Kennt jemand einen PATHOLOGEN: oder Chirurgen?


Ich würde gerne wissen, ob man bei einem Toten sehen kann, ob der Raucher war.

Ich vermute ja.

Würde aber gern einen Profi fragen.


Zitat (Ingeborg @ 31.05.2006 - 17:35:59)
Ich würde gerne wissen, ob man bei einem Toten sehen kann, ob der Raucher war.

Ich vermute ja.

Würde aber gern einen Profi fragen.

ja

Zitat (Ingeborg @ 31.05.2006 - 17:35:59)
Ich würde gerne wissen, ob man bei einem Toten sehen kann, ob der Raucher war.

Ich vermute ja.

Würde aber gern einen Profi fragen.

Auf welchem Trip bist du denn Jetzt :pfeifen:

Gehe mal besser meine "Tannenzapfen" zählen rofl

Dich würde ich mal Gerne ........ :sabber: Dann wärst wieder "EINGENORDET" :pfeifen:

Spass muss Sein (zitat Dünni) :blink:

Mfg Francis ;)

Klar kann man das sehen...

Da brauchste keinen Pathologen oder Chirurgen, das kann dir jeder Arzt bestätigen, sogar jeder Bioleistungskursler... :pfeifen:

Wenn es sich um eine konkrete Person handelt, dürfen dir diese eh keine Auskunft geben...Schweigepflicht...es sei denn, es handelt sich um einen engen Familienangehörigen, aber da weiß man ja, ob er Raucher war oder nicht...

War vor ein paar Jahren in der Körperweltenausstellung, da konntest dir ne Raucherlunge ansehen...echt lecker...

Selbst auf nem Röntgenbild erkannt man eine Raucherlunge


Wieso vermutest du nur das man es sehen kann ob der leichnam zu Lebzeiten Raucher war ???

Das ist doch allgemein bekannt . Oder sollte es ein Witz sein und ich habe ihn nicht verstanden ?

Bearbeitet von Ela am 31.05.2006 17:43:50


Braune Zähne,braune Finger und Zigarette hintern Ohr! rofl rofl rofl


Zigarette hinterm Ohr muss aber sein rofl rofl rofl rofl rofl


tante ju


Zitat (Ela @ 31.05.2006 - 17:42:29)
Wieso vermutest du nur das man es sehen kann ob der leichnam zu Lebzeiten Raucher war ???

Das ist doch allgemein bekannt . Oder sollte es ein Witz sein und ich habe ihn nicht verstanden ?



Mir wollte jemand weißmachen, das könne man nicht erkennen.

Deshalb die Frage.

Und warum will man das wissen wollen :hmm: , ich meine, was hat man davon? :unsure: außer man ist Pathologe/Pathologin, und die sehen spätestens beim Obduzieren :blink:

Bearbeitet von Bücherwurm am 31.05.2006 17:59:48


Wahrscheinlich gibts noch Raucher, die denken, daß es nichts schadet :pfeifen:


man kann es noch Jahzehnte später an Hand von Haar und Gewebeproben nachweisen.


Zitat (Mellly @ 31.05.2006 - 17:59:06)
Wahrscheinlich gibts noch Raucher, die denken, daß es nichts schadet :pfeifen:

:schlaumeier: wenn ich tot bin, ist mir doch mein Aussehen egal :ph34r:

für was denn nen pathologen fragen? wenn dann eher nen chemiker... abstrich vom mund nehmen und auf nikotin testen.


Zitat (Bücherwurm @ 31.05.2006 - 18:01:08)
Zitat (Mellly @ 31.05.2006 - 17:59:06)
Wahrscheinlich gibts noch Raucher, die denken, daß es nichts schadet :pfeifen:

:schlaumeier: wenn ich tot bin, ist mir doch mein Aussehen egal :ph34r:

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Zitat (aglaja @ 31.05.2006 - 18:02:48)
für was denn nen pathologen fragen? wenn dann eher nen chemiker... abstrich vom mund nehmen und auf nikotin testen.

Ich glaube Ingeborgs Bekannter will nicht glauben, daß man es an der lunge sehen kann, wenn man tot ist...

also so wie es bei körperwelten war wird es nicht aussehen.... auf jedenfall nicht so grau, wenn dann eher beige.... so ein gelblicher belag wird auf jedenfall zu sehen sein.


Zitat (Denza @ 31.05.2006 - 18:00:35)
man kann es noch Jahzehnte später an Hand von Haar und Gewebeproben nachweisen.

aber wohl eher nicht bei einem toten! rofl

Zitat (aglaja @ 31.05.2006 - 18:06:55)
also so wie es bei körperwelten war wird es nicht aussehen.... auf jedenfall nicht so grau, wenn dann eher beige.... so ein gelblicher belag wird auf jedenfall zu sehen sein.

Jedenfalls siehts nicht mehr nach Lunge aus... rofl rofl


Hatte die Farbe gar nicht mehr in Erinnerung

heute ist übrigens nichtrauchertag! :lol:



Zitat (chilli-lilli @ 31.05.2006 - 18:08:24)
heute ist übrigens nichtrauchertag! :lol:

escht :lol: :lol: :lol: :lol:
also ich hab ja gerade die lunge röntgen lassen diese woche.....man siehts schooooon :lol: dafür brauchts nun wirklich keinen path....

oder Ingeborg will einen Krimi schreiben :rolleyes:

Der reiche Landadelige Sir Gumbertberth liegt tot in seinem Salon. Schockiert bis erfreut stehen Verwandte und das Hauspersonal um ihn herum, war er doch im zarten Alter von 97 dreiviertel noch rüstig und gesund. Die roten Apfelbäckchen leuchteten noch zartrosa auch über die Todesstunde hinaus. Nein, da wurde nachgeholfen, war die einhellige Meinung. Hatten da Großneffe Heathkill, ein windiger Geselle; die Köchin Winifred, die ein uneheliches Kind mit Sir Gumbertberth in einer lauen Sommernacht vor 47 Jahren zeugte oder gar Raskowill, der Dobermann der immer sehr vernachlässigten Gattin, Lady Adeline, ihre Finger im Spiel?
Inspector Wizzlesworth, eine Koryphäe des altwürdigen Scotland Yards, der eiligst herbeizitiert wurde, warf einen Blick auf den Toten. Beäugte ihn von allen Seiten, und sprach: " Er war Raucher und......." :lol:


... und hatte eine zigarette hinter dem ohr. :P


Zitat (aglaja @ 31.05.2006 - 18:15:43)
... und hatte eine zigarette hinter dem ohr. :P

und kleine Rauchwölkchen einer edlen Havanna entwichen im 10 Minuten Takt noch dem Verblichenen rofl

Bearbeitet von Bücherwurm am 31.05.2006 18:18:12

BTW: Hier wird scheinbar der Pathologe (http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie) mit dem Gerichtsmediziner (http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsmedizin) verwechselt!

LG,

Jana


Zitat (Schnuffichen @ 31.05.2006 - 18:18:16)
BTW: Hier wird scheinbar der Pathologe (http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie) mit dem Gerichtsmediziner (http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsmedizin) verwechselt!

LG,

Jana

Wieso?

Der Gerichtsmediziner befaßt sich vorallem mit ungeklärten Todesfällen...

Ne Oduktion kann auch ein Pathologe durchführen



Und hier geht es ja in erster Linie um die Frage ob man nen Raucher noch erkennen kann, wenn er tot ist...

Das macht wohl eher nen Pathologe als ein Gerichtsmediziner....

Bearbeitet von Mellly am 31.05.2006 18:23:26

Zitat (Bücherwurm @ 31.05.2006 - 18:14:11)
oder Ingeborg will einen Krimi schreiben :rolleyes:

Der reiche Landadelige Sir Gumbertberth liegt tot in seinem Salon. Schockiert bis erfreut stehen Verwandte und das Hauspersonal um ihn herum, war er doch im zarten Alter von 97 dreiviertel noch rüstig und gesund. Die roten Apfelbäckchen leuchteten noch zartrosa auch über die Todesstunde hinaus. Nein, da wurde nachgeholfen, war die einhellige Meinung. Hatten da Großneffe Heathkill, ein windiger Geselle; die Köchin Winifred, die ein uneheliches Kind mit Sir Gumbertberth in einer lauen Sommernacht vor 47 Jahren zeugte oder gar Raskowill, der Dobermann der immer sehr vernachlässigten Gattin, Lady Adeline, ihre Finger im Spiel?
Inspector Wizzlesworth, eine Koryphäe des altwürdigen Scotland Yards, der eiligst herbeizitiert wurde, warf einen Blick auf den Toten. Beäugte ihn von allen Seiten, und sprach: " Er war Raucher und......." :lol:

rofl rofl rofl rofl

Zitat (Schnuffichen @ 31.05.2006 - 18:18:16)
BTW: Hier wird scheinbar der Pathologe (http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie) mit dem Gerichtsmediziner (http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsmedizin) verwechselt!

LG,

Jana

Beides bezeichnet den gleichen Mediziner!!! :D :D :D

Zitat (Mellly @ 31.05.2006 - 18:21:55)
Zitat (Schnuffichen @ 31.05.2006 - 18:18:16)
BTW: Hier wird scheinbar der Pathologe (http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie) mit dem Gerichtsmediziner (http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsmedizin) verwechselt!

LG,

Jana

Wieso?

Der Gerichtsmediziner befaßt sich vorallem mit ungeklärten Todesfällen...

Ne Oduktion kann auch ein Pathologe durchführen

Und hier geht es ja in erster Linie um die Frage ob man nen Raucher noch erkennen kann, wenn er tot ist...

Das macht wohl eher nen Pathologe als ein Gerichtsmediziner....


Tatsächlich...hatte grade vor ner Woche ne Diskussion mit meinem Freund zu diesem Thema und mich auf Grund dieses Artikels von ihm überzeugen lassen...

Aber ich merk schon: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

"Die Hauptaufgaben des Pathologen bestehen in der Durchführung von Obduktionen..."

Ich entschudlige mich hiermit vielmals, ziehe alles zurück und behaupte das Gegenteil! :huh:

Danke für die Aufklärung!

LG,

Jana

Bearbeitet von Schnuffichen am 31.05.2006 18:32:10

Zitat (wurst @ 31.05.2006 - 18:29:51)
Zitat (Schnuffichen @ 31.05.2006 - 18:18:16)
BTW: Hier wird scheinbar der Pathologe (http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie) mit dem Gerichtsmediziner (http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsmedizin) verwechselt!

LG,

Jana

Beides bezeichnet den gleichen Mediziner!!! :D :D :D

Stümmt nich ganz :D

Nen Gerichtsmediziner wird immer dann hinzugezogen, wenn die Todesursache nicht geklärt ist... Aber man kann auch forensischer Pathologe sagen...

Nen Pathologe untersucht eher die Krankheit oder auch krankes Gewebe auf gutartig oder bösartig...

Beide dürfen aber oduzieren...

Zitat (Schnuffichen @ 31.05.2006 - 18:31:29)
"Die Hauptaufgaben des Pathologen bestehen in der Durchführung von Obduktionen..."


Das macht nen Gerichtsmediziner auch :pfeifen:

Dann überzeug mal schnell noch deinen Freund.... :blumen:


Und wenn ers nicht glaubt...dann schick ihn zu den Muttis oder in die Pathologie... :pfeifen:

rofl rofl rofl

Zitat (wurst @ 31.05.2006 - 18:10:01)
:D(IMG:http://www.nichtraucher-wiesbaden.de/images/raucherlunge_579.jpg)



genau so offensichtlich hätte ich mir das auch vorgestellt

na ja, vielleicht nicht ganz so SCHRECKLICH :wacko::wacko:


Falls jetzt jemand unsicher ist:

http://schuessler.dhu.de/root_1024/reload....auchertag.shtml

Bearbeitet von Ingeborg am 31.05.2006 20:29:16

Zitat (Bücherwurm @ 31.05.2006 - 18:14:11)
oder Ingeborg will einen Krimi schreiben :rolleyes:

