Holunder bald blüht er!!! Dann gibt es wieder Hollerkiacherl!


Hollerkiacherl (Holunderkücherl)

Zutaten
8 Holunderdolden
80 g Mehl
8 cl Weisswein
1 Spur Salz
2 Eier
2 EL Rum
Fritierfett
Puderzucker

Zubereitung:

Im Mai und im Juni blüht wieder der Holunder (oder, wie wir in Bayern sagen, der Holler). Seine gelb-weissen Dolden sind überall in Deutschland zu finden, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Der zur Familie der Geissblattgewächse gehörende Strauch wächst nicht nur in Wald und Feld, sondern ist auch in vielen Gärten und sogar auf Geröllhalden zu finden. In früheren Zeiten ersetzten die Blüten und Blätter, die Rinde und die Wurzeln so manche Hausapotheke, hauptsächlich als Tee.

Für das Dessert unseres heutigen "Dinner for two" braucht ihr voll aufgeblühte, frisch geschnittene Hollerblüten. Beim Sammeln bitte möglichst Büsche wählen, die abseits der Strassen stehen. Die Dolden (sie müssen wirklich voll aufgeblüht sein) nicht abreissen, sondern abschneiden.

Hollerkiacherl werden meistens mit Pfannkuchen- oder Bierteig zubereitet. Wir werden diesmal aber ein Rezept mit einem Weinteig ausprobieren. Ob das Fritierfett die richtige Temperatur hat, könnt ihr herausfinden, indem ihr den Stiel eines Holzkochlöffels in das Fett haltet. Wenn kleine Luftbläschen aufsteigen, ist das Fett heiss genug. Aber Vorsicht, dass Ihr nicht gleich anschliessend den Stiel in den Mund nehmt, um das Fett abzuschlecken! Die Holunderdolden etwas ausschütteln, um evtl. zwischen den Blüten sitzende Insekten zu entfernen. Wenn Ihr am Schluss nur noch den Stiel in der Hand habt, dann habt Ihr zu fest geschüttelt. Bitte die Holunderdolden nicht waschen! Mehl, Weisswein und Salz verrühren, 1/2 Stunde ausquellen lassen, danach die Eier und den Rum unterrühren. Der Teig soll dünnflüssig sein, falls nötig, kann man noch etwas Wein unterrühren.

Das Fett auf 180 Grad erhitzen (am besten in einer Friteuse).

Holunderdolden am Stiel fassen und einzeln durch den Backteig ziehen, sofort ins heisse Fett geben und in 2 bis 3 Minuten ausbacken. Danach kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.
Stichworte: P2, Süßspeise
* Quelle: Erfasst von Franz Betzel 19.06.94 textlich leicht angepasst

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (www.ruhr-uni-bochum.de/kochfreunde)

Bearbeitet von wurst am 17.05.2006 12:28:44


Zitat (wurst @ 17.05.2006 - 11:58:05)
Hollerkiacherl.....

geil das zeug! ich liebe die hollerkiacherl :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Wodran erkenne ich das denn ??? Holunder -_-


Zitat (Ela @ 17.05.2006 - 12:30:46)
Wodran erkenne ich das denn ??? Holunder -_-

das sind die schönen weißen blütendolden ungefähr handteller groß, stehen fast überall, in gärten und auch frei in der "wildnis"

Zitat (wurst @ 17.05.2006 - 12:35:35)
Holunder !!!
(IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b6/Sambucus_nigra_2004_c.jpg/300px-Sambucus_nigra_2004_c.jpg)

Und das kann man essen???? Ich dachte Holunder sind blaue Beeren , oder sowas ähnliches. Das Rezept hört sich wirklich lecker an .

Zitat (Ela @ 17.05.2006 - 12:39:21)
Zitat (wurst @ 17.05.2006 - 12:35:35)
Holunder !!!
(IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b6/Sambucus_nigra_2004_c.jpg/300px-Sambucus_nigra_2004_c.jpg)

Und das kann man essen???? Ich dachte Holunder sind blaue Beeren , oder sowas ähnliches. Das Rezept hört sich wirklich lecker an .

später sind es blaue, naja eher fast schwarze beeren, ja, aber zuerst kommen die blüten und die schmecken nach dem rezept von wurst leggaaaaaaaaa :sabber:

Die Beeren entwickeln sich aus den Blüten, Ela.



