Brotbacken, Rezepte: mit und ohne Automat

Ich habe Brotback-Automat mein Sohn geschenkt, der backt immer noch damit.
Selber kaufe ich Brot beim Dorfbackerei die wir hier haben die wirklich nur für unsere Dorf backt.
Mir ist das immer mit diesen Automaten hin und herr zu umständlich.

@Hornblower lange nicht gesehen nett das du wieder da bist.


Bearbeitet von internetkaas am 31.07.2005 20:11:15

Meine Mutti hat auch einen und macht sehr viel damit , ich denke aber , für die arbeitende Bevölkerung ist das einfach zu viel, obwohl , ist ja eigentlich alles nur ne Frage der Organisation,Wenn ich mal Rentner bin , backe ich mir alles selber :pfeifen:

Hallo Hornblower!

Unser Brotbackautomat steht auch im Keller!
Ich kann den Beitrag von PV nur unterschreiben.
Wenn man nach dem backen die Knethaken aus dem Brot entfernt entstehen immer hässliche Löcher im Brot.

Übrigens, Dein Tipp " Bolo do Caco" ist super!

obelix

Muss mich PV und obelix anschliessen: ich hatte einen von meiner Mutter und habe ihn wieder abgeschafft...


Grüße
Murphy

Unser Brotbackautomat wird nur benutzt, wenn wir am Sonntag einen Aal direkt aus Steinhude geholt haben und dazu frisches Brot essen wollen... ansonsten steht das Teil wegen bodenloser Faulheit im Schrank... Brot selber kaufen geht doch erheblich schneller und einfacher als selber backen... :blink:

Wir haben so einen Brotbackautomat zu Hause.
Verwende den immer mit den Aldi (bei uns Hofer) Backmischungen.

Funkt super und ohne großartig viel Aufwand,da der alles von alleine macht.

Wir verwenden ihn hin und wieder - bei uns hat sich die Anschaffung schon gelohnt. Weniger wegen den Kosten sondern vorallem wg. dem frischen Brotgeschmack. :sabber:

Kleiner Tipp: je sichtbarer das Ding steht, desto öfter wird er verwendet.
Hatte ihn mal für ein Zeit im Keller steht - da ist er vor sich hin verstaubt. Nun hat er einen fixen Platz in der Küche - und siehe da! :pfeifen:

Wir verwenden unseren Brotbäcker immer noch obwohl wir ihn schon 3 Jahre haben.
Im Winter mache ich mehr Brot selber, aber im Sommer gibts öfter gekauftes.


-evi-

P.S. Seitdem wir den Brotbäcker haben gibts bei uns auch öfter am Sonntag Zopf und ganz toll ist er für Pizzateig.

Ich verwende den Automaten in unregelmäßigen Abständen... missen möchte ich ihn eigentlich nicht.

Mein BBA piepst bevor er anfängt zu backen. Dann lasse ich den Teig aus dem Behälter plumpsen und entferne die Knethaken. Teig zurück in die Schüssel und voila... keine Probleme mehr mit löchrigen Broten ;)

Also für uns lohnt sich der Brotbackautomat. Ich kauf immer die Backmischungen im Aldi und back davon 2 Brote. Schneid dasBrot dann in Scheiben und frier immer so ca 5-6 Scheiben zusammen ein. Wenn ich dann Brot brauch, tau ich es einfach auf.
Ich hab mir den Brotbackautomat aber nicht selbst gekauft, sondern gebraucht von meiner Mutter geschenknt bekommen. Bei denen hat sich das mit 5Personen nicht gelohnt. Bei uns mit 3 Personen ist der optimal.


cathie

Hallo allerseits,

vielen Dank erstmal für die Begrüßung! Bin derzeit etwas beschäftigt und darum nicht so aktiv hier. Wenn wieder mehr Zeit ist, stelle ich auch wieder ein paar weitere Rezepte rein.

Die Bolos sind wirklich ein Renner :). Kommen auch gut, wenn man sie auf dem

Tja, der BBA.

Derzeit backe ich ja noch relativ viel per Hand, die mühe mache ich mir ja jetzt schon. Es scheint also so zu sein, daß es schon eine Arbeitserleichterung ist.

Abgesehen von der individuellen Bequemlichkeit scheint es demnach wenig Gegenargumente zu geben.

Gibt es irgendetwas, auf das man beim Kauf achten sollte?

