Das Netzwerk zu Hause... ...spart nicht das Lernen!


So, mal was neues, was vielleicht manchem gar nicht so neu vorkommt:

Bienchen hatte vorhin sowie den gestrigen und vorgestrigen Tag derbe Probs mit dem I-net. :heul:
Alles saulangsam oder reagierte teilweise gar nicht und selbst der allwissende Wizard Göga wunderte lautstark und probierte all seine Zaubertricks.
An meinem Notebook lags nicht, das funzt perfekt, :hmm: woran kann es also liegen?

Drauf gekommen, freuten sich alle: Grund war der Router, der auf einen (zu-)viel frequentierten Kanal eingestellt war. Auf einen anderen eingestellt, läuft alles wieder großartig! :jupi:

Sollte wer von Euch zu Hause also ein Netzwerk am Laufen haben (Rechner Haupt- plus ein- oder 2 Nebenstellen, was also heutzutage über WLAN läuft, früher I-Net-Anbindung über Kabel), sollte bei vorstehend beschriebenem Ärger mal seinen Router befragen...

Wenn also Kindchen oder Ehefrau (-mann) rumnölen, daß deren jeweilige Station beim Einloggen oder auch Seitenaufbau Zirkus machen-- hier ein Tip an den verzweifelten Guru.
Man lernt ja nie aus ;) und es übt so schön. :lol:

Mögen Euer aller Rechengurken prima zuwege sein und ein schönes Wochenende!
Das wünscht Euch
Biene :blumen:


Bei W-Lan wäre da anzumerken, daß man nach Möglichkeit 2-3 Kanäle Abstand zum anderen W-Lan hat.


Und die Verschlüsselung / Bindung an die MAC-Adresse nicht vergessen gegen unerwünschten Besuch ;)


Zitat (BtU @ 03.07.2006 - 19:42:29)
Und die Verschlüsselung / Bindung an die MAC-Adresse nicht vergessen gegen unerwünschten Besuch ;)

Das setz ich vorraus ;)

Ok, wollte nur Mis(s/t)verständnisse vermeiden :D


Zitat (BtU @ 03.07.2006 - 20:20:47)
Ok, wollte nur Mis(s/t)verständnisse vermeiden :D

Aber wichtig ist es auf jeden fall und sehr viele gehen aus unwissenheit ungeschützt serven-das kann Folgen haben, von da her hast du natürlich recht.

hmmm... ich hab bei mir das Wlan wieder abgebaut. Einmal weils ständig zusammengebrochen ist und zum zweiten weil ich keinen vernünftigen WLAN to ethernet-Adapter bekommen hab.

Bin auf die Stromleitung umgestiegen: Reinstecken und läuft
und das mit ausreichender Geschwindigkeit. OK, der Spaß hat gekostet aber billiger als ein netzwerkkabel zu legen isses allemal.



Kostenloser Newsletter