Aaron ist eingezogen


Hallo Zusammen,

vor 2 Wochen ist unsere Labrador Rüde Aaron eingezogen. Der kleine ist jetzt 12 Wochen alt und einfach nur zum Knutschen. Die Katzen haben ihn auch schon super akzeptiert. Nun zu meiner Frage, kann mir vielleicht jemand eine gute Hundeschule in Duisburg nennen?
Ich würde mit dem kleinen Mann gern eine besuchen, habe auch eine gefunden, dort war es jedoch schrecklich!!!!
Dann habe ich mich bei einigen anderen erkundigt und da sollten 10 Stunden 350 Euro kosten, ich finde das etwas teuer, oder ist das ein normaler Preis?

Vielen Dank schon mal im Vorraus...

LG Kathy


Hallo Kathy,

wegen Preisen kann ich Dir leider nicht sagen, was üblich bzw. normal ist.

Hier ist aber eine informative Seite zum Thema: BHV e.V.

LG :blumen:


Vielen Dank für die schnelle Hilfe, werde mich da jetzt mal "durchwurschteln" und hoffe, dass ich etwas passendes finde.


Hast Du Deinen Aaron vom VDH speziell vom Deutschen Retriever Club ( DRC )?
Wenn ja, kannst Du dort mal anfragen.
Der Verein hat in ganz Deutschland Übungsgruppen die speziell auf das Wesen der Retriever ausgerichtet sind.
Wir waren mit unserm Golden auch dort und überaus zu frieden.


Probier es mal hier: www.drc.de
oder beim VDH direkt ( Verein Deutscher Hunde ).

Hi Kathy,

erst mal viel Spaß mit Euren Aaron. Leider werden die kleinen zu schnell groß ;) , aber irgendwie ist man ja auch froh wenn die Zeiten des *Schuheanfressens* etc. :labern: vorbei sind.

Im Raum Duisburg kenne ich mich leider nicht aus...aber 350 € für 10 Stunden :labern: ...was ist das bitte für eine Hundeschule???

Ich für die Welpenschule damals (vor zwei Jahren) 4,50 € die Stunde gezahlt. Wenn man eine Zehnerkarte gekauft hat, hat das ganze denn noch 40 € gekostet.

Für die jetzige Hundeausbildung zahle ich 50 € im Jahr. Dafür haben wir zweimal wöchentlich Einzelunterricht bei einer erfahrenen Ausbilderin, könne zusätzlich Schutzdienst, Agility und Fährtenarbeit machen.

Für den Schutzdienst und Agilty muß pro Trainingseinheit noch zusätzlich 1 € gelöhnt werden, da die Trainingsutensilien sehr teuer sind und auch mal erneuert werden müssen. Aber ich finde das ist alles noch bezahlbar.

Also alles gute für die Suche nach einer passenden Hundeschule!

L.G.

Suzi


Aaron ist nicht von einem VDH Züchter, hoffe cih finde trotzdem etwas passendes.

Suzi: Ja, eine Schule mit solchen Preisen suche ich, finde das aber hier in der Nähe irgendwie nicht... naja, nicht aufgeben.

Hoffe mit euren Tips finde ich endlich etwas passendes.


Hi Kathy.....einer guten Hundschule ist es egal ob Du einen VDH-Hund hast oder nicht. Das wird bei uns auch nicht so eng gesehen....eigentlich heißt das ganze Rassezuchtverein für Hovawarthunde, aber das hört sich nur so geschwollen an. Willkommen ist jeder...bei uns trainieren auch Mischlinge, Schäferhunde, Goldies, Borders, Doggen.......und, und, und.

Ich würde das ganze auch sonst langweilig finden.


Ja Suzi, da hast du wohl recht :) , das sehe ich auch so. Muss jetzt gleich erst mal arbeiten, dann werde ich morgen früh wohl mal weiter suchen.