Ich friere übrigens das Brot auch immer ein. Wieviele Scheiben bekommt Ihr denn so aus dem BBA-Brot geschnitten? Wieviel Backmischung geht überhaupt hinein in den BBA? Derzeit setze ich immer das volle Paket ein und bekomme daraus 1 großes Brot.

Ich habe mich übrigens in Kosten gestürzt und mir ein vernünftiges Brotmesser gekauft, nämlich die Brotsäge von WMF mit der 30 cm Klinge. Damit schneide ich per Hand schöne, gleichmäßige Scheiben mit wenig Kraftaufwand, und das Messer nimmt wesentlich weniger Platz weg als eine Brotmaschine. (OK, ich bin da eh Purist: Ich verabscheue auch Elektromesser und Burner; für den Braten habe ich ein ordentliches Fleischmesser und den Porree verarbeite ich mit dem kochmesser auch schneller als meine Frau mit dem Hechsler).

Viele Grüße,

H.H.

Hier noch einmal mein Beitrag vom 20.2.2005 zum Thema BBA:

Ich habe von meiner Freundin vor einigen Jahren einen Brotbackautomaten bekommen. Habe einige Male Brot gebacken, seither steht er im Schrank , bis ich im Vorjahr einmal Marmelade darin gekocht habe. Geht ganz einfach, man muss nicht rühren und aufpassen, dass nichts danebengeht. Werde es heuer wieder machen.

Liebe Grüße
Flodo2002

Zitat (Hornblower, 02.08.2005)
Wieviel Backmischung geht überhaupt hinein in den BBA? Derzeit setze ich immer das volle Paket ein und bekomme daraus 1 großes Brot.

In meinen Backautomaten passt eine 1/2 Hofer (=Aldi) Backmischung.

Ich überlege mir auch schon seit längerer Zeit ob ich mir so n Ding ma zulegen sollte...

Mag es total gerne wenn das Brot noch so schön frisch und warm ist...

Jedoch seh ich darin ein Problem... wenn ich frühs zum Bäcker geh hab ich auch ein frisches Brot (meistens ist es zwar nicht mehr warm aber naja) aber wenn ich frühs früchstücken will und mein BBA Brot essen will dann muss ich ja das vom Vortag nehmen dann ist es ja auch nicht wirklich frisch weil wenn ich warten müsste bis das neue Brot fertgi ist da bin ich ja frühs verhungert...

GLG

Daisyy

Mein Brotbackautomat hat eine Zeitschaltuhr, damit wäre das frische Brot dann zur gewünschten Zeit fertig.
Anfangs habe ich ihn oft benutzt, jetzt steht er im Keller im Regal.
Ab und zu benutze ich ihn, aber nur zum Teig herstellen. Formen und backen erledigt dann mein

ich find den BBA praktisch...
es gibt durchaus tage an denen bei usn niemand lust auf brot hat udn wenns einen dann sonntags überkommt, macht man sich schnell eins

in unseren BBA passt auch ein halbes paket der brotbackmischugn von lidl, es gibt aber auch größere

unserer ist von unold und der erste war nach 3 monaten plötzlich kaputt...blinkte wild...wir haben ihn eingeschickt und bekamen das "nächsthöhere" modell

die löcher von den haken sind natürlich nciht schöm...es gibt allerdings auch Automaten wo die knethaken automatisch wegklappen

das brot schmeckt richtig gut....

letztens habe ich eine backmischugn mit knoblauch und diversen gewürzen aufgepeppt udn das brot wurde von 4 personen beim grillen "rump und stump" aufgegessen, dabei gabs auch noch andere leckereien...

also außer den löchern und dem lauten piepsen (besonders schön wenn man das brot vorm schlafengehen anstellt udn nur ne kleine wohnung hat..) gibts m.m.n. keine gegenargumente

Ich tendiere derzeit wieder zu Backformen. Das letzte Mal habe ich mir von Freunden 2 Brotbackformen geliehen. Den Teig habe ich wie üblich mit dem Mixer geknetet und dann einfach in die Formen gefüllt.

Im Ganzen war dies dann schon mal bequemer als das Backen auf dem Blech. Für die guteKruste habe ich dann das Brot uas den Formen genommen und dann ein zweites Mal kurz in den Ofen geschoben.

Auf diese Art bekomme ich in einem Durchgang 2 kg Backmischung gebacken. Das ist für mich soweit ok.

