City Roller für Kids: bestimmte Grösse ?


hi ihr..
mein Patenkind (4Jahre) möchte gerne einen City Roller,
jetzt meine Frage,
muss man bei solchen Sachen auf Größen achten ?

Oder was für Marken sind gut oder muss man da nciht so drauf achten,
möchte natürlich das alles stabil ist:)

Hat jemand von Euch einen für seine Kinder und kann mir paar Tips geben?

lanie


Da gibt es die verschiedensten Ausführungen!

FüR 4 Jahre sind die mit 3 Rädern gut,weil mann damit nicht so schnell umfällt!


Ein City-Roller ist bei mir so was
(IMG:http://666kb.com/i/af7gtzmcjxsae6wvn.jpg)

Die gibt es nicht in verschiedenen Größen, aber auf die Qualität muss man schon achten. Ob die allerdings schon für ein 4-jähriges Kind geeignet sind weiß nicht. Meine haben so einen erst mit 7 oder 8 bekommen.
Oder meinst du sowas wie Wurst?


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:59:42


also so eins aus holz meinich nicht :D
schon den normalen :)

glaub die mutter schafft es von der ausdauer her niciht,
wird denk ich schon schwer wenn die kleine damit fährt

ich denke mit 4 kann man schon so einen roller fahren,
je nach Größe vielleicht.
hmm evtl soll ich mir einen zulegen damit ich mit ihr fahren kann ? :)
gruss lanie


Wenn Du auf Sicherheit achtest, dann kaufe einen normalen Roller mit Luftreifen.
Die besten sind wohl die von Puky, aber sie sind auch recht teuer.

Mit Luftreifen stürzt das Kind nicht über jeden Stein oder Bordstein. Wenn ich mich recht erinnere, dann sind die meisten der Cty-Roller auch bzgl. der Sicherheit schlecht getestet.

Von der Motorik her, ist im Alter von 4 Jahren der Roller besser als ein Fahrrad.

Die Roller mit 3 Rädern sind eher etwas für Kinder bis zu 3 Jahren.

Bearbeitet von moni* am 24.06.2006 13:14:36


Zitat (moni* @ 24.06.2006 - 12:49:16)
Wenn Du auf Sicherheit achtest, dann kaufe einen normalen Roller mit Luftreifen.
Die besten sind wohl die von Puky, aber sie sind auch recht teuer.

Mit Luftreifen stürzt das Kind nicht über jeden Stein oder Bordstein. Wenn ich mich recht erinnere, dann sind die meisten der Cty-Roller auch bzgl. der Sicherheit schlecht getestet.

Von der Motorik her, ist im Alter von 4 Jahren der Roller besser als ein Fahrrad.

:daumenhoch::daumenhoch:

Du sprichst mir aus dem Herzen, wir hatten auch so Cityroller, bis ein Nachbarjunge den relativ flachen Berg damit runterfuhr und wegen Kieselsteinchen blockierten die Räder--> gebrochener Ellenbogen, gebrochene Rippen und 4 Zähn
Die Teile haben durch ihre kleine, harten Räder ein hohes Risiko, auch der Lenker ist meist nicht richtig geschützt, sehr scharfe eckige Kanten.

Gut nachdem er zu Beginn so tierisch niedergemacht wurde, denke ich das es einige Verbesserungen gibt.

Es gibt wirklich schon ganz flotte Roller mit Luftreifen, wenn unbedingt Cityroller dann achte sehr stark auf die Sicherheit, erkundige die bei Stiftung Warentest.

Hier noch ein Tipp
http://testberichte.ebay.de/Street-SprintR...000000000990992

Ich halte auch nichts von diesen Cityrollern für kleine Kinder. Da ist ein anständiger Roller mit Luftbereifung immer noch das Beste. Natürlich in der richtigen Größe.
Mit 4 Jahren denk ich kann man schon auf einen 2-räderigen Roller umsteigen, aber bitte bitte kein Fahrrad.

Die Cityroller haben, wie moni* und grizzabella schon schreiben, enorme Sicherheitsrisiken, die größere Kinder evtl. durch Geschicklichkeit und Erfahrung besser ausgleichen können (zb. Kieselsteine im weg, die umfahren werden müssen, exaktes Bremsen...)

Kleine Kinder (und dazu zähle ich in diesem Fall noch alle bis 6-7 Jahre) können das noch nicht abschätzen und nutzen Roller zum Spielen und nicht als Fortbewegungsmittel. Auf einem Roller kann man wunderbar das Gleichgewicht trainieren, um dann später Fahrrad fahren zu lernen - gleich ohne Stützräder. Und dann können sie auch erst Radfahren. Radfahren heißt nämlich nicht: auf dem Rad sitzen und beim fahren nicht runterfallen, sondern alle gegebenheiten abschätzen können und das Fahrrad voll im Griff haben. (sorry ich schweife ab.)

