Nachbarn... spielende Kinder im Garten...

Gesperrt Neues Thema Umfrage
Zitat (Vogulisli, 19.04.2007)
Haste Recht ,Grisu,Kinder sind meistens die Dummen! Und das schlimmst daran ist,dass sie sich nicht wehren können !
Und klar muss man da alles versuchen,um den Burgfrieden wieder herzustellen !
Nur glaub ich das ist in diesem speziellen Fall vergebene Liebesmüh !
LG Vogulisli

Hallo...

..."ein Kampf (hier um den Nachbarschaftsfrieden!!!) ist erst verloren, wenn ALLE Schlachten geschlagen sind..."

Ich würde immer wieder versuchen, ein Gespräch zu führen... ... ...

mit an das Gute im Menschen glaubendem Gruß von hier an DICH...

Grisu...
Zitat (Antina, 19.04.2007)
Liegt sicherlich auch an der Art, wie Kinder - gerade in Spanien - einfach schlicht aber immer willkommen geheissen werden!
Da kann man nur sagen: VIVAESPAÑA !!!  :wub:

:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:
Zitat (VIVAESPAÑA, 20.04.2007)
Zitat (Antina, 19.04.2007)
Liegt sicherlich auch an der Art, wie Kinder - gerade in Spanien - einfach schlicht aber immer willkommen geheissen werden!
Da kann man nur sagen: VIVAESPAÑA !!!  :wub:

:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

:blumen: :blumen: gibt es wirklich noch einen dritten Teil??? Ist in Ordnung !! :blumengesicht:
Zitat (Sparfuchs, 18.04.2007)
Eigentlich sollte die Schule das Wissen fürs Leben vermitteln, die Lehrpläne sind aber noch weit hintendran.

Heute lernen nur noch wenige Kinder Kochen, Ernährung, Benehmen - Dinge die auserordentlich wichtig sind, dagegen werden Dinge gelernt, die kurz nach der Schulzeit nie mehr gebraucht werden und vergessen sind.

:) der meinung bin ich nicht, die schule kann vielleicht dabei unterstützen, aber eigentlich sollte ein kind diese werte zuhause erlernen, in der familie.

man kann nicht alles auf die schule schieben. viele eltern machen es sich da sehr einfach.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 20.04.2007 15:57:33
Zitat (VIVAESPAÑA, 20.04.2007)
Zitat (Sparfuchs, 18.04.2007)
Eigentlich sollte die Schule das Wissen fürs Leben vermitteln, die Lehrpläne sind aber noch weit hintendran.

Heute lernen nur noch wenige Kinder Kochen, Ernährung, Benehmen - Dinge die auserordentlich wichtig sind, dagegen werden Dinge gelernt, die kurz nach der Schulzeit nie mehr gebraucht werden und vergessen sind.

:) der meinung bin ich nicht, die schule kann vielleicht dabei unterstützen, aber eigentlich sollte ein kind diese werte zuhause erlernen, in der familie.

man kann nicht alles auf die schule schieben. viele eltern machen es sich da sehr einfach.

Ich glaube auch, dass es Aufgabe der Eltern wäre. Aber viele können und/oder wollen ihren Kinder das nicht mehr vermitteln. Soweit ich weiss, gab es früher "Benimm-Unterricht", aber ich glaube im Zuge vom Tanzunterricht.

Jedenfalls fände ich es als Schulfach gar nicht mal schlecht! :hmm:

Wieso soll Benehmen beibringen ne Sache von der Lehrern sein? Heißt dann also soviel wie den Kids braucht vorher nix beigebracht zu werden und die Eltern können sich auf die faule Haut legen? Aber wenn ich mir manche Kids so anguck glaub ich echt, dass das viele Eltern denken.
Und wieso Kochen lernen in der Schule? Da soll höchstens verfeinert werden, wer mit 15 oder so noch nicht mal Wasser heiß kriegt oder Nudeln kochen kann, sollte sich bei seinen Eltern bedanken und sich selber nen Arschtritt verpassen, weil man da nicht hinterher war.
Ernährung lernen in der Schule? Im Normalfall sinds die Eltern die die Kids 6 Jahre ernähren, bevor die ne Schule von innen sehen, die müssen denen n gutes Beispiel sein und denen das vorleben, wie man sich gesund ernährt. Wieso sollen sich die Lehrer dafür verantwortlich sein, das aus den Kids rauszukriegen, was die Eltern verbockt haben?
Kids sind schon kleine Persönlichkeiten, wenn die in die Schule kommen, mitgeformt von den Eltern, und die sind der wichtigste Einfluss. Man kann sichs auch zu einfach machen.