Die kleinen Portionen und die Löcher waren es, die mich hier in den Berichten abgeschreckt haben.

Vielen Dank für die vielen Statements!

Viele Grüße,

H.H.



Edit:
Test

Bearbeitet von Hornblower am 16.02.2006 22:39:47

Brotbackautomat is ne nette sache, solang man nicht anfaengt und so sachen, wie sauerteigbrot, vollkornschrot-brot und andre schwere teige zubereiten zu wollen. Das hat unsren BBA gekillt... backmischungen und leichte hefeteige, pizzateig vorbereiten, frisches brot: optimal, aber leider nicht mit koerners und schrot drin...

Ich mache nur Pizzateig damit,das Brot wird mir einfach zu klein,ausserdem läuft meine superlange.Ungefähr 3 Std.für ein kleines Brot.

Zitat (fenjala, 12.09.2005)
Ich mache nur Pizzateig damit,das Brot wird mir einfach zu klein,ausserdem läuft meine superlange.Ungefähr 3 Std.für ein kleines Brot.

3 stunden ist die richtzeit. wenn ich mal brot backe dann nur den teig im BBA ca. 1 std. und ab in den ofen ca. 30min.

Ich besitze keinen BBA. Ich weiss schon nicht mehr wohin mit diesen ganzen Geräten. :(
Dafür backe ich mein Brot in einer Kastenform . Super lecker und dauert ca. 60 Minuten

Grundsätzlich gilt: Geräte, die im Keller stehen, werden nicht genutzt ... allein weil der Mensch von Natur aus ein faules Tier ist. Ich bin zwar kein Junggeselle mehr, sondern Vater zweier Kinder. Aber drei Dinge sprechen für den Brotbackautomaten. 1. Ich brauch weniger Zeit dafür als beim Gang zum Bäcker. Backmischung rein und nach der Backzeit raus ... und fertig. 2. Es gibt eine Riese Fülle von Fertigmischungen (z.B. Aurora), die in fast jedem Supermarkt erhältlich sind. 3. Preislich gesehen spart es eine Menge Geld im Vergleich zu Bäckerbroten ... und dieses ist bei vielen Junggesellen ja bekanntlich knapp.

Grüsse an alle
ws

also ich muss sagen, dass wir wegen einer erkrankung eines unserer söhne begonnen haben, brot selbst zu backen - das war vor 17 jahren! und wir backen (mit ganz wenigen ausnahmen muss ich leider gestehen) generell unser eigenes brot in verschiedenen geschmacksrichtungen und mit bestreuung - aber nur im backofen und nur in einer form!

ich hab mal in so einem billigladen wie kik oder so telflonbeschichtete backformen gekauft und die verwenden wir immer noch. ausserdem kann es ganz lustig sein, im sommer ein brot in form eines osterhasen oder weihnachtsmannes oder andersrum zu essen zu bekommen..... rofl

einfrieren von brot hab ich mir abgewöhnt - es bleibt leider m. ea. der geschmack und das crosse total auf der strecke. und wenn man frisches brot gewohnt ist, dann mag man halt kein altes mehr. das nicht aufgegessene brot (was bei 4 erwachsenen kindern eher selten vorkommt....) bekommen die hasen meines enkerls. die freuen sich auch immer.

gruss

Zitat
3. Preislich gesehen spart es eine Menge Geld im Vergleich zu Bäckerbroten ... und dieses ist bei vielen Junggesellen ja bekanntlich knapp.

hast du den stromverbrauch miteingerechnet :( :(
die frage....ob es dann billiger kommt selbst zu backen ist dahingestellt :rolleyes: :rolleyes:

Okay ... mit dem Stromverbrauh sehe ich ein ... akzeptiert!

ws

Unser Brot backe ich auch selber. Einen BBA habe ich aber nicht. Ich nehme Fertigmischungen von Aldi oder Plus und backe die in Backformen im Ofen. Ich bin ganztags berufstätig und backe spätestens jeden 2. Tag ein Brot. Ist halt alles eine Frage des Timings - man kann sich an alles gewöhnen.

Ein gutes Werkzeug habe ich mir vor ein paar Monaten allerdings schon angeschafft: Eine Brotsäge!