Na - erkennst Du sie? Achte mal drauf beim Spazierengehen. Man sieht Holunder überall an Waldrändern.


abgewaschen sind die doch bestimmt hygienischer . Man denke nur an lauter Pipi von den Insekten und das andere Menschen die angepackt haben


Ich kenne das als Holunderblüten in Bierteig. Aber das mit Wein und Rum klingt auch sehr lecker.


bei den blüten mußt du nur ein wenig daraquf achten, das keine läuse drauf sind, sonst kommt da ja nix hin, die sträucher sind j a relativ hoch!


Zitat (Ela @ 17.05.2006 - 12:42:12)
abgewaschen sind die doch bestimmt hygienischer . Man denke nur an lauter Pipi von den Insekten und das andere Menschen die angepackt haben

Du kannst sie natürlich abwaschen. Aber ausschütteln reicht in der Regel schon, um den verbliebenen Insekten das Leben zu schenken.

Alles andere stirbt im glühend heißen Frittierfett den Hitzetod. :D

Zitat (Ela @ 17.05.2006 - 12:42:12)
abgewaschen sind die doch bestimmt hygienischer . Man denke nur an lauter Pipi von den Insekten und das andere Menschen die angepackt haben

Wenn du sie wäscht ist der Geschmack weg (Honig u.Blütenstaub)schade drum!!!

Guets Tägli

also ich mach aus den Dolden Holunderblütensirup:

3-4 Holunderblütendolden mit 1 Liter siedendem Wasser übergiessen. 1 Kg Zucker und 20 g Zitronensäure beifügen.

Alles zusammen gut umrühren und bei Zimmertemperatur 24-48 Stunden stehen lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren, damit sich der Zucker ganz auflöst.

Sirup durch ein Tuch oder Sieb filtrieren, aufkochen und in saubere Flaschen abfüllen.

Kann sowohl kalt wie auch heiss getrunken werden.

Wirkt im Winter Wunder bei Erkältungen mit entzündetem Hals.



Gruess
Tabida


Noch ein bar Anregungen:Holunder ist so vielseitig!!! :D :D :D Rezepte mit Holunder


Holunderblütentee



Für den Tee werden zwei Teelöffel mit Blüten mit einer Tasse kochendem Wasser überbrüht, fünf Minuten ziehen lassen, heiß trin­ken.


Holunderblütenwasser



Für das Holunderblütenwasser werden die von vier frischen Dolden abgezupften Blüten in ein Gefäß gege­ben, ein Liter abgekochtes erkaltetes Wasser, in dem zwei Messerspitzen Weinsteinsäure aufgelöst wurden, dar­übergeschüttet. Abgedeckt das Ganze einen Tag ziehen lassen, mit Honig sü­ßen.

Holundermilch



Zwei frische Blütendolden, zwei Tassen Milch, je nach Geschmack eine Prise Ingwer, Safran, Zimt, Vanille. Die Dolden mit der kalten Milch zum Kochen bringen, ziehen lassen, abseien. Mit Honig süßen.


Holunderlimonade



Den Saft von 2 Zitronen mit einer halben Tasse Wasser und einem gehäuften Eßlöffel Zucker verrühren. Holunderblüten kopfüber dazugeben und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag alles durch ein Sieb gießen und mit einer Flasche Mineralwasser auffüllen.


Holunderöl



Man kann Holunderöl gewinnen, indem man reife frische Holunderbeeren 10 Minuten kocht und dann den Holunderbeerensaft durch ein sauberes Tuch in eine Schüssel laufen läßt. Nach einigen Stunden setzt sich das Öl ab, welches abgeschöpft und in einer dunklen Glasflasche aufbewahrt werden sollte. Das Öl kann zum Anbraten von Fleisch, Gemüse oder Fisch verwendet werden, muß aber sparsam dosiert werden, da es einen sehr kräftigen Eigengeschmack hat.


