Mutti, hilf! Der Keller ist nass.... Spülmaschine ausgelaufen, Keller nass


[FONT=Arial][COLOR=red]
Hallo Mutti-Gemeinde!

Bin echt in Not :( , habe mich daher als Neuling ganz schnell bei euch angemeldet und rechne jetzt fest mit euch! :trösten:
Die Spülmaschine in der EG-Wohnung meines Nachbarn ist gestern nacht ausgelaufen und das ganze Wasser ist durch seine Decke in meinen Keller getropft. Es haben sich größere Pfützen gebildet, Feuerwehr war da, musste aber nicht abpumpen.

Nun ist ein Großteil meines Kellerplunders (u.a. Stereoanlage, Rasenmäher, Kleidung, Schuhe etc.) nass geworden. Mein Nachbar und ich haben beide unsere Versicherungen kontaktiert, aber erst Freitag kommt jemand raus. Habe Fotos gemacht und soll eine Liste mit den Beschädigten Dingen anfertigen,Quittungen dazulegen. Quittungen habe ich aber kaum.

Habt ihr ähnliches erlebt? Wie verhalte ich mich in so einem Schadensfall am Besten?
Würde mich superdoll freuen, wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könntet ^_^

Mipi


Uns ist ein Sattel geklaut worden . Die Versicherung hätte den Neupreis auch ohne Quittung des geklauten Sattels übernommen .

Kommt wohl drauf an wie kulant die Versicherung ist .


Drücke dir die Daumen das du ein bisschen ersetzt bekommst :-)


Zitat (Ela @ 26.06.2006 - 19:26:28)
Uns ist ein Sattel geklaut worden .
Kommt wohl drauf an wie kulant die Versicherung ist .




Ela, bei Mipi ist ja nix geklaut worden.
Das Zeug ist ja da und kann besichtigt werden.

Natürlich hängts von der Kulanzbereitschaft der Versicherung ab.

Die könnte ggf. erhöht werden, wenn man als Druckmittel mehrere Versicherungen dort laufen hat. Das geht aber aus Mipis Schilderung
aber nicht hervor.

Hallo Ela, hallo Gert!

Tja, die Sachen sind natürlich da und können angesehen werden. Weiß nicht, wie gründlich und genau das ganze von dem Versicherungsleuten angeschaut wird, welche Maßstäbe angelegt werden, was als noch brauchbar angesehen wird. Manche Dinge sind oberflächlich gesehen trocken geblieben, aber nach einer Nacht im nassen Kelller hat alles ein wenig Feuchtigkeit gezogen.

Bin eine , die nicht grad überversichert ist, habe nur diese eine Versicherung bei der DEVK.

Mal gespannt, wie kulant die sich denn zeigen, immerhin haben die mit den Unwettergeschädigten jetzt ja eine Menge zu tun.

:P Freue mich über eure Antworten, vielen Dank!

Bitte noch mehr Erfahrungsberichte!!


Bin gespannt!


Mipi


Deine Versicherung wird nicht zahlen, wenn dann die vom Nachbarn!


Hat mich auch ein wenig gewundert, ist aber so.
Meine Wohnungsgenossenschaft riet mir, auch meine Versicherung zu kontaktieren. Hab ich auch gemacht, und wenn ich alles richtig verstanden habe, zahlt meine zuerst und holt sich dann die Ansprüche bei der Versicherung meines Nachbarn wieder!
Ist wohl ähnlich wie bei der Kfz- Versicherung! ;)


Zitat (Mipi @ 27.06.2006 - 13:32:13)
Hat mich auch ein wenig gewundert, ist aber so.
Meine Wohnungsgenossenschaft riet mir, auch meine Versicherung zu kontaktieren. Hab ich auch gemacht, und wenn ich alles richtig verstanden habe, zahlt meine zuerst und holt sich dann die Ansprüche bei der Versicherung meines Nachbarn wieder!
Ist wohl ähnlich wie bei der Kfz- Versicherung! ;)

Das kann natürlich sein, aber da würd ich schon aufpassen, dass du da nicht nachher was auf dem Konto hast................

Zitat (Miele Navitronic @ 27.06.2006 - 14:07:12)
Zitat (Mipi @ 27.06.2006 - 13:32:13)
Hat mich auch ein wenig gewundert, ist aber so.
Meine Wohnungsgenossenschaft riet mir, auch meine Versicherung zu kontaktieren. Hab ich auch gemacht, und wenn ich alles richtig verstanden habe, zahlt meine zuerst und holt sich dann die Ansprüche bei der Versicherung meines Nachbarn wieder!
Ist wohl ähnlich wie bei der Kfz- Versicherung! ;)

Das kann natürlich sein, aber da würd ich schon aufpassen, dass du da nicht nachher was auf dem Konto hast................