Ich verwende zum Brotschneiden ein WMF-Messer mit Wellenschliff und 30 cm Klinge (sic!). DIESE Anschaffung hat sich allemal gelohnt. Kann ich nur jedem empfehlen!

Überhaupt: Untersucht mal Eure Messer. Ich habe ja die Kriese bekommen, als ich letztens meiner Schwiegermutter in der Küche helfen wollte (eine gestandene Hausfrau). Zum Zwiebel-Würfeln gam sie mir ein Hümmelchen. Auf mein Meckern gab sie mir dann ihr bestes Messer: Ein Sonderangebot aus dem Aldi, 15 Jahre alt und so "scharf", daß man drauf reiten konnte.

Außer meiner Brotsäge habe ich mal in ein Zwilling Kochmesser und Fleischmesser investiert. Ferner habe ich einen guten Stahl in der Schublade. Ich sage Euch: Damit macht das Schnitzeln Spaß! Und wenn mal ein Finger im Weg ist, gibt das einen sauberen, wenig schmerzenden Schnitt, der schnell verheilt. :P

Also ernsthaft: Wenn Ihr viel in der Küche arbeitet, dann investiert in vernünftiges Werkzeug!

Viele Grüße,

H.H.

*hornblower laut applaudier* JAWOLLJA! Scharfe messer sind soooooo geil. Stimme jedem einzelnen wort zu!

Aber was buedde ist ein hummelchen? Sowas wie en kneipchen? Also quasi ein selbstverstaendlich stumpfes minimesser?


@eingefrorenes brot---> 2 min. auf voller stufe in offener tuete in die microwelle schmeissen und es ist wie frisch gebacken... auch kross...

Zitat (obelix, 01.08.2005)
Hallo Hornblower!
Übrigens, Dein Tipp " Bolo do Caco" ist super!
obelix

Hallo, wo steht was zu Bolo de Caco? Wir waren im Urlaub in Madeira und ich hätte mich reinlegen können. Gibts da wo ein Rezept?

Ich möchte meinen BBA nicht mehr missen - Allein schon, wenn mein Sohn abends Hunger bekommt und mein Brot soweit verschlingt, daß es nicht einmal für den nächsten Tag für 2 kleine Pausenbrote langt.
Auch für Feste mal andere Geschmacksrichtungen reinzubringen ist eine "neutrale" Brotbackmischung nicht schlecht, wenn man sie mit eigenen Zutaten verfeinert. Von getr. Tomaten bis Zwetschgen war da schon alles drin - aber nicht alles auf einmal.

Zitat (ulrike, 14.09.2005)
Hallo, wo steht was zu Bolo de Caco? Wir waren im Urlaub in Madeira und ich hätte mich reinlegen können. Gibts da wo ein Rezept?

Hab's gefunden. Ich hatte bei Brot & Brötchen gesucht. :pfeifen:

Hallo Ihr!

Ich backe total gerne mein Brot selbst.
Backe meist ein 3Minuten Brot.
Mein Problem ist, dass es schon am 2. Tag total trocken ist und da ich es alleine esse, kann ich es nie aufbrauchen. :unsure:
Nun die Frage: Was kann ich gegen Trockenheit tun und wo finde ich eine Silikonbackform für kleine Brote?

LIebe Grüße Eure Jules :blumen:

hallo,

mit der silikonbackform kannst du es mal im haushaltswarenabteilungen versuchen, oder auf trödelmärkten.

ich weiss nicht, wo du herkommst, auf jeden fall hier im ruhrgebiet habe ich die da schon gesehen, nur über die preise kann ich dir leider nichts sagen.

hast du schon mal probiert, ein bisschen mehr wasser beim backen zu nehmen?

Eine normale Kastenform für das Brot habe ich - aber ich suche ben eine kleine.
Danke für den Tipp.

Mit Wasser wird das Brot eher nasser - aber dann auch Gummihafter....

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:40:10



Wenn ich Brot backe stecke ich es in einen Plastikbeutel da bleibt es schön lange frisch. :pfeifen:

Mein Brot ist immer nur am ersten Tag frisch...dann wird es trocken....

Hat jemand noch Rezeptideen?

Hallo Ulrike,

hab die Idee auch von Madeira mitgebracht! Die Idee mit dem Ciabatta hatte ich dann auch schon länger, aber daß man Ciabatta aus einer Aldi-Backmischung machen kann, habe ich von einer Bad Camberger Köchin erfahren ("Hot Chilli Peppers": Imbis mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis in der Nähe der A3. Lohnt sich, abzufahren für ein schnelles Menü!).

