Geschirr-Reiniger für die Spülmaschine: Welcher geht schonend mit Glas um?


Welche Geschirr-Reiniger-Pulver /-Tabs sind denn relativ schonend zu Gläsern, so dass die sogenannte Glaskorrossion später (oder vielleicht gar nicht ??) eintritt?
Gibt's da bestimmte Marken?

Welche Tipps und Tricks (außer Handspülen ;) ) habt ihr gegen Glaskorrossion?

Viele Grüße!
Celia


Aus Pappbechern trinken...

Nee ernsthaft, habe seit Jahrzehnten einen Geschirrspüler und immer unterschiedliche Mittelchen benutzt, aber noch nie hatte ich einen Fall von "Glaskorrosion"... :lol:

Das ist wohl eine ähnliche Angelegenheit wie: "Milch wirkt gegen Maroditis" *hihihi* :lol:

Bearbeitet von fiona123 am 22.08.2006 12:47:18


Zitat (fiona123 @ 22.08.2006 12:43:47)
Nee ernsthaft, habe seit Jahrzehnten einen Geschirrspüler und immer unterschiedliche Mittelchen benutzt, aber noch nie hatte ich einen Fall von "Glaskorrosion"...  :lol:

Das ist wohl eine ähnliche Angelegenheit wie: "Milch wirkt gegen Maroditis" *hihihi*  :lol:

Also, dann hast du irgendwie Glück gehabt, aber bei meinen Gläsern sieht man diesen milchigen (bei bestimmten Gläsern auch bläulich schimmernden) "Belag". DAs ist sicher keine Einbildung.

Bearbeitet von Celia am 22.08.2006 12:52:54

Zitat (fiona123 @ 22.08.2006 12:43:47)
Aus Pappbechern trinken...

Nee ernsthaft, habe seit Jahrzehnten einen Geschirrspüler und immer unterschiedliche Mittelchen benutzt, aber noch nie hatte ich einen Fall von "Glaskorrosion"... :lol:

Das ist wohl eine ähnliche Angelegenheit wie: "Milch wirkt gegen Maroditis" *hihihi* :lol:

..also ich kann mich auch nicht beschweren, obwohl ich ständig die "Mittelchen" wechsel.

Blödsinninig finde ich die Tabs wo schon Salz und Klarspüler drin enthalten sind.

Zitat (Suzi @ 22.08.2006 13:01:12)
Blödsinninig finde ich die Tabs wo schon Salz und Klarspüler drin enthalten sind.

Die benutze ich auch nicht. Daran kann's also nicht liegen. :unsure:

Wir spülen nur mit den billigsten Tabs (60 Stück ca. 3Euro), allerdings füllen wir den Geschirrspüler, regelmäßig, mit Salz und Klarspüler nach.
Und außerdem, seit wann kann Glas rosten, das ist doch sicher nur eine Erfindung der Werbe"fach"leute.

Bearbeitet von Ludwig am 22.08.2006 13:40:36


Zitat (Celia @ 22.08.2006 12:41:01)
Welche Geschirr-Reiniger-Pulver /-Tabs sind denn relativ schonend zu Gläsern, so dass die sogenannte Glaskorrossion später (oder vielleicht gar nicht ??) eintritt?
Gibt's da bestimmte Marken?


Ich verwende seit 13 Jahren unterschiedliche Tabs, meistens die Billig-Tabs von Aldi oder Schlecker. Glaskorrosion nicht die leisesten Anzeichen , wenn es sowas überhaupt geben sollte. Ich glaub das sind alles neu erdachte Begriffe, dass wir Verbraucher aus Angst davor das teure Zeug kaufen.

Nehme auch seit Jahren GS-Pulver von Discountern und habe nie Probleme damit gehabt. Aber immer schön separat: Pulver, Salz, Klarspüler.

Diese 4fach TAbs traue ich einfach nicht. Will das meine "Ruby" noch lange glücklich ist und fleißig spült. :lol:


Zitat (Ludwig @ 22.08.2006 13:34:04)
Wir spülen nur mit den billigsten Tabs (60 Stück ca. 3Euro), allerdings füllen wir den Geschirrspüler, regelmäßig, mit Salz und Klarspüler nach.
Und außerdem, seit wann kann Glas rosten, das ist doch sicher nur eine Erfindung der Werbe"fach"leute.