Ja, was soll ich denn tun??? Bin echt mal gespannt , wie die den Schaden überhaupt einschätzen wollen. Habe ja von den meisten Dingen keine Quittung mehr, da einige noch zu DM Zeiten gekauft wurden....

Hast Du den Wasserschaden an Deinen betroffenen Habseligkeiten schon photographiert?
Weil bis der Versicherungsmensch zur Begutachtung da ist kanns sein daß schon alles wieder weggetrocknet ist.


Zitat (Mipi @ 27.06.2006 - 17:36:12)
Zitat (Miele Navitronic @ 27.06.2006 - 14:07:12)
Zitat (Mipi @ 27.06.2006 - 13:32:13)
Hat mich auch ein wenig gewundert, ist aber so.
Meine Wohnungsgenossenschaft riet mir, auch meine Versicherung zu kontaktieren. Hab ich auch gemacht, und wenn ich alles richtig verstanden habe, zahlt meine zuerst und holt sich dann die Ansprüche bei der Versicherung meines Nachbarn wieder!
Ist wohl ähnlich wie bei der Kfz- Versicherung! ;)

Das kann natürlich sein, aber da würd ich schon aufpassen, dass du da nicht nachher was auf dem Konto hast................

Ja, was soll ich denn tun??? Bin echt mal gespannt , wie die den Schaden überhaupt einschätzen wollen. Habe ja von den meisten Dingen keine Quittung mehr, da einige noch zu DM Zeiten gekauft wurden....

Immer Höchstpreise angeben - keine Zeitwerte!

Zitat (Alf @ 27.06.2006 - 17:46:50)
Hast Du den Wasserschaden an Deinen betroffenen Habseligkeiten schon photographiert?
Weil bis der Versicherungsmensch zur Begutachtung da ist kanns sein daß schon alles wieder weggetrocknet ist.

Fotografiiert habe ich zwei vollgesogene Kartons (die in einer Pütze auf dem Boden standen) , da es aber von der Decke auf den Boden tropfte, waren die Dinge nicht unbedingt pitschnass, sahen eher aus als hatten sie etwas Regen ab bekommen .Mit normalem Fotoapparat sind die Fotos auch nicht so aussagekräftig geworden. Klar , und die Dinge sind auch schon getrocknet, ist ja logisch. Das macht mir auch Sorgen....
Weißauch nicht, wie ich da am besten argumentieren kann.... Der Keller war eh schon feucht, das Haus ist aus den Fünfzigern, also auch nicht mehr ganz neu. Habe auch Angst, dass die Sachen im Nachhinein Schimmel ansetzen, wenn ich sie wieder in den Keller (der noch getrocknet wird mit einem Gerät) räume.
Bin mal gespannt, wieviel die Versicherung zahlt, möchte noch in Urlaub fahren.... B)

Zitat (Mipi @ 27.06.2006 - 18:18:12)
Zitat (Alf @ 27.06.2006 - 17:46:50)
Hast Du den Wasserschaden an Deinen betroffenen Habseligkeiten schon photographiert?
Weil bis der Versicherungsmensch zur Begutachtung da ist kanns sein daß schon alles wieder weggetrocknet ist.

Fotografiiert habe ich zwei vollgesogene Kartons (die in einer Pütze auf dem Boden standen) , da es aber von der Decke auf den Boden tropfte, waren die Dinge nicht unbedingt pitschnass, sahen eher aus als hatten sie etwas Regen ab bekommen .Mit normalem Fotoapparat sind die Fotos auch nicht so aussagekräftig geworden. Klar , und die Dinge sind auch schon getrocknet, ist ja logisch. Das macht mir auch Sorgen....
Weißauch nicht, wie ich da am besten argumentieren kann.... Der Keller war eh schon feucht, das Haus ist aus den Fünfzigern, also auch nicht mehr ganz neu. Habe auch Angst, dass die Sachen im Nachhinein Schimmel ansetzen, wenn ich sie wieder in den Keller (der noch getrocknet wird mit einem Gerät) räume.
Bin mal gespannt, wieviel die Versicherung zahlt, möchte noch in Urlaub fahren.... B)

Mach die doch einfach wieder nass.... ein bisschen "dreckige Wäsche" schadet nie! ;) :ph34r:

Mach einfach ne Aufstellung und schreib den Anschaffungspreis auf - rechne ihn um in Euro - bei der Anschaffungszeit würde ich frühe Zeiten (mach aus 1995 - mal eben 2000) nehmen - es ist schließlich nicht Deine Schuld!!! Die Haftpflichtversicherung Deines Nachbarn rechnet sowieso etwas ab. Als bei meiner Kusine eingebrochen und ihr viel Schmuck gestohlen wurde, haben wir einfach mal so geschätzt - ohne Bilder, ohne Quittungen - sie hat ganz gut Geld bekommen - das wird bei Dir auch sicher klappen.
Wie gesagt - Du bist die Leidtragende - das wissen die Versicherungen auch - eigentlich sind die da ganz kulant...


