reis im bett "kochen": energiesparend reis kochen


hallo, ich habe schon mehrfach gelesen, dass bei vielen leuten die mutter/ oma den reis mit heißem wasser aufgegossen hat, dann im bett zugedeckt und gegen mittag war der reis dann weich und warm.
ich habs natürlich ausprobiert und bei mir funktioniert das einfach nicht. was mache ich falsch? kann mir jemand vielleicht helfen? vielen dank im voraus!


Die Frage ist so gut, dass ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte. :P :P


Zitat (bonny @ 10.07.2006 - 20:18:32)
Die Frage ist so gut, dass ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte. :P :P

rofl rofl rofl

bla, hast du schon mal in den Tipps auf der Startseite geblättert?

Einfach mal Reis als Stichwort bei der Suche eingeben...


Also ich persönlich finde das etwas umständlich...ich bevorzuge die normalen Kochbeutel...hab da nicht so die gourmellen(?) Ansprüche... :D

Schau mal:Hier!

Milchreis kann man energiesparend im Bett zubereiten. Den Reis aufkochen lassen und dann in Zeitungspapier und die Bettdecke gehüllt ins Bett stellen. Nach etwa einer Stunde ist der Milchreis fertig. :P :P :P


Nachgefragt bei meiner Mutti (75), geht wirklich, du musst nur den Reis aufkochen und dann ins Bett packen, bis zum essen, min 2,5 h sagt meine Mutti.


2,5 h?
dann muss ich ja schon beim frühstück anfangen den reis aufzusetzen.
und wenn ich noch mal ins bett hüpfen will? :pfeifen:

nee, ich bleib beim kochbeutel


...ist das ekelig...
<_<


Der Knackpunkt ist der, dass man den Reis mit Wasser oder Milch aufkochen und dann wo auch immer warm stellen muss. Gießt du nur heißes Wasser in den kalten Topf, so kühlt die Chose zu schnell ab.

In der Schule hab ich's so gelernt: 1 Teil Reis, 2 Teile Wasser, Salz nach Belieben in den Topf geben. Deckel drauf, aufkochen, Herdplatte ausschalten und den Reis in der Nachwärme ausquellen lassen. Polierter Reis braucht so ca. 15 bis 20 Minuten, Naturreis knapp 'ne halbe Stunde. Kochbeutelreis verwende ich übrigens gar nicht, ist mir zu umständlich und losen Reis kann ich besser dosieren.

Milchreis: 1 Teil Reis mit 4 (!) Teilen Milch, etwas Zucker und nach Belieben einer Vanille- oder Zimtstange aufkochen, in Handtücher wickeln und dann ins Bett packen- oder während man den Reis aufkocht den Backofen auf ca. 120°C vorheizen, den Topf reinstellen, Ofen ausschalten und gut eine Stunde warten (evtl. zwischendurch mal umrühren). Dann ist der Reis fertig.


Cutiepie, was ist daran eklig? Eklig ist es nur, wenn man seine Bettwäsche nur alle Weihnachten wechselt. Wenn der Topf geschlossen ist und noch in Handtücher gewickelt wird, dann ist die Angelegenheit vom hygienischen Standpunkt her einwandfrei, so haben alle unsere Großmütter und Mütter in der Nachkriegszeit gekocht, als Brennstoff Mangelware war.

Bearbeitet von Valentine am 10.07.2006 20:54:55


Zitat (ichdiebine @ 10.07.2006 - 20:45:14)

und wenn ich noch mal ins bett hüpfen will?


Dan ist es schön warm ;) ;) ;)

Zitat (Valentine @ 10.07.2006 - 20:54:12)



Cutiepie, was ist daran eklig? Eklig ist es nur, wenn man seine Bettwäsche nur alle Weihnachten wechselt. Wenn der Topf geschlossen ist und noch in Handtücher gewickelt wird, dann ist die Angelegenheit vom hygienischen Standpunkt her einwandfrei, so haben alle unsere Großmütter und Mütter in der Nachkriegszeit gekocht, als Brennstoff Mangelware war.

Ich finds zwar nicht eckelig, essen wird ich es trotzdem nicht, wer weiß wer da schon alles ins Bett gepupst hat. Abgesehen davon ist laut der Hausfrauinformationsmedien und Home Shopping Sender, neben der Milbe nach recht viel anderes Ungeziefer und Dreck im Bettzeug, gesund kann das nicht sein.

Hoch lebe die:Kochkiste!
:D:D:D


Zitat (Denza @ 10.07.2006 - 20:58:08)
Zitat (Valentine @ 10.07.2006 - 20:54:12)



Cutiepie, was ist daran eklig? Eklig ist es nur, wenn man seine Bettwäsche nur alle Weihnachten wechselt. Wenn der Topf geschlossen ist und noch in Handtücher gewickelt wird, dann ist die Angelegenheit vom hygienischen Standpunkt her einwandfrei, so haben alle unsere Großmütter und Mütter in der Nachkriegszeit gekocht, als Brennstoff Mangelware war.

