf jedenfall eine Prise Zucker (wg. Bitterstoffe und der Spargel bleibt schön weiss) und dann musste gucken, wann der Spargel weich ist - je nach dicke des Spargels 15 - 25 min.
Grüner Spargel: wird nicht geschält, Ende abschneiden (ca. 3 cm - den hellen Kram wegschnibbeln) und kochen wie den weißen. Grünspargel gart aber schneller und ist im Geschmack etwas kräftiger als der weiße.
Es gibt auch ganz viele andere leckere Spargelrezepte, dies ist die einfache Variante.
Wenn feddig: Bisschen Butter oder helle Soße (hollandaise) und Schinken dazu - lass' es Dir schmecken! :sabber:

Evi


Hallo,

Sargel schälen, ggf. in Stücke schneiden und in Salzwasser abkochen (Wasser nur leicht salzen weil hinterher daraus die Sosse gemacht wird).

Wenn der Spargel noch sehr bissfest ist, in einem Topf einen Einbrand aus Butter und Mehl herstellen, mit der Kochbrühe solange auffüllen (mit dem Schneebessen), bis die Sosse die richtige Konsistenz hat.

Je nach Menge der Sosse (wir nehmen sehr viel) 1-2 Eigelb und etwas Dosenmilch verquirlen und in die nicht mehr kochende Sosse durch ein Sieb einrühren. Mit Salz nachwürzen wenn nötig.

Spargel in die Sosse und zu Ende garen.

Dazu gibt es Pfannkuchen bei uns :sabber: :sabber:

Murphy

PS: ich nehme keinen Zucker im Kochwasser oder sonstiges, bin Purist ;)

Bearbeitet von murphy am 08.05.2006 09:34:15


Hallo Wuschel ,
wollte Dir noch einen kleinen Tip zur Schälerei geben .
Leider sind die Spargelenden meist holzig. Nimm ein Messer, und fange am Ende an, leicht mit der Schneide den Spargel einzudrücken. Du merkst den Widerstand des holzigen Teiles. Je höher Du kommst um so knackiger wird die Stange . Wenn Du dann aus dem holzigen Bereich bist, schneidest Du bis zu diesem Teil ab.
Es ist halt ein wenig schwer , es zu beschreiben.
Versuche es einfach mal .
Schönen Start in die neue Woche
wünscht Acetta


Sehr lecker ist auch eine Sauce Vinaigrette zum Spargel.

Ich nehme:

- 1 Zwiebel, feinst gewürfelt
- 1 Packung 8-Kräuter (Tiefkühl, iglo)
- 2 hartgekochte Eier, feinst gewürfelt
- Salz & Pfeffer, am liebsten frisch gemahlen
- 1 TL Senf - scharf oder medium nach Geschmack, ich liebe es scharf
- 2 große oder 4 kleine (also 8 cl :) )Schnapsgläser Tafelessig
- 1 großes oder 2 kleine Schnapsglas/gläser Wasser
- ebensoviel Öl wie Wasser
- 1 Spritzerchen Balsamico nach Geschmack
- 1 Prise Zucker

Gut vermischen und fertig ist die Vinaigrette *sabber*

die Spargelschalen und -abschnitte mache ich immer in einen Topf, bedecke sie mit kaltem Wasser und lasse das ganze 1 1/2 h bei schwächster Flamme köcheln. Dann durchsieben, bei großer Hitze die Flüssigkeit auf etwa die Hälfte reduzieren lassen, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, etwas Zucker oder Honig, etwas Petersilie dazu, mit Sahne oder Cremefine abschmecken - voilà, fertig ist die Spargelsuppe ganz ohne künstliche Aromen :)


Boah - jetzt habbich aber Hunger gekriegt!!!!! :sabber:


Liebe Mutti´s. Vielen Dank erstmal für eure tollen Tipps...
Ich werde den Spargel klassisch zubereiten... Muß ich ihn erst in kochendes Wasser legen????
Habe mal kleingeschnittenen, in Butter gebraten Schinken dazu gegessen, der noch mit Käse überbacken war... LECKER
Und ne Hollondaise dazu... :sabber:


ich weiß nicht ob es richtig ist aber ich würde den spargel erst ins wasser legen wenns kocht damit die vitaminchen nich so schnell wech sind...es sei denn du machst aus dem wasser nachher ne suppe...

oh! bitte ein profi!! :wacko:


Ins kochende Salzwasser legen - hält die Vitaminchen tatsächlich länger!
Mann - hab' ich einen Hunger! Ich hole mir heute nachmittag erstmal wieder Spargel - frischgestochen vom Bauern - total lecker!!!! :sabber:


Ich mach den klassischen Spargel, wie die meisten hier und er schmeckt mir auch am besten.