Holunderküchle



1/2 Tasse Milch, 2 Tassen Mehl, 3 Eßlöffel Zucker oder Honig, eine Prise Safran, eine Prise Zimt, zwei Eier, ein Schuß Bier oder ein TL Weinsteinpulver, Holunderblütendolden. Alle Zutaten vermischen, die Blütendolden in den Teig tauchen, in heißem Fett ausbacken. Mit Zimt bestreuen, mit Apfelmus servieren.


Holunderkuchen



5 Tassen abgezupfte Holunderbeeren, 2 Tassen gemahlene Mandeln, 3 gehäufte Eßlöffel Zucker, gerieben Schale einer halben unbehandelten Zitrone, Zimt, Vanille, ein Schuß Rum oder Kirschwasser, 3 Eier. Für den Boden: 220 g Mehl, 125 g Butter, 1 Eßlöffel saurer Rahm, 1 Prise Salz. Mehl, Salz und kalte Butter zu einem Hackteig verarbeiten, den Rahm dazugeben, gut durchkneten und eine Stunde kaltstellen. Ausrollen, eine gefettete Springform auslegen. Beeren mit Zucker bestreuen, ohne Wasser einige Minuten erwärmen. Mandeln Zimt, Vanille, Zitronenschale, Rum zugeben. Den steif geschlagenen Eischnee unterheben, in die Springform fallen. Bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten backen.


Holundermarmelade



Drei Kilo abgezupfte Beeren mit etwas Wasser weichkochen, durch ein Sieb pressen, je nach Geschmack mit Vanille, Zimt, Gewürznelken oder Rum würzen, erhitzen, mit Zucker mischen. Heiß in Gläser füllen. Wenn man eine festere Marmelade möchte, empfiehlt es sich, geriebenen Apfel unter die Holundermarmelade zu mischen.


Holundersaft



Man kann 1 kg frisch gepflückte, reife Holunderbeeren entsstielen, waschen und abtropfen lassen und durch ein Sieb passieren. Der Saft wird dann mit 250 g Zucker und ½ Teelöffel Zimtpulver in einem Topf ca. 5 Minuten gekocht, wobei man ständig umrühren muß. Der noch heiße Saft wird in saubere Flaschen gefüllt und bei Erkältungen und bei Verdauungsbeschwerden getrunken.


Holunderlikör



1/4 Liter gekochter Holunderbeersaft, 1 Tasse frische Beeren, 2 Eßlöffel Zucker, 1 Liter Zwetschgenwasser. Saft mit Zucker und Gewürzen verrühren, mit den Beeren in eine weithalsige Flasche füllen, mit dem Zwetschgenwasser übergießen. Verschlossen an einem warmen Ort 6 Wochen ziehen lassen. Abseihen, in Flaschen füllen.


Holunderglühwein



1 Liter Holundersaft, 1 Liter Rotwein, 3 EL Zucker, 4 Nelken, 1 Zimtstange, 7 TL geriebene Zitronenschale. Den Saft mit Gewürzen aufkochen, abseihen, erneut mit dem Wein kurz erhitzen und heiß servieren.


Holundersekt



10 Dolden Holunderblüten, 3 Naturzitronen in Scheiben, ½ Kilo Zucker, ca. 5 Liter Wasser. Alle Zutaten werden in ein großes Gefäß, einen Steintopf oder ähnliches geben, zugedeckt und 48 Stunden stehenlassen. Wenn es leicht schäumt, wird abgeseiht und der Sekt in Flaschen gefüllt, am besten mit Bügelverschluß. Nach ca. 10 Tagen Reifungszeit dürfte der Sekt fertig sein.