Das ist richtig das Kochen lernen Sache der Eltern ist, aber erstens haben es viele nicht von ihren Eltern gelernt und zweitens sind die überlieferten Kochkünste nicht immer die gesündesten. Nein , Lehrer sind keine Erzieher - warum wohl werden aber die Ganztagesschulen eingeführt - um gewisse Kinder von den Eltern fernzuhalten.

Das Thema Ernährung wird aber bald wieder eine größere Rolle in der Schule spielen,
da wir ja jetzt Europameister der Dicken sind :D

Ja da haste Recht ,Kalle...,
da wunder ich mich auch manchmal! Mir persönlich geht das sogar manchmal bisschen zu weit , wie Lehrer und auch Erzieher sich in unser Familieleben einmischen !
Wenn ich als Mami meinen Kindern zu Vesper ,ein Brot mit Haselnusscreme mitgib und da sagt die Lehrerin,dass das nicht gesund ist und bla bla bla... Da denk ich mir auch ..Hallo? Was geht die das an ? Bin jetzt ich für die Ernährung meiner Kinder zuständig oder die ? Un weiter gehts dann z.B. in der Familie wird tägl.gebadet und ein Lehrer erzählt den Kids dass man das nicht darf weil....
Das stinkt mir...! Weil ich kenn meine Kinder am Besten.
Sorry,das war wieder nicht das Thema,gell ? :(

Zitat (Vogulisli, 20.04.2007)
Un weiter gehts dann z.B. in der Familie wird tägl.gebadet und ein Lehrer erzählt den Kids dass man das nicht darf weil....
Das stinkt mir...! Weil ich kenn meine Kinder am Besten.
Sorry,das war wieder nicht das Thema,gell ? :(

Tja, der Lehrer soll ja unterrichten und den Kidis was beibringen und das täglich Baden 1. Wasserverschwendung ist und 2. nicht gut für dir Haut ist, gehört in den Bio-Unterricht. :D

Der Sparfuchs

Finde das mit dem gesunden Frühstück für die Schule ganz in Ordnung ... ...

Einige Kinder kaufen sich jeden morgen Kuchen beim Bäcker und als Getränk Cola oder irgendetwas anderes mit Koffein und viel Zucker ... ...

Und das schon ab der ersten Klasse ... ... ...

Da macht es doch Sinn wenn Lehrer/in da mal aufklärt z.B über die Auswirkung eines gesunden Frühstücks und der Konzentration der Kinder ... ...

Einige Eltern scheinen überhaupt nichts über Ernährung zu wissen ... ...
oder es interessiert sie nicht ...

Und die Kinder kennen es eben nicht anders ... :angry:

Find ich ok und wichtig, wenn Lehrer die Augen aufhalten und auch den Kids sagen, was richtig ist. Gibt ja leider Eltern, die ne Menge falsch machen und woher sollen die Kids das wissen, wenns denen nicht gesagt wird? Die glauben doch die Eltern machen alles richtig, das fällt denen erst auf, dass das auch anders geht, wenn die vielleicht mal mitkriegen, wie das bei anderen Kids läuft.
In deinem Fall mit dem Haselnusszeug versteh ich nicht, wieso du dich aufregst. Ist nun mal nicht gesund, da änderst du auch nix dran. Die Lehrerin hats ja schließlich nicht verboten, oder? Könnte sie wohl auch nicht, aber was ist falsch dran, wenn die den Kids die Wahrheit sagt? Ich hoff mal du würdest auch was sagen und nicht wegsehen, wenn andere Kids bloß Süßigkeiten oder gar nix mitkriegen, in dreckigen und kaputten Klamotten rumlaufen und sowas.
Und sorry, dein Argument "ich kenn meine Kids am besten" wird auch von Leuten verwendet, die eben NICHT wissen, was für die am besten ist oder noch schlimmer, denen das einfach sowas von latte ist. Da muss man unterscheiden können, und da sind die Lehrer auch gefragt. Grade bei Sportlehrern seh ich auch ne totale Verantwortung, wenn die z. B. drüber hinwegsehen würden, dass n paar Kids ewig roten Striemen und blaue Flecken am ganzen Körper haben, würdest du doch bestimmt auch austicken und dich fragen, wieso die da nicht nachhaken.

Ja ,Pixies,das stimmtallerdings.
Nur find ichs halt für die Eltern doof,die sich mit ihren Kindern Mühe geben.Wenn du z.B:ein Kind hast,das dir sonst nichts essen will? Wurst-,Käsebrote nicht mal anrühren? Und du froh bist über jeden Bissen den das Kind zu sich nimmt? Oder du hast eins,das fast nichts trinken will,und du rennst ihr den ganzen Tag lang mit Trinken nach ?