Spargel schälen, Wasser zu kochen bringen - leicht salzen und ein Stück Butter rein und Zitronenscheiben.

Dann den Spargel etwa 20 min. (je nach Dicke kochen). Zwischenzeitlich ne Sosse Hollandaise zubereiten. Entweder aus der Fertigküche oder wenn ich die Zeit habe, mach ich sie selbst.

Und dazu gibt es dann Salzkartoffeln und was auch immer (vom Lachssteack über gekochten Schinken bis hin zum Kottlett ist eigentlich alles erlaubt.) :)


Leute, ich muß nochmal fragen... Also den Spargel in kochendes Wasser legen, hab´ich verstanden... Und soll er dann richtig weiter kochen oder nur ziehen??? :verwirrt:


KOCHEN! Wie mehrfach erwähnt: Je nach dicke ca. 15 - 20 Minuten. :augenzwinkern:


Ja es soll kochen edwa wie bei Nudeln!

Noch ein bar jnfos und Rezepte HIER!!!

und:Da

Bearbeitet von wurst am 08.05.2006 16:23:23


Zitat (Evi @ 08.05.2006 - 16:12:31)
KOCHEN! Wie mehrfach erwähnt: Je nach dicke ca. 15 - 20 Minuten. :augenzwinkern:

:hirni: Okay, dann glaub ich Dir das jetzt einfach mal, liebe Evi... Danke für Deine Geduld mit dem Heuschnupfengeplagten Wuscheli... :schnäuzen:... (Deshalb dauert´s heut auch bisl länger) :hihi:

Zitat (wurst @ 08.05.2006 - 16:21:02)
Ja es soll kochen edwa wie bei Nudeln!

Noch ein bar jnfos und Rezepte HIER!!!

Wurst, Du bist super... :wub: Jetzt weiß ich wenigstens, was es bis Juni bei mir zum Essen geben wird... :sabber:

Hach Wuscheli - ist schon ok!
Ich wünsch' Dir viel Spaß beim köcheln!
Ich werde gleich auch noch losdüsen und nochmal Spargel holen - dank Dir!
Ich sag' ja : Da krieg ich gleich Hunger! :sabber:


Meld mich noch kurz mal: Ich lege den Spargel nie ins kochende Wasser, sondern lege ihn in den Dämpfkorb, unten in den Topf das Salz-Zucker-Wasser, und dann im Dampf garen lassen - geht auch nicht länger, und ich finde den Spargel noch einen Tick aromatischer.

Oben in meinem Beitrag vergaß ich zu erwähnen, dass ich die Spargelsuppe noch mit etwas Brühegranulat abschmecke (am liebsten Saitenbacher, alnatura etc., sonst hat man wieder soviel Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat) drinnen). Nicht dass jemandem das Süppchen zu fad wird :)

Bearbeitet von niliqb am 08.05.2006 18:17:48


Ich tue weder das eine noch das andere in die Suppe....die Brühe hat vom Spargel genug Eigengeschmack, da würde mir ein Brühwürfel das nur verderben -_-


Gerade als Newsletter von Chefkoch bekommen!!
Liest sich lecker und unkomplizirt:Rezept!

Bearbeitet von wurst am 17.05.2006 20:31:35


spargel gelingt immer im amc-topf. nur ca. 2cm wasser einfüllen, salz und süßstoff dazu. wasser abschmecken muss ausgewogen salzig und süß schmecken. dadurch wird der spargel nicht bitter, aber auch nicht salzig und nicht süß, sondern schmeckt absolut harmonisch nach spargel.
spargel 13-15 minuten kochen. einen spargel herausnehmen und das ende abschneiden und probieren.


Zitat (niliqb @ 08.05.2006 - 18:17:10)
Meld mich noch kurz mal: Ich lege den Spargel nie ins kochende Wasser, sondern lege ihn in den Dämpfkorb, unten in den Topf das Salz-Zucker-Wasser, und dann im Dampf garen lassen - geht auch nicht länger, und ich finde den Spargel noch einen Tick aromatischer.

Oben in meinem Beitrag vergaß ich zu erwähnen, dass ich die Spargelsuppe noch mit etwas Brühegranulat abschmecke (am liebsten Saitenbacher, alnatura etc., sonst hat man wieder soviel Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat) drinnen). Nicht dass jemandem das Süppchen zu fad wird :)

die saitenbacher brühe ist aber viel zu gelb, sieht dann eher nach einer spargel-curry-suppe aus. hab ich auch schon mal probiert- :pfeifen:

Zitat (niliqb @ 08.05.2006 - 11:12:43)
Sehr lecker ist auch eine Sauce Vinaigrette zum Spargel.

