Arme kühlen bei Sonnenallergie - aber wie ??


Hallo ins Forum,
die Frage fiel mir natürlich erst NACH dem Arztbesuch ein. Ich hab seit einer Woche Rötungen, Pickel mit Juckreiz an den Armen, Hals. Das hab ich seit ungefähr vier Jarhen regelmäßig immer im Sommer. Eine typische Sonnenallergie, meinte der Arzt. Arme kühlen und Cortisonsalbe nehmen, die ich noch vom letzten Hautarzt mitbekommen hatte. Die Salbe bringt aber diesmal leider gar nix - sonst hat sie immer geholfen und der Spuk war nach drei Tagen Behandlung vorbei. Jetzt leider nicht. Soll dann wieder zum Arzt gehen, wenn sie nicht hilft und wir suchen nach einer anderen.

Aber wie kühle ich - auch tagsüber bei der Arbeit? - am besten die Arme? Ich dachte da z.B. an das gleiche wie bei Wadenwickeln bei Fieber. Hmmmm. Das ist aber etwas arg umständlich bei der Arbeit, da ich da viel mit meinen Armen machen muß und die wohl eher leichter abfallen als dran bleiben (nicht die Arme, die Wickel *grins*). Und wer will von den Kollegen schon naße Tücher um die Ohren bekommen? *grins*

Hat da jemand nen Ratschlag oder Erfahrung? Am liebsten würd ich den Kühlschrank mitnehmen und die Arme immer drin laßen :lol:

Bearbeitet von Daniel am 12.07.2006 20:29:42


Versuchs mal mit einem AloeVera Gel oder Fenistil oder Soventol...

Frag aber vorher deinen Arzt, ob es sich mit der Cortisonsalbe verträgt...

ne Aftersun Lotion kühlt auch ganz gut...

Hat bei mir immer sehr gut geholfen...und zwar alle drei Vorschläge, nur hab ich nie ne Cortisonsalbe zusätzlich genommen...

Von Joghurt und Quark würde ich persönlich aber abraten


Ich habe seit Jahrzehnten allerbeste Erfahrungen mit Tschamba Fii gemacht, gibt es in der Apotheke.
Hilft gegen Sonnenbrand, Verbrennungen, Mückenstiche und und und.
Mein Vater hat das in den 50er Jahren während einer Afrika Reise entdeckt und Zeit seines Lebens drauf geschworen. Und das wurde dann vererbt.
Und völlig natürlich, ohne Chemie


Zitat (proteus @ 12.07.2006 - 20:33:51)
Ich habe seit Jahrzehnten allerbeste Erfahrungen mit Tschamba Fii gemacht, gibt es in der Apotheke.
Hilft gegen Sonnenbrand, Verbrennungen, Mückenstiche und und und.
Mein Vater hat das in den 50er Jahren während einer Afrika Reise entdeckt und Zeit seines Lebens drauf geschworen. Und das wurde dann vererbt.
Und völlig natürlich, ohne Chemie

Wie teuer ist das?

Ist das ne Salbe? Gel? Creme?

Scheint ja nen guter Tipp zu sein...

Ist nicht so teuer, 100 ml um die 12 Euro.
Ist wie Wasser, ein wenig klebrig, aber nicht unangenehm und riecht auch nicht schlecht. Gibt so einen leichten Film und zieht ziemlich schnell ein. Und nicht sparsam sein.
Ich nehme es als Sonnenschutz, hilft aber auch gegen Sonnenbrand, und Mückenstiche hören sofort auf zu jucken.


Zitat (proteus @ 12.07.2006 - 21:28:56)
Ist nicht so teuer, 100 ml um die 12 Euro.
Ist wie Wasser, ein wenig klebrig, aber nicht unangenehm und riecht auch nicht schlecht. Gibt so einen leichten Film und zieht ziemlich schnell ein. Und nicht sparsam sein.
Ich nehme es als Sonnenschutz, hilft aber auch gegen Sonnenbrand, und Mückenstiche hören sofort auf zu jucken.

Muß ich mich mal an meine Apotheke wenden, ob die das da haben..

Danke

:) ich würde die cortisonsalbe nicht mit anderen sachen mischen, das könnte alles verschlimmern.

zum kühlen würde ich einfach hin und wieder kaltes wasser über die arme laufen lassen und nur vorsichtig trockentupfen.

wenn es nicht besser wird, solltest du am besten noch vor dem wochenende zum arzt gehen, vielleicht brauchst du cortison in höherer dosierung.

und denk dran: vorbeugen ist besser als heilen: nur spezielle sonnencremes nehmen, calzium soll auch helfen (lass dich am besten in der apotheke beraten) und bloss nicht zuviel in die sonne.

ich wünsch dir gute besserung! :blumen:


:D Probier,s mit Aloe--Vera zum eincremen,oder schneide ein Blatt in der Mitte durch lege es auf!!Aloe--Vera kann man auch Trinken!!Schutz von Innen und Aussen!!Süsswasser-Algen helfen auch!!

Viel Erfolg
blumenelfe :blumen:


mir haben die ganz normalen Calcium Brausetabletten geholfen . Nach 3 Tagen war alles gut , also nehm ich sie hin und wieder zur Vorbeugung

Eine Thermoskanne mit Eiswürfel mitnehmen --zur Kühlung bis es besser wird???


Hallo zusammen,
danke für die Tipps. Calcium hat mir der Arzt auch schon empfohlen. Dann einen sehr hohen Sonnenschutzfaktor (60 bis 100) bei der Sonnencreme (darauf achten, daß sie Emulgatorenfrei und Fettfrei ist) drauf schmieren als Prophylaxe für später. Was ich dann für eine nehme, muß ich wohl selbst ausprobieren. Prinzipiell bin ich aber in der aktuen Allergiephase mit Selbststudien vorsichtig, da es auch jedes Jahr anders war von der Härte der Allergie her, dieses Jahr ist es eher hartnäckiger. Werde auch morgen wieder zum Arzt gehen. Es ist heute der erste Tag, daß es wenigstens nicht mehr so stark gejuckt hat. Die Pickel und die Rötungen sind aber noch da. Sehr schade ist halt, daß ich gerade jetzt die Sonne meiden soll :( Aber Sonnenbaden soll ich eh nicht machen, wegen meiner Krampfadern an den Beinen, die müßen auch operiert werden. Also darf ich von dem her eh nicht zu lang in die Sonne.

Hab im Netz über die Ursache der Sonnenallergie (eigentlich ist die Sonnenallergie in Wirklichkeit immer eine Lichtallergie) geforscht. Da kam auch was wegen Mangel an Niacin (Nicotinsäure, ein Vitamin B, die hat jeder in sich ob Raucher oder Nichtraucher ;-). Dabei könenn auch Schlafstörungen auftreten, die ich mitunter auch habe. Da werd ich ihn morgen noch drauf ansprechen (den Arzt). Eiweißhaltige Ernährung wäre dafür wichtig. Kann durchaus sein, daß ich davon zu wenig esse (Eiweiß).



Kostenloser Newsletter