Ändert ja nix an den Tatsachen, dass das Zeug ungesund ist.

@ Kalle,für mich (und du hast mich ja grad direkt angesprochen)gibts nichts wichtigeres wie meine Kinder ! Und bevor sie gar nichts essen,weil sie morgens noch nichts anderes essen wollen,geb ich ihnen das was sie eben essen!
Und jetzt sag ich dir nochwas,wenn du drauf achtest,dass deine Kinder die Zähne regelmässig und auch sauber putzen,bringt sie ein Brot mit Haselnusscreme nicht um!!

@Vogulisli

... ... ja ich sehe ein das es dann schwieriger ist bei einem Kind das nichts anderes isst ...

Bei mir war von Eltern die Rede die Morgens keine Lust haben Stullen zu schmieren und vielleicht mal ein paar Stücken Gurke oder Tomate dazuzupacken ... ...

... das macht denen einfach zu viel Mühe ... ...

Zitat (Vogulisli, 20.04.2007)
@ Kalle,für mich (und du hast mich ja grad direkt angesprochen)gibts nichts wichtigeres wie meine Kinder ! Und bevor sie gar nichts essen,weil sie morgens noch nichts anderes essen wollen,geb ich ihnen das was sie eben essen!
Und jetzt sag ich dir nochwas,wenn du drauf achtest,dass deine Kinder die Zähne regelmässig und auch sauber putzen,bringt sie ein Brot mit Haselnusscreme nicht um!!

:D ich denke auch, die menge macht´s.

mein sohn darf auch hin und wieder ein nutellabrot essen, allerdings gilt für mich die ausrede "er mag nichts anderes" nicht.

einen tag nutella, einen anderen tag schinken- oder käsebrot, obst, cornflakes etc... immer schön abwechselnd, so halte ich es.

@Pixies,klar weiss ich,dass solche Eltern gibt.Keine Frage.Find ich auch ganz schlimm.Bei uns in der Klasse war ein Mädchen die hatte auch schon mal schimmliges Brot dabei,die Lehrerin hats gesehen und es ihr weggenommen.Da sag ich ja gar nichts.Nur solchen Eltern ist eh alles egal.Also sollte man die Eltern die sich um sowas Gedanken machen sollte man nicht noch in den Rücken fallen indem man den Kindern das Essen vermiest.

Wo du was von "in den Rücken fallen" siehst, wenn ne Lehrerin die Wahrheit sagt und ich und n paar andere der Frau recht geben, geht mir nicht rein und auch nicht, wieso du so nen Aufriss machst, als ob dich einer beleidigt hätte oder behauptet hätte, du bringst deine Kids mit Haselnusszeug um. Steht hier irgendwo, dass du keinen Dunst davon hast, wie du mit deinen Kids umzugehen hast oder dass die das Zeug oder andere Süßigkeiten überhaupt nicht essen sollen? :hmm: :hmm: :hmm: :blink:

Ob,s den Nachbarn stört wenn Kinder Haselnusszeug essen??? ;)

Selbst die Fußballnationalmannschaft vergiftet sich mit dem Zeug,da kann es doch für den Nachwuchs nicht schlecht sein? :lol: :lol: :lol:

Kinderlärm..............

Ich glaube, dieses Problem wird es leider immer geben. :wacko:
Leider vergessen viele Mitmenschen nur alzugerne, daß Sie selbst mal Kinder waren bzw kleine Kinder hatten. Es ist mittlerweile gut 17 Jahre her, daß das unten stehende von mir verfasste Gedicht in der Örtlichen Wochenend-Webezeitung abgedruckt wurde. :pfeifen: Der Anlass meiner Meinungsäußerung war damals unter anderem eine Eigentümerversammlung bei dersich 34 Parteien ohne mit der Wimperzu zucken für die Ausgabe von 50 000 DM für einen Fassadenanstrich entschied. Die gleiche Eigentümergemeinschaft war 10 min später nicht bereit 300 DM für eine Sanderneuerung und ein Spielgerät für den zur Anlage gehörenden Spielplatz bereitzustellen. :wallbash: Es brach eine erhitzte Diskussion aus, mit dem Hauptargument, daß ein Teil der Eigentümer nicht bereit war "für anderer Leuts Kinder " zu zahlen. Nach der Veröffentlichung meines Gedichtes zeigten sich gerade diese Sparfüchse sehr erbost und beleidigt. Eine Flut von Leserbriefen zeigte aber das dieses Problem überall aktuell ist.Mittlerweile wohnen wir seit 10 Jahren nicht mehr in diesem Ort und meine Kinder sind erwachsen. Dieses Thema wird aber wohl immer in einigen Nachbarschaften für Diskussionen und Zerwürfnissen führen. Ich bin froh, daß wir damals den Sprung ins Landleben wagten. Hier konnten meine Kinder endlich eine nette kinderfreundliche und hilfsbereite Nachbarschaft kennen lernen. :trösten:


Herzlich wilkommen ?