Ich nehme:

- 1 Zwiebel, feinst gewürfelt
- 1 Packung 8-Kräuter (Tiefkühl, iglo)
- 2 hartgekochte Eier, feinst gewürfelt
- Salz & Pfeffer, am liebsten frisch gemahlen
- 1 TL Senf - scharf oder medium nach Geschmack, ich liebe es scharf
- 2 große oder 4 kleine (also 8 cl :) )Schnapsgläser Tafelessig
- 1 großes oder 2 kleine Schnapsglas/gläser Wasser
- ebensoviel Öl wie Wasser
- 1 Spritzerchen Balsamico nach Geschmack
- 1 Prise Zucker

Gut vermischen und fertig ist die Vinaigrette *sabber*

die Spargelschalen und -abschnitte mache ich immer in einen Topf, bedecke sie mit kaltem Wasser und lasse das ganze 1 1/2 h bei schwächster Flamme köcheln. Dann durchsieben, bei großer Hitze die Flüssigkeit auf etwa die Hälfte reduzieren lassen, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, etwas Zucker oder Honig, etwas Petersilie dazu, mit Sahne oder Cremefine abschmecken - voilà, fertig ist die Spargelsuppe ganz ohne künstliche Aromen :)

;) ;) ;) ;) ein heißer tip..tu mal noch eine kleine prise muskat reinreiben, dann is es noch leckerererer ;)

Zitat (wurst @ 17.05.2006 - 20:30:31)
Gerade als Newsletter von Chefkoch bekommen!!
Liest sich lecker und unkomplizirt:Rezept!

Wurst:.... :ohgrosserbernhard::ohgrosserbernhard::ohgrosserbernhard::ohgrosserbernhard::ohgrosserbernhard: Genial!!!!

Dicken Knutsch!!! :bussi:

Zitat (gwendolyn @ 17.05.2006 - 21:37:56)
spargel gelingt immer im amc-topf. nur ca. 2cm wasser einfüllen, salz und süßstoff dazu. wasser abschmecken muss ausgewogen salzig und süß schmecken. dadurch wird der spargel nicht bitter, aber auch nicht salzig und nicht süß, sondern schmeckt absolut harmonisch nach spargel.
spargel 13-15 minuten kochen. einen spargel herausnehmen und das ende abschneiden und probieren.

Danke liebe Gwebdolyn... !!!! Das nenne ich idiotensicher!!! :blumen:

spargel gelingt immer, egal in welchem topf! immer diese schleichwerbung :wallbash:


Zitat (josef39oha @ 18.05.2006 - 09:22:20)
spargel gelingt immer, egal in welchem topf! immer diese schleichwerbung :wallbash:

Aber das wissen wir doch. Dafuer brauchst Du Dir doch den den Kopf weichkloppen. :pfeifen:

Normalerweise koche ich den Stangenspargel in einem hohen Spargel-Kochtopf, in dem nur ein Drittel Wasser mit Zucker und Salz ist. Gelingt immer.

Ich habe aber ein neues Rezept und der Spargel schmeckt "spargeliger" *gg

Alufolie mit Butter einreiben, Spargel darauf legen und leicht salzen und pfeffern in Päckchen einpacken und ca. 45 Minuten bei 200 Grad im Backofen garen. Natürlich nur ca. 6 Spargel in ein Päckchen geben. Anstatt Butter kann man auch Olivenöl nehmen.

Bearbeitet von moni* am 18.05.2006 10:33:31


Zitat (moni* @ 18.05.2006 - 10:30:20)
Normalerweise koche ich den Stangenspargel in einem hohen Spargel-Kochtopf, in dem nur ein Drittel Wasser mit Zucker und Salz ist. Gelingt immer.

Ich habe aber ein neues Rezept und der Spargel schmeckt "spargeliger" *gg

Alufolie mit Butter einreiben, Spargel darauf legen und leicht salzen und pfeffern in Päckchen einpacken und ca. 45 Minuten bei 200 Grad im Backofen garen. Natürlich nur ca. 6 Spargel in ein Päckchen geben. Anstatt Butter kann man auch Olivenöl nehmen.

Und das funzt ohne kochen???? Interessant... :hmm:

Ja, der Spargel gart dann wohl in seinem eigenen Saft und da Spargel fast nur aus Wasser besteht wird das wohl gehen.


Zitat (wuscheli @ 18.05.2006 - 08:00:22)
Zitat (gwendolyn @ 17.05.2006 - 21:37:56)
spargel gelingt immer im amc-topf. nur ca. 2cm wasser einfüllen, salz und süßstoff dazu. wasser abschmecken muss ausgewogen salzig und süß schmecken. dadurch wird der spargel nicht bitter, aber auch nicht salzig und nicht süß, sondern schmeckt absolut harmonisch nach spargel.
spargel 13-15 minuten kochen. einen spargel herausnehmen und das ende abschneiden und probieren.