Ich finds zwar nicht eckelig, essen wird ich es trotzdem nicht, wer weiß wer da schon alles ins Bett gepupst hat.

rofl rofl Klasse rofl rofl
Na eigentlich nur du und deine Frau/Freundin, Denza :D

Aber ich glaub ich würds auch nicht machen wollen. Eklig direkt finde ich das nicht, aber wenn ich den essen sollte und bei dem Gedanken daran wo der Reis war ..... urg :wacko: neeee, lieber nicht :no:

Zitat (Denza @ 10.07.2006 - 20:58:08)
Ich finds zwar nicht eckelig, essen wird ich es trotzdem nicht, wer weiß wer da schon alles ins Bett gepupst hat. Abgesehen davon ist laut der Hausfrauinformationsmedien und Home Shopping Sender, neben der Milbe nach recht viel anderes Ungeziefer und Dreck im Bettzeug, gesund kann das nicht sein.

Wer da wohl schon ins Bett gepupst hat... :pfeifen: wohl diejenigen die darin schlafen.

Was Hausstaubmilben etc. angeht: ich find es weniger eklig einen dreifach eingepackten hermetisch verschlossenen Kochtopf reinzustellen als mich selber in ein total vermilbtes Bett zu legen. Aus diesem Grund sauge ich die Matratzen spätestens bei jedem zweiten Bettwäschewechsel mit der Polsterdüse von meinem Vorwerkstaubsauger ab.

Aus praktischen Erwägungen (Schlafzimmer im zweiten Stock, Küche und Esszimmer im Erdgeschoss) bevorzuge ich übrigens die von mir beschriebene Methode (Wasserreis auf der Herdplatte mit der Nachwärme ausquellen lassen, Milchreis im Backofen).

ja, von dort habe ich die "genauere beschreibung", habe auch dort gefragt, aber keine antwort bekommen.


ja, genau das ist der beitrag, aber: es funktioniert bei mir nicht, habe ich ja auch geschrieben. und ich würde gerne wissen, woran es liegt.


ich hab das morgens gemacht, nach 4 stunden (!!) war die milch noch lauwarm und der reis genauso hart wie vorher.
deshalb: ich weiß, dass es für manche leute wohl funktioniert und ich fände es ne tolle vorstellung, morgens schnell das zeug ins bett zu packen und mittags nicht mehr kochen zu müssen, aber.... es funktioniert bei mir nicht. :/


danke, so kenne ich es auch, nur stand in dem beitrag irgendwas von "heiße milch draufschütten und dann ins bett packen" und das wäre um einiges zeitsparender, wenn man es morgens ohnehin sehr eilig hat.... trotzdem danke!


naja, also wenn du es zu eklig fändest, einen topf mit deckel und umgewickeltem handtuch ins bett zu stellen: schweißt du dich dann jeden abend in plastikfolie ein, damit du nachts nicht mit dem "ekelhaften dreck" etc in verbindung kommst? ;)


Zitat (wurst @ 10.07.2006 - 21:01:23)
Hoch lebe die:Kochkiste!
:D:D:D

das geht angeblich auch mit einer normalen mikrowelle oder so, habe ich schon gelesen.. ;)

Zitat (-bla- @ 10.07.2006 - 22:05:34)
danke, so kenne ich es auch, nur stand in dem beitrag irgendwas von "heiße milch draufschütten und dann ins bett packen" und das wäre um einiges zeitsparender, wenn man es morgens ohnehin sehr eilig hat.... trotzdem danke!

Heiße Milch reicht nicht,du mußt das ganze schon einmal aufkochen lassen und dan ins Bett damit :D :D :D

Zitat (wurst @ 10.07.2006 - 22:14:59)
Zitat (bla- @ 10.07.2006 - 22:05:34)
danke, so kenne ich es auch, nur stand in dem beitrag irgendwas von "heiße milch draufschütten und dann ins bett packen" und das wäre um einiges zeitsparender, wenn man es morgens ohnehin sehr eilig hat.... trotzdem danke!

Heiße Milch reicht nicht,du mußt das ganze schon einmal aufkochen lassen und dan ins Bett damit :D :D :D

hmmm... ok. danke schön! und sry für das antwort-spamming... ich dachte, die antwort wird unter jeden beitrag einzeln angehängt... ;)

Zitat (-bla- @ 10.07.2006 - 22:19:15)
ich dachte, die antwort wird unter jeden beitrag einzeln angehängt... ;)

:D :D

Nö, wer zuerst kommt, mahlt zuerst :lol:

Zitat (-bla- @ 10.07.2006 - 22:19:15)
ok. danke schön! und sry für das antwort-spamming... ich dachte, die antwort wird unter jeden beitrag einzeln angehängt... ;)

Bitte schön, gern geschehen!
Und was die Antwortflut angeht- nun weißt du ja wie's geht- jeder hat mal angefangen.


Kostenloser Newsletter