Bügeleisen macht Flecken


mein bügeleisen hinterlässt so doofe flecken beim bügeln. die sind weiß bis gelb und krümelig. könnte das kalk sein? sollte ich sie einfach ma lmit essig füllen zum entkalken? hatte ja gehört, dass so eine kalkschicht ganz gut ist, da so nichts rostet.
habt ihr ne ahnung was das ist und wie mans wegbekommt?
vielen dank schon mal.

Bearbeitet von baruth am 19.07.2006 17:34:10


Wenn ich das richtig lese (sehe) sind das Ablagerungen bzw. Kalk was da krümelt das hatten wir auch mal. Da musste wohl mal Entkalker (oder auch Essig <_< ) nehmen.

Benutzt du denn kein gefiltertes Wasser für dein Bügeleisen? Wir nehmen immer das Kondenswasser von unseren Nachbarn aus dem Kondenstrockner (sie geben es uns!! *schwör*). Da ist fast nix mehr kalkiges im Wasser und ein bissl Duft vom Weichspüler kriegen wir auch noch mit. :P

Edit: Wegen dem Rost. Also normal ist das ja Edelstahl - da rostet normal nix. Und zuviel Kalk treibt die Energiekosten hoch!!

Bearbeitet von DasMännle am 20.07.2006 15:38:32


Zitat (DasMännle @ 20.07.2006 - 15:36:54)
Wenn ich das richtig lese (sehe) sind das Ablagerungen bzw. Kalk was da krümelt das hatten wir auch mal. Da musste wohl mal Entkalker (oder auch Essig  <_<  ) nehmen.

Benutzt du denn kein gefiltertes Wasser für dein Bügeleisen? Wir nehmen immer das Kondenswasser von unseren Nachbarn aus dem Kondenstrockner (sie geben es uns!! *schwör*). Da ist fast nix mehr kalkiges im Wasser und ein bissl Duft vom Weichspüler kriegen wir auch noch mit.  :P

Sind da keine Fussel drinnen?

Bei uns sammelt sich das Wasser nähmlich nicht, bei uns kommt es gleich in die Abwasserleitung, deshalb sehe ich es nicht ;)

Bearbeitet von Julchen1 am 20.07.2006 15:39:22

Äusserst wenig eigentlich. Klar sammeln sich einige Partikel im Wasser, aber das kann man abseien bzw einfach aufpassen und den Rest vom Wasser wegleeren oder Blumen giessen.

(Könnte ich eigentlich als Tipp einschicken. :P )


Danke für die Info... Hab ich gar nicht gewusst... :blumen:


dann schütte ich doch gleich mal den essig rein. was kann ich den in zukunft machen um das zu vermeiden? wasser aus der leitung ist ja dann wohl ungeeigntet. gibt es eine kostengünstige variante?


Destilliertes Wasser, vorbereitetes Wasser mit diesen Wasserfiltern oder eben mal probieren, wie ich oben beschrieben habe.


Nehmt am besten eine Mischung aus halb Leitungs und halb destiliertem Wasser.
Dann regelmäßig entkalken und schon klappt alles.

Wasser aus Wasserentkalkern geht auch, aber nicht aus Haus-Entkalkern.

Nehmt auf keinen Fall Wasser aus dem Kondenstrockner.
Die winzig kleinen Fusseln im Wasser machen Euch das Gerät kaputt.

Leitungswasser ist zu hart.
Destiliertes Wasser ist zu weich und tropft unten raus.

Die Ergebnisse sehe ich regelmäßig bei Geräten, die bei uns zur Reparatur abgegeben werden.

Zitat (Chucko @ 21.07.2006 - 13:03:59)
Nehmt auf keinen Fall Wasser aus dem Kondenstrockner.
Die winzig kleinen Fusseln im Wasser machen Euch das Gerät kaputt.

Naja unser Bügeleisen ist bis dato nicht davon kaputt gegangen. Deswegen habe ich ja auch noch das abseien erwähnt. Wäre halt ne kostenfreie Alternative zum destill. Wasser.

und ich gebe lieber keine tipps mehr

Ich hatte auch mal so ein Eisen.

