erfahrungen als arbeitslose


Im umgang mit alosigkeit stelle ich fest

…die arbeitsagentur gibt ihre „kunden“ zur betreuung weiter an sogenannte eingliederungsmassnahmeträger, die helfen sollen. Werden verkauft als stellen, die über eigene kontakte zu firmen verügen und damit stellen vermitteln können

>>> in meinem fall halte ich dieses soaching für zeitverschwendung . ich gehe 14 tägig dorthin, eigentlich geht es immer nur darum, meine eigenbemühungen nachzuweisen.
Ein profiling fand z.b. nie statt. Letztens erst regte ich an, der coach solle meinen lebenslauf checken, ob ggf. eine weitere quali günstig wäre…
Warum sollte ihn das interessieren, sobald ich eine neue massnahme antreten würde, falle ich bei denen als umsatz raus….

Die anregung unsere treffen in längeren abständen stattfinden zu lassen, da effizienter, verwies die arbeitsagentur auf den massnahmeträger, der widerum beruft sich auf auflagenkontrolle durch das amt und das dies nicht möglich sei. Dito telefonischer kontakt, nein man muss persönlich erscheinen…. Für mich eine farce. Wie gesagt, viel geholfen oder gar vermittelt, haben die seit 3 monaten nicht. Meine bemühungen sind vielseitig, inkl. Initiativbewerbungen, kaltakquise am telefon….

Für mich entsteht hier der eindruck: weder arbeitsagentur noch der massnahmeträger arbeiten personenbezogen, sondern nur im eigenen interesse.

Angebote über die arbeitsagentur…
Reagieren, wenn überhaupt, nach monaten. Was sind das für unseriöse , ignorante bewerbungsabwicklungen…und das über eine staatliche institution?


Personalvermittler: auch hier wäre schön, die auftraggebenden firmen würden zeitnah reagieren. Ein bekanntes angebot lag seit anfang januar auf eis, die firma meldete sich nach 6 wochen, endlich gespräch, nun wieder warten, aber eigentlich soll es ab Montag losgehen.
Es wurden etliche viele telefonate geführt,ob und wann und wieder verschoben…. Viel aktionismus für am ende….eine erneut verschobene stellenbesetzung, oder irgendwann vermutlich eine absage.

Es wäre schön, wenn in diesem lande, auch die berufstätigen und gerade die, die mit arbeitslosen ihr geld verdienen, ihre ansprüche an die bewerber selbst einstehen würden:
Verbindlichkeit,respekt,kooperation und würde…. Heissen die zauberworte, damit für alle im rahmen der wirtschftl. Probleme doch das menschliche miteinander würdevoll ist.
Derzeit sehe ich da welten zwischen.
Ich finde sehr traurig, wie wenig moral firmen und einrichtungen zeigen, von ihren bewerbern aber uneingeschränktheit in allen belangen erwarten.

Traurig,traurig: guapa


ach guapa, das ist ja wirklich traurig, dass sich in all den Jahren nichts geändert hat, aber es sind ja immer die bösen, unwilligen Arbeitslosen daran schuld, dass sie keine Arbeit bekommen. Lass dich nicht entmutigen!
Mein Mann war vor 25 Jahren mal kurzzeitig arbeitslos, was ist vom Arbeitsamt gekommen, nichts, er wäre wahrscheinlich heute noch arbeitslos, wenn er nicht den Schritt in die Selbständigkeit gewagt hätte. Ich war vor 5 Jahren arbeitslos, was kam von der Arbeitsagentur: Kurse, Kurse, Kurse, die mit mir aber fehlbesetzt waren, da ich in diesen Bereichen über entsprechende, nachweisbare Qualifikationen verfügte. In diesen Kursen waren ausl. Mitbürger, die kaum der deutschen Sprache mächtig waren, an denen gingen die Kurse total vorüber, sie haben nichts verstehen k ö n n e n! Usw., usw. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du bald etwas geeignetes findest.
LG Hunter


Das kenn ich auch.

Ich hab vom AA damals 2 Stellenangebote bekommen und beide waren Zeitarbeitsfirmen.