Der reiche Landadelige Sir Gumbertberth liegt tot in seinem Salon. Schockiert bis erfreut stehen Verwandte und das Hauspersonal um ihn herum, war er doch im zarten Alter von 97 dreiviertel noch rüstig und gesund. Die roten Apfelbäckchen leuchteten noch zartrosa auch über die Todesstunde hinaus. Nein, da wurde nachgeholfen, war die einhellige Meinung. Hatten da Großneffe Heathkill, ein windiger Geselle; die Köchin Winifred, die ein uneheliches Kind mit Sir Gumbertberth in einer lauen Sommernacht vor 47 Jahren zeugte oder gar Raskowill, der Dobermann der immer sehr vernachlässigten Gattin, Lady Adeline, ihre Finger im Spiel?
Inspector Wizzlesworth, eine Koryphäe des altwürdigen Scotland Yards, der eiligst herbeizitiert wurde, warf einen Blick auf den Toten. Beäugte ihn von allen Seiten, und sprach: " Er war Raucher und......." :lol:



JETZT hast du mich aber neugierig gemacht! rofl

Wie gehts weiter? :sabber:

Zitat (Bücherwurm @ 31.05.2006 - 18:14:11)
oder Ingeborg will einen Krimi schreiben :rolleyes:

Der reiche Landadelige Sir Gumbertberth liegt tot in seinem Salon. Schockiert bis erfreut stehen Verwandte und das Hauspersonal um ihn herum, war er doch im zarten Alter von 97 dreiviertel noch rüstig und gesund. Die roten Apfelbäckchen leuchteten noch zartrosa auch über die Todesstunde hinaus. Nein, da wurde nachgeholfen, war die einhellige Meinung. Hatten da Großneffe Heathkill, ein windiger Geselle; die Köchin Winifred, die ein uneheliches Kind mit Sir Gumbertberth in einer lauen Sommernacht vor 47 Jahren zeugte oder gar Raskowill, der Dobermann der immer sehr vernachlässigten Gattin, Lady Adeline, ihre Finger im Spiel?
Inspector Wizzlesworth, eine Koryphäe des altwürdigen Scotland Yards, der eiligst herbeizitiert wurde, warf einen Blick auf den Toten. Beäugte ihn von allen Seiten, und sprach: " Er war Raucher und......." :lol:

und hielt Sport für Mord.

mein vater hat 52 jahre lang täglich 2 schachteln geraucht. er starb an lungenkrebs.
im endstadium fließt einem da ständig braune brühe aus dem mund, auch wenn man gar nicht mehr raucht. letztendlich erstickt man. grausam! :schnäuzen: :schnäuzen: :schnäuzen:


Ruf doch einfach mal QUINCY an, oder schaue mal im Fernsehen, da kommt er doch regelmässig.
...oder geh mal auf den Friedhof, wenn er geschlossen ist. uuuahhh,

oder grab Dir einen aus, so wie "da winschi . . oder so . .

Bearbeitet von FLIPP am 31.05.2006 21:15:15


uuuuuuuuuuu haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa . . .

da muss ich mir mal gleich eine anzünden . . .


Zitat (Ingeborg @ 31.05.2006 - 17:35:59)
Ich würde gerne wissen, ob man bei einem Toten sehen kann, ob der Raucher war.

Ich vermute ja.

Würde aber gern einen Profi fragen.

Das kann man ohne Weiteres.
So, wie man bei Babys sehen kann, ob sie mit Zigaretten im Mutterleib leben mußten.
Raucherlungen oder Lungen-Ca. ist durchaus auch vom -geübten- Laien zu erkennen.

Beim innerfamiliären Todesfall kann nan sich die Leiche im Bestattungsinstitut zeigen lassen.
Bei -angemeldeten- Zweifeln hinsichtlich der Todesursache, ist die Polizei zuständig und das örtliche Krankenhaus.

@gwendolyn so ähnlich war es wohl bei meinen Onkel (kenne es zum Glück nur von Erzählungen ).

Ansonsten -natürlich sieht man es ob jemand zu Lebzeiten geraucht hat .


Zitat (chilli-lilli @ 31.05.2006 - 18:07:30)
Zitat (Denza @ 31.05.2006 - 18:00:35)
man kann es noch Jahzehnte später an Hand von Haar und Gewebeproben nachweisen.

aber wohl eher nicht bei einem toten! rofl


aua :wallbash: :wallbash:

auch bei einem Toten kann man Haar und Gewebeproben nehmen und untersuchen. Irgendwann entfällt diese Möglichkeit jedoch, da Haut und Haare verwest sind.

also erst nachdenken und dann lachen!!


Kostenloser Newsletter