Ein neuer Erdenbürger ist auf der Welt
von seinen Eltern voll Freude bestellt.
Jeder will ihn herzen und drücken,
überschlägt sich fast vor lauter Entzücken.
Dieser kleine Sonnenschein,
oh ,so niedlich und so klein.
Noch sieht er so winzig und hilflos aus,
sei herzlich Willkommen in diesem Haus.

Doch bald hört man nachts lautes Babygeschrei
Und schon ist die Freundschaft erst mal vorbei;
Muss das Kind denn so laut schreien?
Gerade nachts mag man das nicht verzeihen.
So manch „Ach so gute Nachbarschaft" steht auf wackeligen Beinen,
dank der erst so willkommenen lieben Kleinen.
Doch wenn die Kinder größer werden
mehren sich auch noch die Beschwerden.

Die Tür beschmiert von Kinderhand,
im Hausflur knirscht verstreuter Sand.
Hört man von draußen lautes Kinderlachen,
tönt es vom Balkon ; „Müsst ihr diesen Lärm denn machen"?
Haben die Kleinen den Gehweg mit Kreide verschönt,
wird gleich wieder über „diese Kinder" gestöhnt.
Da fliegt ein Ball gegen ein Garagentor.
"Ruhe" ertönt es gleich im Chor.

Und wenn sich ein Kind dann lautstark verteidigt,
dann sind die Leute gleich beleidigt.
Doch dass die Erwachsenen die Schimpferei vorgemacht,
daran wird nun nicht mehr gedacht.
Wir lieben doch Kinder, tun viele Menschen kund,
doch bei der nächsten Gelegenheit geht es gleich wieder rund.

Zum Glück gibt es auch noch Nachbarn, die die Kinder verstehen.
Die gerne mitlachen und beim Spielen zusehen.
Das sind Leute, die sind selbst jung geblieben.
Meist mit eigenen Kindern, die sie sehr lieben.
Doch auch die Meckerer haben ja Kinder groß gezogen,
aber die waren stets brav und stumm, oh wie verlogen.

Ich habe mir oft schon die Frage gestellt;
Kamen all diese Armen erwachsen zur Welt?

© Martina Bulla 1990 (Medusa59)

Für Neugierige :sabber: mehr über mich auf........
www.frauensmitmusick.de


Bearbeitet von medusa59 am 21.04.2007 19:43:36

Ein tolles Gedicht Medusa59 :applaus: :applaus: :applaus:

Zitat (Wien, 16.04.2007)
Der Vater der Kinder ist Lehrer,


Kennst du nicht den guten alten Spruch:


Lehrers Kinder und Pfarrers Vieh
gelingen selten oder nie!
B)
Zitat (Klementine, 21.04.2007)
Zitat (Wien, 16.04.2007)
Der Vater der Kinder ist Lehrer,


Kennst du nicht den guten alten Spruch:


Lehrers Kinder und Pfarrers Vieh
gelingen selten oder nie!
B)

pfarrers kinder, müllers vieh,
gedeihen selten oder nie.
so kenne ich das.

entschuldigung leute, aber geht das nicht inzwischen am thema vorbei? :hmm:

Zitat (anna55, 22.04.2007)
entschuldigung leute, aber geht das nicht inzwischen am thema vorbei? :hmm:

Hallo Cheffinnnn....

...ähhh, wie war das Thema noch mal... ... ... ICH habe zumindest den Faden verloren... ... ...bitte bitte bitte Anna hilf mir... ... ... ;) ;) ;)

mit verstehendem Gruß von hier an DICH... ... ... :pfeifen:

Grisu...

....ich bekenne mich schuldig :heul:
Aber ich wars nicht allein,der und der und die waren auch mit dabei :lol:
Werds nicht mehr wieder tun. -_-
Schuldigung

Hallo , Ihr Lieben

Ich habe den Eindruck, dass die ganze Sache eine Quotendiskussion wird und ich werde in Kürze diesen Thread schliessen.. :pfeifen:

Ich danke Euch für Euer Interesse und Euer Engagement..

Auf Wunsch der Thread-Eröffnerin geschlossen.

(IMG:https://www.schildersmilies.de/schilder/geschlossen3.gif)

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter