Rigipsplatten mit normalem Gips "ankleben"?

Hallo, kann man Rigipsplatten mit normalem Gips "ankleben"?
4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Nein, dafür brauchst du speziellen Gipskartonkleber
du kannst sie aber auch anschrauben
...zB auf eine Unterkonstruktion, in die auch Isoliermaterial eingearbeitet werden kann
...besorg dir auch gleich die besondere Spachtelmasse für die Fugen

Achte unbedingt drauf Kreuzfugen zu vermeiden

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 01.07.2024 19:25:44
Gefällt dir dieser Beitrag?
Die Dampfsperre nicht vergessen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Ambrosius, 01.07.2024)
Die Dampfsperre nicht vergessen.

Deshalb würde ich - wenn nicht unbedingt nötig - irgendwelche Dämm-Materialien weglassen: einfach Dachlatten an die Wand und darauf die Gipskarton-Platten. Die Luftschicht zwischen Wand und Gipskarton isoliert auch schon ganz gut und es kann nichts durchfeuchten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wenn es sich um eine Trennwand handelt, braucht man keine Dampfsperre. Eine Isolierung kann die Schallübertragung reduzieren.
Gefällt dir dieser Beitrag?
a pro pos, für Trennwände nahm mein Vater (Tischler) lieber Fermacell statt Rigips
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich verstehe nicht, warum man in einem Hausfrauenforum fragt und nicht beim Baumarkt, wo man die Platten kauft.

Ich denke auch, dass man Gips nicht zum Kleben von Rigipsplatten verwenden kann, da das nicht lange halten dürfte.
Nicht umsonst gib es dafür Spezialkleber.
Ich habe mich beim Ausbau unseres Dachgeschosses lieber auf eine Konstruktion aus Kanthölzern, auf die die Platten verschraubt wurden, verlassen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (jsigi, 02.07.2024)
Ich verstehe nicht, warum man in einem Hausfrauenforum fragt und nicht beim Baumarkt, wo man die Platten kauft.
.....

...weil frag vati hier mit fusioniert wurde und dabei den Namen "seiner Gattin" angenommen hat 😁
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tortenhummelchen, 02.07.2024)
...weil frag vati hier mit fusioniert wurde und dabei den Namen "seiner Gattin" angenommen hat 😁

:lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (jsigi, 02.07.2024)
Ich verstehe nicht, warum man in einem Hausfrauenforum fragt und nicht beim Baumarkt, wo man die Platten kauft.

Weil auch Frauen Handwerken oder mithelfen ?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Bigdmasch, 02.07.2024)
Weil auch Frauen Handwerken oder mithelfen ?

Das betrifft auch Frauen.
Auch diese sollten im Baumarkt beim Kauf der Platten fragen und nicht hier.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ jsigi

Gerade beim Dachausbau ist die Dampfsperre unerlässlich.

Warum sollen Frauen nicht auch bei FM fragen dürfen, im Baumarkt trifft man nicht nur Spezialisten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Kommt auf den Baumarkt an - aber bei den meisten wäre ich vorsichtig mit den Fragen (bzw. Antworten) :pfeifen:
Die Frage war nach Ankleben von Gipskartonplatten, viel mehr Info haben wir leider nicht. Da wird es aber wohl keine Zwischenwand oder ein Dachbodenausbau sein.
Bei einer Wand-Sanierung könnte das Ankleben mit Ansetz-Gips recht schnell gehen; gerade bei Brösel-Wänden wäre das Anschrauben von Dachlatten schwierig. Da müsste die Wand aber zumindest mit Tiefengrund stabilisiert werden. Augen und Umgebung sorgfältig schützen, das ist nicht ohne!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Ambrosius, 02.07.2024)
@ jsigi

Gerade beim Dachausbau ist die Dampfsperre unerlässlich.

Ich habe nichts anderes behauptet.
Hier geht es aber nur um die Montage der Platten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ jsigi

Ich wollte auch keine Kritik üben, die Sperre wird manchmal vergessen.
Hier ist ja nicht ganz klar was gebaut werden soll.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich wollte das nur klarstellen.
Aber, der TE will die Platten ankleben.
Bei einer Dachschräge, die eine Dampfsperre benötigt, geht das m.E. nicht.
Ich habe das komplette Dachgeschoss mit Rigipsplatten ohne Styropor ausgebaut.
Sowohl für die Dachschrägen, als auch die Wände habe ich Rahmen aus Kanthölzern gebaut und die Platten daran verschraubt.
An die Wände hätte man allerdings auch nicht kleben können, da der Verputz sehr porös war und erstmal abgeschlagen werden müsste.

In der Dachschräge habe ich selbstverständlich Dampfsperren verbaut, bei den Wänden nicht.

Bearbeitet von jsigi am 02.07.2024 23:19:17
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage