Ist ein Arzt/eine Ärztin unter Euch??? Immigran - wie oft?


Guten Morgen!

Ich bin total verunsichert - nach 3 Jahrzehnten mit Migräne habe ich vor ca. 2 Jahren Immigran verschrieben bekommen. Endlich ein Medikament, das mir hilft! :D

Jetzt war ich gerade wegen einer anderen Sache (Nackenschmerzen mit Kopfschmerz) bei einem Orthopäden und der fragte, wie oft ich denn im Monate Immigran (100 mg) nehmen würde. Ich sagte: "So, 3 - 4 x im Monat". Da war er leicht entsetzt und meinte, dass das sehr viel sei.

Hilfe - ich war so glücklich ein Medikament gefunden zu haben, das mir wirklich hilft, und jetzt das! Muss ich meinen "Konsum" tatsächlich einschränken? :(

Liebe Grüße

Tischoor


Da würde ich auf jeden fall nochmal zum Doc gehen (aber nicht zu dem der dir Immigran verschrieben hat ) einfach nur um noch eine andere Meinung wg. der Dosis zu hören . Ich selbst hab da leider keine Ahnung nur würde ich es so machen .


Es gibt doch Foren!
In Sachen Gesundheit und Medikamente empfehle ich Dir, Dich anzumelden und Deine Frage zu stellen.
Dieses hier ist sehr zu empfehlen: http://med1.de/Home/


Ich weiß ja jetzt nicht in welcher Form du Imigran einnimmst.
Es gibt Imigran als Nasenspray, Suppositorien und Tabletten. Wenn du Tabletten nimmst, vielleicht mal 50 mg probieren?????? Ansonsten den Doc mal fragen und zwar den, der dir Imigran verordnet hat.
Orthopäden mögen ansonsten (fast) ausschließlich den extrem billigen und magenreizenden Wirkstoff Diclofenac :pfeifen:

tante ju


Noch eine gute Adresse ist : www.medizin-forum.de
Dort gibt es sogar Antwort von Ärzten.
Liebe Grüße
Elisabeth


Ich habe nur dumme Orthopäden erlebt. Also lass den Blubbern.

MAch dich selber schlau.


Frag doch zusätzlich den/die Apotheker/in.


Ich habe auch mal Immigram verschrieben bekommen ( hab auch Migräne vom Nacken ausgehend). Ich war sehr angetan von dem Medikament, denn Immigram wirkt echt sofort und man hat keinen Druck mehr im Kopf, wie bei anderern Schmerztabletten. Ansonsten fühlt sich das immer an, als ob ich Muskelkater im Kopf hätte. Die Migräne ist zwar weg aber leichtes Pochen ist immer noch da. Meiner Apothekerin hab ich mal gesagt, dass ich 2 Immigram am Tag genommen hatte, sie wäre beinahe in Ohnmacht gefallen und hat mich nur entsetzt angeschaut. Sie meinte, dass man höchstens eine am Tag nehmen, besser nur eine halbe. Ich habe mir vor Kurzem eine Halskrause besorgt, wie sie Schleudertraumapatienten tragen. Sieht ganz schön bescheuert aus, entlastet aber den Nacken.


Wenn der Hausarzt das verschrieben hat, würd ich cool bleiben! Der wird schon wissen, was für Dich gut ist! Ich würd meinen HA höchstens nochmal fragen, wie oft!



Kostenloser Newsletter