Ich habe nur gemischtes Wasser genommen, so, wie in der Gebrauchsanleitung empfohlen. Destilliertes Wasser ist ja auch nicht teuer.

Trotzdem hat das Ding immer mal wieder gekleckert und das nervt einfach, zumal die Flecken auch nicht einfach abzuwischen sind, sondern das Kleidungsstück muss meistens gleich wieder in die Wäsche :angry:

Ich hab auch entkalkt, mit Essig, mit Entkalker und nix half.
Immer wieder hat das Bügeleisen so rumgerotzt.

Dann kam es weg und jetzt mit meinem neuen Eisen habe ich die Probleme nicht mehr.

Manchmal ist billiger eben doch nicht die bessere Wahl!


Du kannst das Bügeleisen im warmen Zustand auch mal über einen mit Essig getränkten lappen ziehen. Damit sich der Belag vom Boden des Eisens ablöst!


Wenn das Bügeleisen während des Dampfbügelns anfängt zu tropfen liegt es auch oft daran, dass das Bügeleisen zu wenig Watt hat. Ein Bügeleisen sollte mindestens 2000 Watt haben. Mit Eisen mit weniger Watte hatte ich nur ärger. Bei inensivem gebrauch der Dampffunktion sank immer die Temperatur so weit ab, das es anfing zu kleckern. :angry::angry:
Seit kurzem hab ich mir ein Eisen mit richtig Power gekauft. Ist das stärkste Bügeleisen, das es zur Zeit gibt. Satte 2600 Watt. :sabber::sabber::sabber: Kein rumgesiffe und immer schön Dampf. :blumen::blumen:

Modell: Siemens TB11322

Gibts hier: http://www.shopping-fever.com/shoppingfeve...talog/index.php
zum Bestpreis von 40,50 € + Versand. Billiger hab ich es trotz intensivster Suche bisher nicht gefunden.

Faltenfreie Grüße Knuddelbärchen


@ Knuddelbärchen
Die 2600W = Heizleistung, das bedeutet je höher die Watt-Zahl um so schneller wird das Bügeleisen auf die eingestellte Temperatur gebracht.

Denn höhere Leistung bedeutet nicht, höhere Temperatur.
Das Wasser fängt ab einer bestimmten Temperatur an Dampf zu entwickeln,
ob Du nun ein 1700W oder ein 2600W Gerät hast.
Die Temperatur ist immer die Gleiche, nur die Geschwindigkeit ist unterschiedlich.

Vielleicht war Dein vorheriges Bügeleisen undicht.
Das kann leider auch mal vorkommen.

Zitat
Die 2600W = Heizleistung, das bedeutet je höher die Watt-Zahl um so schneller wird das Bügeleisen auf die eingestellte Temperatur gebracht.
Denn höhere Leistung bedeutet nicht, höhere Temperatur.
Das Wasser fängt ab einer bestimmten Temperatur an Dampf zu entwickeln,
ob Du nun ein 1700W oder ein 2600W Gerät hast.
Die Temperatur ist immer die Gleiche, nur die Geschwindigkeit ist unterschiedlich.


Absolut RICHTIG und keine Einwände. Das Gegenteil hab ich ja auch nicht geschrieben. ^_^ ^_^ ^_^

Allerdngs hält ein Bügeleisen mit richtig Power die Temperatur permanent so hoch, das es bei Dauerdampf oder Intensivdampf nicht so weit abkühlt, das es mit dem Dampfen nimmer klappt und das Wasser aus den Löchern tropft. Mein altes Bügeleisen hatte nur 1200 Watt. Da hatte ich dauernd Probleme mit dem Dampf. Ich hab mir sogar so weit beholfen, dass ich heißes Wasser in den Tank füllte. :lol: :lol: :lol:

Nein, mein altes Eisen war nicht undicht. Es hatte einfach zu wenig Power.

Dampfende Grüße Knuddelbärchen

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 24.07.2006 13:22:22

Wie macht ihr das mit dem Essig?!
Kippt Ihr den direkt IN das Bügeleisen?!
Bekommt man den Geruch dann überhaupt wieder raus, oder stinkt dann jedes Mal die Wäsche beim Bügeln?!



Kostenloser Newsletter