schnittblume rose


Hallo,

ich habe gestern Rosen geschenkt bekommen, habe sie auch schräg angeschnitten und heute lassen sie schon die Köpfe hängen. Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben was da vielleicht hilft.

Danke im voraus


Ich habe mal gehört, man soll Zucker mit in die Vase geben!!!
(sorry,aber du bist im falschem Thread.Vielleicht könnte es einer der Mods verschieben)

Gruß
Schnute :D


Zitat (Schnute @ 09.07.2006 - 08:48:01)
Ich habe mal gehört, man soll Zucker mit in die Vase geben!!!
(sorry,aber du bist im falschem Thread.Vielleicht könnte es einer der Mods verschieben)

Gruß
Schnute :D

und ich wollte Salz schreiben :huh:

War da nicht bei dem Strauß ein Päckchen Blumenfrisch dabei fürs Wasser? Meist gibt es sowas damit sie frisch bleiben.

Ansonsten gib den Blumen mal warmes Wasser, mach da bißchen Zucker rein und schneide die Stengel neu an. Das Ganze so 2-3 mal die Woche.
Das müsste den Rosen eigentlich helfen.

Viel Erfolg :blumen:


Statt Zucker gebe ich ein Tröpfchen Pril mit ins Wasser.
Zusätzlich zum schräg-anschneiden "öffne" ich die angeschrägte Stelle mit einer spitzen Nadel.

Die häufig mitgelieferten Päckchen Blumenfrisch kippe ich nicht mit ins Wasser.

Bearbeitet von gert am 09.07.2006 09:40:31


Schneide Deine Rosen mit einem scharfen Messer lang schräg an, wickle sie fest in Zeitungspapier und stell sie tief ins Wasser, das Zeitungspapier darf ruhig bis obenhin nass sein.
du kannst die auch alternativ eine Stunde in die Badewanne legen, den Blüten macht das nichts aus.

leider ist den Rosen die hitze zu viel um zu verhindern, das sie zu hängen beginnen, versuche einen kühlen Platz zu finden, ausserdem könnte man sie Täglich mehrmals mit Wasser besprühen, oder einfach unter die Dusche halten und nicht ausschütteln. Hilfreich währe auch jeden Tag die Vase auslehren, und mit frischem kalten Wasser zu füllen. Dadurch bringt das Blumenfrisch auch nicht viel, da du es ja jeden Tag auffüllen müsstest. Alternativ könntest du auch einen Tropfen Klorix in die Vase geben ( nicht mehr) das verhindert, das sich Bakterien bilden. Ach ja, eine hohe breite Vase ist auch sehr hilfreich die Rosen dürfen ruhig bis zur hälfte im Wasser stehen

wichtig für die Zukunft beim Rosenkauf, die Rosen nicht zu geschlossen kaufen, lieber schauen, das sie schon etwas aufgeblüht sind.

manche mögen diese Tips komisch finden, aber die sind aus der alten Floristenschule

Bearbeitet von Tulpe am 09.07.2006 10:17:47


Zitat (Tulpe @ 09.07.2006 - 09:35:15)
manche mögen diese Tips komisch finden, aber die sind aus der alten Floristenschule

Solln sie doch!
Wenn der Tipp erfolgreich ist, können die sich gehackt legen! :)

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Aspirin-Brausetabletten kopfhängende Schnittblumen noch mal für ein paar weitere Tage fit machen! :yes:


Zitat (gert @ 09.07.2006 - 09:32:55)
Statt Zucker gebe ich ein Tröpfchen Pril mit ins Wasser.
Zusätzlich zum schräg-anschneiden "öffne" ich die angeschrägte Stelle mit einer spitzen Nadel.

Die häufig mitgelieferten Päckchen Blumenfrisch kippe ich nicht mit ins Wasser.

Wahrscheinlich ist Julians Rose schon hin... allzulange halten die sich, bei warmem Wetter- meist nicht. :trösten:

Schnittblumen allgemein:

So wie Du (nochmal ein kleines Stück schräg nachschneiden und [mit einer Stopfnadel] einpieksen mache ich das bei Schnittrosen auch.


Bei Gerbera empfiehlt sich: gute Daumenbreite ab und ca. 1 1/2 cm tief längs einkerben.
Nur 6-8 cm Wasser in die Vase.

Dazu gebe ich 1/2 Kopfschmerztablette ins Wasser, kein Spüli. das Acetylsalicyl bewirkt bessere Haltbarkeit, als normales "Schnittblumenfrisch". Und es muß ja nicht das teure Marken-Aspirin sein ;) .
Damit halten sich auch gemischte Sträuße ein wenig länger.

Chrysanthemen aller Art: (Mehrtrieber und Großblumige)
Strauß etwas abschneiden (gute Daumenbreite), währenddessen frisch kochendes Wasser bereithalten, die Stiele feste mit Hammer oder Fleischklopfer plattklopfen und sofort kurz ins kochende Wasser tauchen.
Danach ganz normal in die Vase mit frischem Wasser.

Tulpen, Gladiolen, Narcissen, Lilien:
Zum Wasser eine gute Prise Zucker in die Vase!
Diese kleinen "Trick 17's" nennt man Zusätze.


Für alle Schnittblumen gilt: Stielblattzeug gehört nicht mit ins Wasser, es sollen nur die Stiele des Straußes zu gut 2/3 darinstehen.
Spätestens alle 2 Tage (mit Zusätzen) das Wasser wechseln, die Vase auswaschen und die Stiele von Algen freibürsten und nachschneiden. Vergammeltes sofort raus.
Dann stinkt's nicht nach Misthaufe oder Regentonne und Eure Blumen erfreuen Euch länger.
Zusätze wieder beifügen.
Ohne Zusätze: Wasser täglich wechseln, Stiele nachschneiden, Blattgrün und alles, was das Wasser in der Vase brackeig macht, weg- Vase spülen.

Und wenn nichts mehr geht... :trösten: einen schönen Rosenstrauß, oder die einzelne Rose, die Euch so viel bedeutet, könnt Ihr immer noch -kopfunter- zum Trocknen aufhängen. :blumen:

Hier noch ein weiterer Text voller wertvoller Tipps zum Thema Schnittblumen



Kostenloser Newsletter