Nur damit es klar ist:
1. Ich benutze Reiniger ohne "Zusatzfunktionen" wie Salzersatz, etc.
2. Ich fülle Salz regelmäßig nach.
3. Klarspüler ist auch immer im entsprechenden Fach

4. Diese Trübungen sind wirklich vorhanden und keine Erfindung. (Ich seh sie schließlich!)

"Spülprozessbedingte Korrosion
Obwohl Glas als chemisch resistent gilt, wird es von Säuren und Laugen, selbst von reinem Wasser angegriffen, besonders bei erhöhter Temperatur. Je nach den Bedingungen in der Spüllösung wie dem pH-Wert, der Ionenart und -menge ergeben sich unterschiedliche Korrosionsarten: Im sauren bis neutralen Bereich überwiegt die Gelbildung in der Glasoberfläche und ein Auslaugen von Alkaliionen. Im alkalischen Bereich wird durch hydrolytische Spaltung von Silicium-Sauerstoff- Silicium-Bindungen zusätzlich das Silicatgerüst aufgelöst. Die nach dem Herauslösen der Alkaliionen zurückbleibende hochkieselsäurehaltige Glasoberfläche erscheint trübe.
Bei ungleichmäßiger Temperaturverteilung über die Glasoberfläche während der Glasherstellung kann es zu Diffusionsprozessen von Alkaliionen von den wärmeren zu den kälteren Bereichen kommen. Beispiel: Beim Rundschmelzen am Mundrand oder beim nachträglichen Ansetzen eines Stiels oder Henkels. Obwohl diese Oberflächen zunächst optisch einwandfrei erscheinen, können an diesen Stellen verstärkt Alkaliionen herausgelöst werden und das Glas charakteristisch trüben; zum Beispiel symmetrisch ringförmig oder auch flächenförmig. Veränderungen auf der Glasoberfläche, die beim maschinellen Spülen auftreten können, sind irreversible Trübungen oder irisierende Beläge also irreparabel. Ob es sich um solche Erscheinungen handelt, kann mit dem Somat Maschinen-Pfleger oder Somat Klarspüler und einem feuchten Lappen geprüft werden. Lassen sich die Trübungen nicht beseitigen, handelt es sich um Glaskorrosion. Ursache für das Entstehen dieser Phänomene ist also die chemische Empfindlichkeit der Gläser.
..."
(http://www.somat.de/tf_hintergrund2.php#spuelmaschinenglas)

www.somat.de? :lol: rofl Genau die richtige Quelle für unabhängige Untersuchungen zu diesem Thema.... *sorry Celia*

Bearbeitet von fiona123 am 22.08.2006 13:49:15


WDR.de:
"Warum werden Gläser in der Spülmaschine stumpf?

"Gleich kommt mein Nachbar. Den find' ich richtig gut..." Mit diesem Satz begann einer der nervigsten, aber auch bekanntesten Werbespots der späten neunziger Jahre. Eine junge Frau wollte darin dem neu zugezogenen Junggesellen von nebenan imponieren. Leider stellte sie kurz vor ihrem Date fest, dass ihre Gläser Schlieren hatten und stumpf wirkten. Der kurze Werbefilm wurde wahrscheinlich deshalb so berühmt, weil jeder von uns das Problem mit fleckigen Gläsern kennt. Obwohl alles frisch gespült wurde, sieht es trotzdem unappetitlich und schmutzig aus.
http://www.wdr.de/themen/forschung/1/klein...style=forschung

Überzeugt das mehr?


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 12:09:11


Wikipedia sagt zum Thema Korrosion das

Da ist auch Glaskorrosion beschrieben.

Welches Geschirrspülmittel da am besten ist? Meine Erfahrung ist, daß es am Glas liegt. Ich spüle immer mit billigem Mittel und achte drauf, daß genug Klarspüler und Salz in der Maschine sind.
Manche Gläser sind nach Jahren immer noch blank wie am Anfang und andere schon nach 3 oder 4 Spülgängen so trüb, daß man nicht mehr durchgucken kann... Ich hab nur billige Gläser, weil sie mir eh hinfallen und dann kaputt sind. Also kann es an billigen Gläsern liegen (wie bei Wiki angedeutet), muß es aber nicht.


Else


Zitat (MEike @ 22.08.2006 13:53:29)
In diesem Thread hatten wir mal eine lange Diskussion zu Geschirrspülmitteln, danvei ging es zwar um Silberbesteck, aber villeicht hilft es dir ja weiter:

Silber in Spülmaschien

Und hier hatten wir das Thema auch schon einmal:

Wie bekomme ich Gläser wieder sauber, Glaskorussion !!!

Es geht mir um GLAS.

Ich will's nicht wieder wegbekommen, sondern VERMEIDEN! (präventiv!!!)

Zitat (Else @ 22.08.2006 13:57:31)
Wikipedia sagt zum Thema Korrosion das

Da ist auch Glaskorrosion beschrieben.

Welches Geschirrspülmittel da am besten ist? Meine Erfahrung ist, daß es am Glas liegt. Ich spüle immer mit billigem Mittel und achte drauf, daß genug Klarspüler und Salz in der Maschine sind.
Manche Gläser sind nach Jahren immer noch blank wie am Anfang und andere schon nach 3 oder 4 Spülgängen so trüb, daß man nicht mehr durchgucken kann... Ich hab nur billige Gläser, weil sie mir eh hinfallen und dann kaputt sind. Also kann es an billigen Gläsern liegen (wie bei Wiki angedeutet), muß es aber nicht.


