Rotweinflecken an Wand


Hallo, liebe "Fleckenexperten",

ich hab ein wirkliches Problem.. Vergangenes Wochenende hab ich in meiner neuen Wohnung eine kleine Einweihungsfeier gegeben.
Wie es der Zufall will, hat ein Bekannter versehentlich eine Rotweinflasche vom Tisch gestoßen.
Die fiel dann natürlich mit Schwung zu Boden, zersplittere und ein Teil davon ging direkt auf die Wand (Rauhputz). Jetzt ist also die Wand voller Rotweinflecken und -spuren.

Was kann ich hier tun? Gibt es irgendeine Möglichkeit oder einen kleinen Trick, wie ich die Wand wieder sauberbekomme? Neu streichen ist problematisch, weil ich dann ja das ganze Zimmer streichen müsste.
Ich hab mich heute schon in diversen Geschäften umgesehen, aber Fleckenentfernen fand ich nur für Textilien ;(((

Bitte helft mir! :heul:

Vielen Dank!


Probier es doch mal mit dem " magischen Schmutzradierer " von Meister Pro***
Wenn du Rauhfasertapete hast, dann dürfte das kein Problem sein.
Hab es bei mir auch probiert..Flecken auf meiner terrakotta gestrichenen Rauhfaser sind weg und keine Spur der Behandlung zu sehen.

Musst aber vorsichtig rubbeln und lieber erstmal an einer kleinen Stelle ausprobieren, wo man einen eventuellen Fehlschlag auch nicht gleich sieht.

Viel Erfolg :daumenhoch:


Zitat (Muffmaus @ 24.07.2006 - 19:47:47)
Probier es doch mal mit dem " magischen Schmutzradierer " von Meister Pro***
Wenn du Rauhfasertapete hast, dann dürfte das kein Problem sein.
Hab es bei mir auch probiert..Flecken auf meiner terrakotta gestrichenen Rauhfaser sind weg und keine Spur der Behandlung zu sehen.

Musst aber vorsichtig rubbeln und lieber erstmal an einer kleinen Stelle ausprobieren, wo man einen eventuellen Fehlschlag auch nicht gleich sieht.

Viel Erfolg :daumenhoch:

Rauhputz!!, nix Tapete.

Feiyang: warum müsstest Du das gesamte Zimmer streichen? Übrigens, wenn Du schon in diversen Geschäften warst, warum hast Du nicht mal gefragt? Dein Problem ist doch kein Einzelfall.

Danke erstmal für die Tipps!

Nun, ich dachte, wenn ich nur eine kleine Stelle streiche, dann sieht man sicherlich den Übergang.

Ich hab mir heute Sil Oxi Perfekt gekauft.

Laut Gebrauchsanweisung ist das nur für Textilien und abwaschbare Oberflächen zu verwenden.
Ich hab es aber nun doch an die Wand gesprüht un das Ergebnis überrascht mich sehr. Die Flecken sind so gut wie verschwunden.

Nun mach ich mir aber einige Gedanken, ober der Einsatz wirklich so sinnvoll war, vor allem weil:

1. Kann ich den Rauhputz nicht abwaschen, könnten die Dämpfe gesundheitlich bedenklich sein?

2. Kann es zu Schädigungen am Mauerwerk kommen?

Wie gesagt, für einen solchen Einsatz ist das Produkt gemäß Gebrauchsanweisung nicht vorgesehen.


Zu 1: Tupfe den Rauhputz einfach mit nem feuchten Lappen ab. Kannst du aber auch vorsichtig abwischen. Das macht dem Putz nix aus, der hält das locker aus. Es entstehen keine geschundheitsschädlichen Dämpfe.

zu 2: Nein, das verursacht keine Schäden.

Der Einsatz war eine sehr gute Idee. Nur weils nicht auf der Gebrauchsanweisung steht, muß es noch lange nicht schlecht oder falsch sein. Theorie und Praxis sind halt immer noch unterschiedlich. :blumen: :blumen: :blumen:

Knuddelbärchen


Hi Knuffelbärchen,

vielen Dank für Deine Meinung!

Genau das habe ich gerade getan, den Putz mit einem feuchten Lappen abgetupft.

Allerdings hab ich im Zimmer immer noch einen sehr intensiven Geruch, die Wand "duftet" doch noch sehr nach dem Sil Oxi Perfekt.

Ich hab nun auch ein Kratzen im Hals, aber das kann natürlich daher kommen, dass ich beim Aufsprühen die Dämpfe direkt eingeatmet habe.

Mir ist auch ein bisschen was auf den Parkettboden getropft, hoffe dass das auch unbedenklich ist.

Aber trotzdem bin ich über die Wirkung erstaunt, hätte nicht gedacht, dass die Flecken so stark nachlassen.

Nun hoffe ich mal, dass der Geruch bis morgen verschwunden ist....

Danke nochmal!


Bearbeite die Stelle an der Wand mit einem Fön. Mal 10 minuten mit voller Temperatur draufhalten. Dann trocknet der Bereich aus und es sollte auch nimmer so riechen.
Kene Angst, das macht dem Putz nix aus.

Knuddelbärchen



Kostenloser Newsletter