Und berichten, wenns was neues gibt.


ich bin bei einem GSV. Bei uns kostet die Zehnerkarte Welpenstunde 25€ und die Zehnerkarte Junghundeschule 35€. Wenn du Mitglied im Verein bist, kostet das für eine Person 35€ im Jahr. Was es für jede weitere Person einer Familie kostet weiß ich leider nicht, da ich alleine bin.
Ich kann nebenbei auch noch Fährte machen, Obedience und Clicker. Nur Agility nicht, weil der Platz dafür nicht geeignet ist. Aber im Welpengehege sind viele Agilitygeräte in Kleinformat *g* so zum Spass.
Achja, Schutzdienst könnte ich auch noch machen, aber mit dem Hund... rofl rofl rofl rofl


Zitat (Chucko @ 22.08.2006 11:22:44)
Hast Du Deinen Aaron vom VDH speziell vom Deutschen Retriever Club ( DRC )?
Wenn ja, kannst Du dort mal anfragen.
Der Verein hat in ganz Deutschland Übungsgruppen die speziell auf das Wesen der Retriever ausgerichtet sind.
Wir waren mit unserm Golden auch dort und überaus zu frieden.


Probier es mal hier: www.drc.de
oder beim VDH direkt ( Verein Deutscher Hunde ).

Das kann ich auch nur empfehlen.
Bin selbst seit 5 Wochen stolze Labby-Rüden-Besitzerin (DRC-Papiere). Da wird Ausbildung im rassetypischen Rahmen vermitteltRetriever-Club.

Viele Hundeschulen (und sogenannte...) halten die Ausbildung der Hunde zu allgemein.
Ein Labrador, und insbesondere der Rüde, braucht eine feste, aber ruhige Hand und viel Geduld. Dazu eine seiner Rasse entsprechende Ausbildung. :blumen:

Zitat
Ein Labrador, und insbesondere der Rüde, braucht eine feste, aber ruhige Hand und viel Geduld. Dazu eine seiner Rasse entsprechende Ausbildung. 

braucht das nicht jeder Hund, unabhängig von Rasse oder Geschlecht??!! :P

Der Preis ist n bißchen happig. Bei uns in der Gegend kostet der Spaß ca 200.- €
Ich würde mir aber auf jeden Fall vor Vertragsabschluß ne Stunde Hundeschule ansehen. Es gibt viele, die einfach kein Händchen für ne gescheite Ausbildung haben. Es nützt Dir nix, wenn der Hund mit aller Gewalt "erzogen" wird.
Ich hab übrigens meine Süße (ein Kangal- türkischer Herdenschutzhund aus dem Tierheim und ganz bestimmt nicht einfach ) selber gradegebogen. Sie ist mittlerweile ein richtiger Schatz geworden.
Vorher war sie nicht mit der Kneifzange anzufassen. :D
Mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl klappts auch ohne Hundeschule und die Bindung ist garantiert fester. :daumenhoch:


Hallo,

habe jetzt endlich eine super tolle Hundeschule gefunden. Kostet 33 Euro im Monat und die bieten vom Welpen bis zu Erwchsenen Hund wirklich alles an, was man möchte. Der Umgang mit den Tieren ist liebevoll und dem Hunden gefällt es ansdcheinend auch sehr gut. Aaron jedenfalls fühtlt sich super wohl dort.

LG Kathy


Zitat (hundemama @ 10.09.2006 17:40:13)
Zitat
Ein Labrador, und insbesondere der Rüde, braucht eine feste, aber ruhige Hand und viel Geduld. Dazu eine seiner Rasse entsprechende Ausbildung. 

braucht das nicht jeder Hund, unabhängig von Rasse oder Geschlecht??!! :P

Mann, wenn Du mir das jetzt nicht gesagt hättest, ich wär da NIE von selber drauf gekommen.

LIEBEN DANK; HUNDEMAMA!
:pfeifen: :pfeifen:

Meinte das ja nicht böse, nur hört sich da ja immer bissl komisch an, Hundeschule speziell für Retriver. Weil gerade die Rasse und der Charakter und und und.
:unsure:

@Kathy
freut mich, dass du eine HuSchu gefunden hast, in der du dich wohl fühlst und die Hunde, wie du berichtest, auch.

LG, Sabrina rofl



Kostenloser Newsletter