Else

Danke, Else! :D

Ich nehme auch die billigen Spültabs und meine Gläser sind völlig in Ordnung. Salz und Klarspüler nehme ich auch.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 12:08:31


Wir nehmen die Billigtabs wo Salz und Klarspüler schon mit drin ist und füllen dies auch nicht mehr nach.
Das Geschirr kommt einwandtfrei aus der Maschine, der Maschine geht es prächtig und von Glaskorrosion oder sonstigem weit und breit keine Spur.


Hallo Celia,

ich kenne das auch und es kommt definitiv von der Spülmaschine. Auch bei diversen Freundinnen hab ich schon die milchigen Gläser gesehen, es ist KEINE Einbildung.
Ich vermute, es liegt vielleicht am Glas selbst, da gibt es ja auch Unterschiede, aber wissen tu ich's natürlich nicht.


Hatte immer Ärger mit meinen Gläsern, bis ich das Zeug von HAKA benutzte. Das ging jahrelang gut, plötzlich wars vorbei mit der Pracht. Nehme jetzt Somat 3in1 und fülle zusätzlich Salz nach. Ergebnis ist gut.
Ich vermute aber, die Ursache liegt in unserer eigenen Hauswasserversorgung. Das Wasser muß ja einmal im Jahr untersucht werden und die Ergebnisse sind nicht immer gleich.


ich oute mich- verwende diese 3 oder 4 in one Tabs, nachdem ich einmal gelesen habe, dass diese Tabs gut sein sollen. Ich glaube, es war sogar Stiftung Warentest- schlecht seien sie nur bei sehr hartem Wasser..Mit stumpfen Gläsern habe ich auch keine Probleme..


Wenn man mit Technikern u. mit Leuten, die berufsmäßig etwas von Porzellan und Glas verstehen, redet, dann bekommt man nur einen Rat:

Keine Tabs!

Sie schaden der Maschine u. dem Geschirr.

Und was die Glaskorrosion angeht, wir hatten hier einen Laden, da gab es teures Geschirr u. Glas u. der Besitzer war ein absoluter Experte.
Und der hat ganz klar gesagt, hochwertiges Glas gehört nicht in die Spülmaschine.
Gegen Glaskorrision gibt es kein wirkliches Mittel, es lässt sich nicht verhindern.


Hallo Celia, ich habe das auch, dass Gläser milchig und unansehnlich aussehen, aber es ist nur eine Sorte, wo es sehr schlecht aussieht. Versuch es mal mit Calgonit Protector. Habe das auch mal ausprobiert, allerdings, als es schon zu spät war :lol: . Deshalb kann ich jetzt nicht sagen, ob es eine tolle Wirkung hat.

Hier mal ein Link und ziemlich weit unten ist das Produkt auch abgebildet.

http://www.calgonit.de/solutions.shtml

Wünsch dir, dass es was bringt.

LG Nena


Hallo Celia,

ich persönlich halte von Tabs nicht viel, da man die Dinger nicht dosieren kann.

Wenn Du einmal nur Gläser spülen willst, empfehle ich Dir, einfach weniger Pulver zu nehmen, als auf der Verpackung angegeben. Und nach Möglichkeit, ein Glas- oder Kurzprogramm.

Gruß Klaus N


Ich nehm immer Billigtabs vom ldi+Salz+Klarspüler...alles sauber und keine Kratzer am Glas!


Zitat (Miele Navitronic @ 25.08.2006 20:48:31)
Ich nehm immer Billigtabs vom ldi+Salz+Klarspüler...alles sauber und keine Kratzer am Glas!

So mach ich das auch.
Außer:
Ich kauf nicht beim Idi!
:D

Zitat (Miele Navitronic @ 25.08.2006 20:48:31)
Ich nehm immer Billigtabs vom ldi+Salz+Klarspüler...alles sauber und keine Kratzer am Glas!

Glück gehabt! So hab ich's nämlich auch gemacht, aber trotzdem werden manche Gläser trüb. Es liegt wohl wirklich am Glas.
Dooferweise sind es ausgerechnet die Weingläser, die am meisten betroffen sind :(

Zitat (Celia @ 25.08.2006 22:02:45)
Zitat (Miele Navitronic @ 25.08.2006 20:48:31)
Ich nehm immer Billigtabs vom ldi+Salz+Klarspüler...alles sauber und keine Kratzer am Glas!

Glück gehabt! So hab ich's nämlich auch gemacht, aber trotzdem werden manche Gläser trüb. Es liegt wohl wirklich am Glas.
Dooferweise sind es ausgerechnet die Weingläser, die am meisten betroffen sind :(

das wirds sein...ich spül meine nämlich auch so bei 65-75°C....alles okay!

Glaskorrosion heißt auch nicht, dass das Glas Kratzer bekommt, es wird trüb



Kostenloser Newsletter