Hat Dir Madeira auch so gut gefallen? Wir waren inzwischen 2x da. Das letzte Mal haben wir den Adlerfelsen erklommen! (Yeah!)

Seid Ihr auch so viel gewandert? Wo wart Ihr untergebracht?

Viele Grüße,

H.H.

Ich bin auf der Suche nach Bortrezepten, die schnell und einfach sind, aber durchaus lecker. Das Brot sollte allerdings auch ein paar Tage haltbar sein, da nur ich alleine das Brot esse...

Hautpsächlich suche ich nach Vollkornbrotsorten mit Körnern*G*

Bearbeitet von Jules_B am 21.09.2005 12:00:24

www.chefkoch.de

Auf so eine Anwort habe ich ja gewartet....
Ich suche jemanden, der mir aus seinen Erfahrungen heraus ein Rezept emfpehlen kann und nicht einfach eine Kochbuchseite auf der ich wieder alles rausuchen muss, backen muss um dann festzustellen, dass es auch mist war!
So war es nämlich bisher....und chefkoch,de kenne ich bereits und ich finde www.kochmeister.de besser....

Hättest Du Deine Frage präziser formuliert, wäre sicher auch die Antwort ausführlicher oder spezifizierter erfolgt. Aber sich anschließend mokieren (Zitat "darauf hab ich ja gewartet") und den Antwortenden damit zu brüskieren, ist nicht gerade die feine Art.

*G* Falls es dir aufgefallen ist hat sich darüber auch schon in anderen Threads drüber aufgeregt...
Es ist einfach nicht Sinn eines Forums einfach nur Linkverweise zu posten...
Dann kann ich das auch in Google eingeben.......
Es sollte auf keinen Fall bösartig wirken oder so....

Meine Tochter hatte früher fertig Backmischungen von Aldi oder egal wo.
War nicht trocken.
Sonst würde ich sagen die Bücherei hat oft guten Brotback Rezepte.

Ich war gestern beim Wal Markt...habe mir da mal so fertig Mischungen gekauft...
Schmeckt auch ganz gut, nur leider ist es nicht dasselbe, als wie wenn man sie selbst backt....mit eigenem Rezept...

Internetkaas, ich sehe, Du hast die Frage auch falsch verstanden - hier werden Erfahrungsberichte gesucht und keine Rezeptauswahl, Kochbücher oder Fertigmischungen. ;)

Achso lese gerade zurück lol hast recht Fiona123

Bearbeitet von internetkaas am 22.09.2005 09:00:58

Guck mal, extra für Dich: ein Link!

https://forum.frag-mutti.de/index.php?act=S...lite=brotbacken

Es gibt hier bereits zwei Threads zum Thema Brotbacken - ob mit Automat oder ohne - da sind auch Erfahrungsberichte drin und Rezepte und Tipps - ich mache mir sogar die Mühe, Dir das Suchen abzunehmen... ist es so recht? Oder möchte sich wieder jemand aufregen?

Vielen Dank!

Liebe Grüße Jules

Zitat (Jules_B, 22.09.2005)
Ich war gestern beim Wal Markt...habe mir da mal so fertig Mischungen gekauft...
Schmeckt auch ganz gut, nur leider ist es nicht dasselbe, als wie wenn man sie selbst backt....mit eigenem Rezept...

Du kannst die fertigbackmischungen nach deinem Geschmack ändern.Ich habe vom Aldi Volkornbackmischung mit gerösteten nüssen und Sonnenblumenkerne aufgepeppt uns hat es sehr gut geschmeckt.Lasse Deiner Fantasie doch einfach freien lauf.Viel Erfolg
Gruss Jasmyn
Zitat (Rausg'schmeckte, 01.08.2005)
Ich verwende den Automaten in unregelmäßigen Abständen... missen möchte ich ihn eigentlich nicht.

Mein BBA piepst bevor er anfängt zu backen. Dann lasse ich den Teig aus dem Behälter plumpsen und entferne die Knethaken. Teig zurück in die Schüssel und voila... keine Probleme mehr mit löchrigen Broten ;)

genauso mache ich das auch,und rundum zufrieden.Und billiger als beim Bäcker ist es auch!
Gruss Jasmyn
Neues Thema Umfrage