Danke liebe Gwebdolyn... !!!! Das nenne ich idiotensicher!!! :blumen:

wollte noch sagen, es gibt auch noch andere solche töpfe, die hermetisch abschließen, aber keine schnellkochtöpfe sind, energiessparend, salzarm, mit wenig wasser garen.
heute habe ich schon wieder spargel gemacht und dann natürlich fotografieren müssen.
ich finde, spargel ist so ein ästhetisches und sinnliches gemüse, gleicht eben auch einem phallus :ph34r::pfeifen:

Ich wüßte nicht, was schöner aussieht... Spargel oder Phallus...
;) :rolleyes:


guck mal was man mit spargel alles machen kann :ph34r:


und so sah der in zerflossener butter ruhende spargel aus: :lol:


@ gwendolyn

Super, wie Du den Spargel anrichtest. Sieht toll appetittich aus. Spargel ist aber auch was feines. Mit neuen Galatiner Kartoffeln dazu und eventuell ein kleines Steak oder Schinken . Mmmmmmmmh kriege ich Appetitt jetzt auf Spargel. Habe aber heute noch Reste von gestern. Die müssen erst mal weg. Allen, die heute lecker Spargel essen

GUTEN APPETITT :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: LG von Blumenmaus


Ich mach den Spargel im Offen 1Kg Spargel geschält in eine Auflaufform Prise Zucker und Salz und mit etwas Butter übergießen. Die Auflaufform gut mit Alufolie abdecken und bei etwa 160 Grad Vorgeheizten Offen 30 Minuten kochen.

Der Spargel schmeckt dann richtig nach Spargel und keine Vitamine gehen ins Wasser.


@ Gwendolyn... Ich gebe Blumenmaus Recht... Wie Du Dein Essen anrichtest, ist total klasse, ein Augenschmaus schon an sich!!! Super... Da bekommt man gleich noch mehr Hunger... :blumen:


Gwendolyn -ein echter Augenschmaus !!!! Hast du kochen und alles so super Appetitlich zu servieren gelernt ???


Zitat (janice @ 19.05.2006 - 07:26:22)
Gwendolyn -ein echter Augenschmaus !!!! Hast du kochen und alles so super Appetitlich zu servieren gelernt ???

janice, ich hab tatsächlich in frühester jugend mal solch eine berufsfachschule besucht und bin gelernte hauswirtschafterin und kinderpflegerin. aber ich hab ja dann weitergemacht und später noch studiert, allerdings was ganz anderes. ;)
letztendlich ist es aber die 20-jährige ehe, in der ich immer die köchin war, die einen die erfahrung kriegen lässt.

Zitat (wuscheli @ 19.05.2006 - 07:12:20)
@ Gwendolyn... Ich gebe Blumenmaus Recht... Wie Du Dein Essen anrichtest, ist total klasse, ein Augenschmaus schon an sich!!! Super... Da bekommt man gleich noch mehr Hunger... :blumen:

danke @wuscheli, @blumenmaus und @janice, das freut mich sehr, dass euch meine rezepte, tipps und bilder gefallen. :blumen:

Gerade von Chefkoch per Newsletter bekommen:Spargelpizza!


Zitat (wurst @ 26.05.2006 - 17:45:03)
Gerade von Chefkoch per Newsletter bekommen:Spargelpizza!

Kann man nur weiter empfehlen . Sehr lecker :sabber::sabber:

Spargel gegrillt
(für 4 Personen)

4 Reife Orangen, ungespritzt
100 ml Trockener Weißwein
100 ml heller Spargelfond
100 g Butter
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
20 g Zucker
1/4 Weißbrot
Gutes Olivenöl


1. Spargel schälen und in ca. 5 cm lange, schräge Scheiben schneiden.
2. Von den Schalen mit Wasser, Salz, Zucker, Butter und dem Weißbrot einen Fond kochen.
3. Orangen mit einem Zestenreisser zisilieren und auspressen.
4. Aus dem Zucker mit etwas Butter einen Karamel herstellen. Diesen mit dem Weißwein ablöschen, mit dem Spargelfond und 250 ml Orangensaft auffüllen und auf ein Sechstel einkochen lassen.
5. Restliche Butter einmixen und die blanchierten Orangenzesten zugeben.
6. Den Spargel in heißem Olivenöl anbraten und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
Auf halber Stufe fertigbraten. Die Sauce aufmontieren und abschmecken. Einen Saucenspiegel auf dem Teller anrichten und den Spargel fächerförmig auflegen.


Super lecker!

Scleichwerbung entfernt!

Bearbeitet von Hamlett am 27.05.2006 17:10:17



Kostenloser Newsletter