Und Hollermus!!!
Bayerisches Hollermus
1 Rezept

Zutaten

* 1 kg Holunderbeeren
* 600 g Zwetschgen
* 600 g Birnen
* 1/2 l Wasser; evt. 1/2 mehr
* 150 g Zucker; evt. 1/3 mehr
* 1 TL Nelkenpulver
* 1 TL Zimtpulver
* 4 EL Zitronensaft



Holunderbeeren waschen, von den Dolden streifen. Zwetschgen waschen und entsteinen. Birnen waschen, schälen, vierteln und entkernen, Viertel in Scheiben schneiden.

Das Obst mit dem Wasser, Zucker und Gewürzen mischen und erhitzen, in etwa 10 Minuten eben gar dünsten. Abgekühlt in Gläser füllen und 20 Minuten bei 90oC einkochen.

Tip: Das Hollermus schmeckt gut zu warmen Mehlspeisen, so zu Dampfnudeln, zu Rohrnudeln und zu Mehl- und Kartoffelklößen


hörst du jetzt auf,@wurst!!!! da bekomm ich gleich hunger, mir läuft das wasser im mund zusammen.....ich geh jetzt gleich guggen, ob bei uns der holler schon blüht.... :mussweg:


Noch lange nicht! :P
Fliederbeersuppe
Zutaten

* 500 g Fliederbeeren (Holunderbeeren),
* 1/2 Zitrone (Schale von)
* 1 l Wasser
* 40 g Zucker
* 30 g Speisestärke
* etwas Milch
* Zitronensaft
* Zucker
* 2 reife Birnen
* 2 Eiweiß

Zubereitung
Vorbereitete Fliederbeeren mit Zitronenschale im Wasser ankochen und 30 Minuten fortkochen.
Durch ein Sieb streichen und den Zucker unterrühren.
Speisestärke mit Milch anrühren und die Suppe damit binden. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.
Birnen in dünne Spalten schneiden und in die Suppe geben.
Eiweiß steif schlagen, mit zwei Teelöffeln kleine Klößchen davon abstechen, auf die Suppe geben und 3 bis 5 Minuten garziehen lassen.

*
Quelle: Rezeptkalender der Stadtwerke Bochum 1993


Zitat (Ela @ 17.05.2006 - 12:42:12)
abgewaschen sind die doch bestimmt hygienischer . Man denke nur an lauter Pipi von den Insekten und das andere Menschen die angepackt haben

Ach du lieber Himmel :blink:

Was haben wir denn alles in uns reingestopft, als wir in Ommas Garten und im Wald die Früchte und Beeren einfach ungewaschen verspachtelt haben :schrei:

Ach, macht ja nix, dazu passt Injas Beitrag "Wir sind Helden"
rofl rofl rofl

warte nur auf den herbst, aber dann räche ich mich mit marillen! das ag ich dir! :P :P :P :P


Jetzt kommt erst der Sommer!!! :D
Holunderblütensirup / Holundersirup

Zutaten :

21 Holunderblütendolden
100 g Zitrone(n) bzw. Zitronensäure (Ascorbinsäure aus Apotheke)
2 Liter Wasser
3 kg Zucker

Zubereitung:

Die Zitronensäure in heissem Wasser auflösen und ins warme Zuckerwasser geben und abkühlen lassen. Holunderblüten von den Stielen befreien und zugeben. 24h ziehen lassen und durch ein Leinentuch abseihen und in Flaschen füllen.

2 Esslöffel Holundersirup in ein grosses Glas Wasser geben, etwas Zitronensaft dazu und fertig ist ein köstlicher Durstlöscher.


Zum Frühstück!!! :lol: :lol: :lol:
Holundergelee
Zutaten:
2 kg Holunderbeeren, ¼ l Wasser, 1 Stück Zimtrinde, 2 Gewürznelken, 2 Wacholderbeeren, Schale einer halben, unbehandelten Zitrone, 1,5 kg Gelierzucker

Zubereitung: Die Gewürze und die Zitronenschale werden im Wasser aufgekocht, dann kommen die Beeren hinzu und werden so lange auf großer Flamme gekocht, bis sie platzen. Nun wird das ganze durch ein Tuch geseiht. Pro Liter Saft rechnet man 700 bis 800 g Zucker. Dieser wird nun in der Flüssigkeit gekocht, bis der Saft eingedickt ist. Anschließend in Marmeladegläser füllen.