Also erklär deinem Patenkind, dass sie frühestens! zur Einschulung (lieber noch zur Konfirmation) so ein Ding bekommen kann, vorher nur ein richtiger Roller. (zb. Puky).


Zitat (moni* @ 24.06.2006 - 12:49:16)
Die Roller mit 3 Rädern sind eher etwas für Kinder bis zu 3 Jahren.

Der Meinung bin ich nicht ganz. Sicher sind diese Roller fuer kleinere Kinder, aber ganz sicher auch fuer Kinder ueber 3. Selbst mein 6 jaehriger hat noch Spass mit ihm zu fahren. Fuer die Sicherheit bei Anfaengern finde ich, dass ein Roller mit 3 Raeder gut zum Ueben ist, um Selbstvertrauen zu bekommen. Geht das ganz gut, wann auch immer das ist, faellt das Umsteigen auf einen mit 2 Raedern leichter.

Es kommt immer ganz auf das individuelle Kind an. Ansonsten bin ich der Meinung, man sollte bei City Rollern auf keinen Fall am falschen Ende sparen.

Zitat (Lammy @ 24.06.2006 - 13:31:19)

Kleine Kinder (und dazu zähle ich in diesem Fall noch alle bis 6-7 Jahre) können das noch nicht abschätzen und nutzen Roller zum Spielen und nicht als Fortbewegungsmittel. Auf einem Roller kann man wunderbar das Gleichgewicht trainieren, um dann später Fahrrad fahren zu lernen - gleich ohne Stützräder. Und dann können sie auch erst Radfahren. Radfahren heißt nämlich nicht: auf dem Rad sitzen und beim fahren nicht runterfallen, sondern alle gegebenheiten abschätzen können und das Fahrrad voll im Griff haben. (sorry ich schweife ab.)

Vergiss es, meiner ist jetzt 3 1/2 und fährt seid einen Jahr Fahrrad ohne Stützräder, wir haben es ihm nie gezeigt, das Fahrrad stand in der Garage von seinem Bruder. (achja er kann auch schon schwimmen, dafür redet er noch sehr undeutlich und braucht nachts Pampers)
Du kannst es nicht verallgemeiner, manche Kinder sind mit der Motorik einfach weiter, gut sie können den Verkehr nicht einschätzen, sie fahren ja aber auch nicht alleine in der Gegend rum.
6-7 jährige Kinder die noch nicht fahrradfahren, sorry das kenn ich nicht, die meisten fahren mit ca. 3 mit Stützräder und dann je nach Fähigkeit ohne.

Roller fahren meine Großen sogar noch mit 10 und 15, bei den Kleinen einfach Helm auf und viel hinterher sein.

Ich hab mich jetzt auch nochmal ein wenig schlaugemacht, es gibt in der Zwischenzeit tolle "Cityroller" mit Luftreifen und allen Sicherheitmerkmalen die ein Roller benötigt

Zitat
6-7 jährige Kinder die noch nicht fahrradfahren, sorry das kenn ich nicht, die meisten fahren mit ca. 3 mit Stützräder und dann je nach Fähigkeit ohne.

Das hab ich auch nicht sagen wollen, dass 6 jährige noch kein Fahrrad fahren.
Obwohl ich es auch erst sehr spät mir 5 gelernt habe, vorher hatte ich einfach keinen Spaß dran. Das Fahrrad stand aber bestimmt schon ein Jahr in der Garage. Dann konnte ich aber auch innerhalb von ein paar Tagen fahren, ohne Stützräder.

Was ich sagen wollte ist, dass Kinder von alleine Fahrrad fahren lernen sollten, ohne Stützräder und dabei hilft eben der Roller für das Gleichgewicht enorm. Wenn dein Sohn das schon mit 3 1/2 kann, wunderbar.

Allerdings glaub ich, dass Kinder in dem Alter noch nicht sicher am Strassenverkehr teilnehmen können, auch wenn die Eltern dabei sind. Auf dem Hof oder in einer Spielstraße sollen sie radeln so viel sie wollen.


Zitat
Roller fahren meine Großen sogar noch mit 10 und 15, bei den Kleinen einfach Helm auf und viel hinterher sein.

Wenn ich es mir leisten könnte, hätte ich schon längst einen Tretroller in meiner Größe. Allerdings sind die Dinger ja genauso teuer wie ein Fahrrad. :heul:

Zitat
Ich hab mich jetzt auch nochmal ein wenig schlaugemacht, es gibt in der Zwischenzeit tolle "Cityroller" mit Luftreifen und allen Sicherheitmerkmalen die ein Roller benötigt

HAst du dazu einen Link? Das würde mich auch interessieren.

@Lammy: Leider habe ich da keinen Link wir waren gestern bei unserem Fahrradhändler und der hatte so einen da. Mit dem hatte ich mich nämlich dann auch noch unterhalten, wegen Sicherheit und so.

Also einfach in ein gut sortierten Fahrradhandel gehen


Gruß,

MEIke

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:58:26



Kostenloser Newsletter