Hallo Mipi,
mach unbedingt eine genaue Aufstellung: Wann gekauft, wieviel gekostet und Zustand vor Wasserschaden. Je genauer, je glaubwürdiger. Natürlich etwas höher ansetzen, schließlich drücken die Dich ja auch. Aber nach unserem Brandschaden habe ich alles wirklich alles anstandslos ersetzt bekommen, sogar Dinge, die ich später noch benutzten konnte. Ansonsten gebe ich Miele Navitronic Recht, dass die Nachbar-Versicherung dafür zuständig ist und ansonsten hast Du keinen Versicherungsmenschen, den Du direkt anrufen kannst?

Gruß Feenkönigin


Tja, Miele, hast Recht,,vielleicht gehe ich bevor jemand von der Versicherung kommt noch mal in den Keller und befeuchte die Sachen noch ein wenig ;) . Ein Paar verschimmelte Schuhe kann ich auch vorweisen, die sind nämlich ganz von allein in diesem Keller schon so geworden... .
Habe noch vier Kisten voll mit Taschenbüchern , die allerdings in einer Plastikbox gelagert waren und trocken geblieben sind. Soll ich es riskieren und diese auch ein wenig besprenkeln... <_< . Nacher ist es umsonst, und die Bücher sind hinüber :heul:

Gitta 1, wäre ja so schön, wenn du Recht behieltest! Hast mir jedenfalls ein wenig mehr Zuversicht geschenkt.... :)
Werde deinen Rat befolgen. Schließlich bezahlt mir ja auch keiner die Zeit und Arbeit die es gekostet hat, alles auszuräumen....und anschließend wieder einzuräumen!
Wahrscheinlich bin ich sowieso eine viel zu ehrliche Haut.... da gibts wahrscheinlich andere, die extra noch was unter Wasser setzen würden um mehr Geld zu kriegen .
Oder was meint ihr???


Naja, das dürfte nicht das Problem sein, nachweisen können sie das ja nicht. Die Frage ist nur, wieviel wert sind die Büchers?


Sind Taschenbücher und haben eher einen ideelen Wert ... Und einige waren sogar für den Flohmarkt bestimmt. Wäre also besser, wenn die Versicherung diese bezahlen würde, den auf flohmarkt bekommt man nicht grad viel für Bücher.... :D


Zitat (Mipi @ 27.06.2006 - 22:55:19)
Sind Taschenbücher und haben eher einen ideelen Wert ... Und einige waren sogar für den Flohmarkt bestimmt. Wäre also besser, wenn die Versicherung diese bezahlen würde, den auf flohmarkt bekommt man nicht grad viel für Bücher.... :D

Schaden kanns ja nicht!

< selbst "Versicherungstussi" ist...
Also: egal, welche Gesellschaft zahlt: für Dich spielt das keine Rolle, also freu Dich, wenn vorab Deine (vermutlich Hausrat) das übernimmt.
Dann: was gezahlt wird, hängt vom Versicherungsvertrag ab - und die sind durchaus nicht immer gleich, da die Bedingungen von Gesellschaft zu Gesellschaft verschieden sind (der EU sei Dank...)
Glück wäre, wenn Du eine Hausrat Versicherung hättest mit sog. "Unterversicherungsverzicht", (wenn es denn, wie ich vermute, Deine Hausratversicherung ist, die es übernimmt. das geht aus Deinem Posting nicht eindeutig hervor), denn dann könnte es sein, daß Du den Neuwert der Gegenstände erstattet bekämst....
Ansonsten: Liste machen, soweit keine Belege mehr da, geschätzten Anschaffungspreis und Anschaffungdatum reinschreiben und den Kaufpreis. Wenn sich das jemand anschauen kommt, wird der zwar nicht jedes einzelne Buch angucken, aber schon etliches prüfen. Deswegen auch nur beschädigte Gegenstände angeben - es sei denn, Du möchtest eine Anzeige wegen Betrug oder Betrugsversuch riskieren. Wenn aber was beschädigt ist (auch in geringem Umfang), dann natürlich angeben.
Ääääääh, wenn ich was vergessen hab: schreib mir einfach ne PN - helf Dir gerne weiter.



Kostenloser Newsletter