Immerhin hab ich mir auf deren HP damals eine Stelle raussuchen können bei der ich dann untergekommen bin.

Kurs wollt ich auch einen machen. In meiner Fachrichtung sei nix dabei sagten die mir. Dann wollt ich einen PC Kurs machen und wurde zu den Anfängern gesteckt... ich hab 3 Wochen gelernt wie man Word, Excel und INTERNET (?!?) bedient... Hallo? Ich konnte dem "Lehrer" damals erklären, warum seine Methode veraltet ist. Aber um in einen Fortgeschrittenen Kurs zu gelangen muss man unbedingt den Anfängerkurs mitmachen.

Manchmal total Banane die Damen und Herren vom Amt!

Mach einfach alles mit was die dir sagen, damit sie dein Geld net kürzen... Und nebenher bemüh dich weiter um einen Job.

VIEL GLÜCK!


Hallo guapa
Ich habe gerade mein ALG2 Bescheid bekommen. :P
Ab Montag 2.3 gehts erstmal in ein "Bewerbungs-Training" :(
Ich bin mal gespannt,wo man sich für ein nicht Existenten Arbeits-Markt bewerben soll. :angry:
Gruss aus Berlin
Moped :smoke:
PS: Ich drücke Dir die Daumen


Hallo Quaqua,


die feiern sich immer selber. Ich gehe auch am Montag in einem neuen Kurs.

Bin mal gespannt was da abgeht.

Hier in der Nähe war mal was für arbeitslose. Von den Leiharbeitsfirmen und so weiter.

Das einzige was die konnten sich selber feiern.

Ich hatte mal so ein paar Leute nach Arbeit gefragt, die sind erschrocken zurück getreten.

Die dachten was ist jetzt los. rofl

So war der Tag, also nur heiße Luft, für die Arbeitslosen.

Die Argen wissen genau das die die Macht haben, sonst Geld weg.

Und was da manchmal für Doo........................ rumsitzen.

Aber ich muß aufhören, sonst werde ich noch wütender, und steigere mich rein.

Gruß Andante


Ach ja, ich habe ja schon mal erzählt, dass sich mein Bruder auch in so einer Maßnahme befunden hat. Mich ärgert es maßlos, dass sich die Leute von der ARGE nicht einmal die Mühe machen, die Leute, die keine PC Kenntnisse haben, erst einmal in einen Grundkurs zu stecken. Nee, die werden gleich alle zusammengesteckt und sind natürlich ganz schön gefrustet, wenn es darum geht, sofort mit Internet zu arbeiten.

Übrigens, mein Bruder hat den Staplerschein mit Hilfe des Kurses gemacht. Das Probem ist nur, dass er in den vier Wochen mehr Theorie gelernt hat als Praxis, er durfte gerade mal zwei Tage oder drei auf einen Stapler steigen. Das waren verschiedene Geräte (fragt mich jetzt nicht was) und er hatte mit einem Stapler enorme Schwierigeiten. Dem Lehrer hat das nicht gestört, er war frohen Mutes, weil er bis jetzt jeden den Schein überreichen konnte. "Sie schaffen das!"

Schön und gut, dass der Mann soviel Optimusmus hat. Nur in zwei oder drei Tagen schafft man das nicht immer und Gapelstapler sind wahre Mordmaschinen, wenn man sich damit nicht richtig auskennt. Ende vom Lied: Mein Bruder kann immernoch nicht richtig fahren. Den Schein hat er aber trotzdem bekommen. Er wundert sich selbst darüber, froh isser deswegen nicht.

....Kennt jemand Staplerfahrer Klaus?....


Ja... und wer ihn nicht kennt: Hier klicken!

Wenn man bedenkt, dass ich den Schein beim TüV über die Bundeswehr machen konnte und der dort 2 Tage gind und manche Firmen das in einem Tag durchziehen... was machen die Arbeitslosen dann 4 Wochen??? Und wir haben auch auf verschienden Staplern gesessen (Gas, Elektro, Benzin... lange & kurze Gabel und Seitenstapler)!

Bearbeitet von Schwaller am 27.02.2009 20:06:00



Kostenloser Newsletter