Ich lasse es. Ich will keine Läuse essen


Wurst!!!!

Ich fülle den Holundersirup immer mit Mineralwasser auf!!!!!


Zitat (Ela @ 17.05.2006 - 20:21:06)
Ich lasse es. Ich will keine Läuse essen


Läuseblut ißt du doch auch! rofl

Cochenille ist als Lebensmittelfarbstoff E 120 zugelassen und beispielsweise in Campari und farbigen Süßigkeiten enthalten.


Der Farbstoff ist nicht selten.

Bearbeitet von Ingeborg am 17.05.2006 21:26:39

hey wo ich holunder lese, erinner ich mich an ein getränk, was echt sehr lecker schmeckte.
es ist wohl von radlberger getränke.
heist "echt holler",
gab es bei uns im rewe.
nach dem einwegpfand war es leider verschwunden.
gibt es das irgendwo? weis das jemand?


Zitat (pepsi @ 17.05.2006 - 21:37:59)
hey wo ich holunder lese, erinner ich mich an ein getränk, was echt sehr lecker schmeckte.
es ist wohl von radlberger getränke.
heist "echt holler",
gab es bei uns im rewe.
nach dem einwegpfand war es leider verschwunden.
gibt es das irgendwo? weis das jemand?

GUCKST:da!

und was bringt mir der testbericht mit resultat "ungewöhnlicher geschmack, wird nicht jeder mögen"?
wollte wissen ob jemand weis, wo man es noch kaufen kann. zb kaufland oder weis der geier...


Selbermachen siehe oben!!! :D :D :D


anstrengend und ohne kohlensäure :unsure:


bei uns blüht er schon, holunderlimo wird am wochenende angesetzt, sau billig und super lecker



:)


Zitat (leopold @ 18.05.2006 - 19:03:38)
bei uns blüht er schon, holunderlimo wird am wochenende angesetzt, sau billig und super lecker



:)

schreibe doch mal wie das geht . Wäre sehr nett

Holunderlimonade/ Holundersekt
Zutaten: 8 - 10 große Holunderblüten, 500 g Zucker, 4 l Wasser, 20 g Zitronensäure und 4 frische, möglichst ungespritzte Zitronen. Die Zitronen in feine Scheiben schneiden, das Wasser erhitzten und heiß über alle anderen Zutaten geben. Mit einem Tuch abdecken und gelegentlich umrühren. Nach etwa 4 - 5 Tagen absieben, in Flaschen füllen und kalt stellen. Nach weiteren 2 Wochen ist das Getränk fertig.

Bearbeitet von wurst am 07.06.2006 20:50:02


Zitat (leopold @ 18.05.2006 - 19:03:38)
bei uns blüht er schon, holunderlimo wird am wochenende angesetzt, sau billig und super lecker



:)

Bei uns immer noch nicht!!! :heul: :heul: :heul: :heul:

BEI UNS BLÜHT DER HOLUNDER SCHON SEIT PFINGSTEN!!! Wohnt ihr alle in der Arktis? :P


Gruß aus der Arktis hier blüht noch nix :(


Zitat (wurst @ 18.05.2006 - 21:09:47)
Holunderlimonade/ Holundersekt
Zutaten: 8 - 10 große Holunderblüten, 500 g Zucker, 4 l Wasser, 20 g Zitronensäure und 4 frische, möglichst ungespritzte Zitronen. Die Zitronen in feine Scheiben schneiden, das Wasser erhitzten und heiß über alle anderen Zutaten geben. Mit einem Tuch abdecken und gelegentlich umrühren. Nach etwa 4 - 5 Tagen absieben, in Flaschen füllen und kalt stellen. Nach weiteren 2 Wochen ist das Getränk fertig.

das probier ich.
:sabber:

Yep, die Limonade/Saft kenne ich auch, hat meine Mutter manchmal gemacht - ist wirklich lecker.

Für die Norddeutschen, die Holunder immer noch nicht erkannt haben, das sind die Blüten des Fliederbeerstrauches.

Das bedeutet:
Nicht alle Blüten abschneiden und in ein paar Monaten nochmal vorbeifahren und Fliederbeeren ernten.

Bearbeitet von Jaxon am 09.06.2006 08:13:03


Hurra er Blüht!!!
Gestern erste Hollerkiacherl gemacht im Bierteig!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Schupps!!!

Nicht mehr lange! :P :P :P B)


ich mache jedes jahr holundersaft,schmeckt echt lecker und wenn die kinder mal fieber haben nehm ich den lieber als paracetamol! (die wirkung ist echt enorm)


Lecker! :sabber:
Bei uns hier dauert es noch ein bisschen, aber die ersten Blüten zeigen sich schon.

Bisher habe ich immer nur Holunderblütensirup und Küchle gemacht.
Aber den Likör und den Sekt werde ich auf jeden Fall dieses Jahr ausprobieren.

@ Wurst,
wird der Sekt denn dann alkoholisch? Wie lange kann man den denn aufheben? Und zerreißen nicht irgendwann die Flaschen?

Den Kuchen werde ich auch ausprobieren, aber bis es die Beeren gibt, dauert ja noch eine Weile.

Ach, ist schon toll, was draußen in der Natur für leckere Sachen wachsen. Seit ich vor ein paar Wochen die Wildkräuterwanderung gemacht habe, bin ich ständig überall am Abpflücken und Probieren und Knabbern :) :sabber: Und alles ist absolut frisch, vitaminreich und kostet nicht mal was :P


Bei uns blüht er schon, da kann man mal sehen wie viel früher er es im Gegensatz zum letzten Jahr tut. Werde die Tage auch mal Hollerküchle machen und etwas Holundersekt ansetzten.

Bearbeitet von mwh am 04.05.2007 23:50:31


Zitat (madreselva @ 04.05.2007 23:24:44)


@ Wurst,
wird der Sekt denn dann alkoholisch? Wie lange kann man den denn aufheben? Und zerreißen nicht irgendwann die Flaschen?

Alkohol entsteht schon aber in ganz geringenn Mengen! ;)
Ein Jahr hält er auf jedenfall! :D
Mann sollte schon dickwandige Flaschen nehmen,am besten Sektflaschen mit Plastikkorken und mit Blumendraht zubinden!

Edit.Bügelflaschen gehen auch ganz gut!!! B)

Bearbeitet von wurst am 05.05.2007 08:53:11

ich liebe den aufgesetzten Holunderlikör,eine handvoll Hollunderbeeren,1Pckch.Vanillzucker,1Zimtstange,das alles in eine leere Flasche geben und mit 3/4l Klaren oderweißen Korn aufgiessen,mindestens 8Wochen ziehenlassen in der Sonne ,danach abseihen und umfüllen ,köstlich,als Likör getrunken!


hab da auch noch ne frage: kann man den holunderblütensirup auch ohne zitronensäure ansetzen?


Zitat (aglaja @ 13.05.2007 15:13:51)
hab da auch noch ne frage: kann man den holunderblütensirup auch ohne zitronensäure ansetzen?

Denke schon in einen Rezept kommen 100g dran im anderen 50g im 3. 20g und hier :garnix!!! :lol::lol::lol:

und wie siehts geschmacklich aus? schmeckts besser mit oder ohne?
:mellow:


Wird hald sehr Süss!


Zitat (wurst @ 17.05.2006 13:14:43)
Holunderkuchen

Jetzt ist es soweit: Kam gestern nacht aus dem Urlaub zurück und habe heute gesehen, dass unser Holunder im Garten voller Beeren hängt.
Am Wochenende wird der Holunderkuchen ausprobiert, hoffentlich sind die Vögelchen nicht schneller als ich mit dem Beeren-Zupfen. :)
Auf jeden Fall bin ich schon höchst gespannt auf das Ergebnis :sabber: