warum sind gekaufte Ostereier so lange haltbar?


Hallo,

ich würde mal gerne wissen, warum die gefärbten Ostereier die man kaufen kann, so lange haltbar sind? Man kann die Ostereier ja schon eine ganze Weile vor Ostern kaufen und im Kühlregal stehen sie ja auch nicht.

Wenn man selber Eier kocht, sind sie ja nicht annährend so lange hatbar.

LG luna


Klick! ;)

Ich glaub, die sind so lange haltbar, weil die Farbe noch die kleinen Poren zupflastert und weil sie net so rapiede abgeschreckt werden. Dadurch wird die Schale nicht verletzt.


wenn du es so machst wie es oma tat, halten sie bei dir auch länger.

omas rezept: nach dem färben mit speckschwarte abreiben.
das dichtet die poren zusätzlich ab.

Bearbeitet von gitti2810 am 04.04.2009 23:52:14


Wenn man die Eier nach dem Kochen nicht kalt abschreckt, halten sie ungekühlt ca. 4-6 Wochen. Die Eierschalen haben eine Schutzschicht, die Keime abwehrt. Diese Schutzschicht würde durch das Abschrecken zerstört werden.
Das Abschrecken ist nicht notwendig, weil es auf die Schälbarkeit der Eier keinen Einfluss hat. Einzig das Alter der Eier hat auf die Schälbarkeit Einfluss.
Wenn die Eier frisch sind, lassen sie sich trotz Abschrecken schwer schälen, sind sie alt, lassen sie sich leicht schälen.

So einfach ist das.

Ciao
Elisabeth


Zitat (gitti2810 @ 04.04.2009 23:51:41)
wenn du es so machst wie es oma tat, halten sie bei dir auch länger.

omas rezept: nach dem färben mit speckschwarte abreiben.
das dichtet die poren zusätzlich ab.

Genau das ist ja der Trick, ob abgeschreckt oder nicht macht vielleicht einiges aus, aber weniger, als der Lack, der die Eierschale schön glänzend erscheinen lässt und völlig "dicht" macht, und damit das Eindringen von Keimen verhindert...
Mit Speck einreiben ist die 'Home-Made' Version dessen.
Andere Faktoren machen Eier auch haltbarer: Junge Hühner mit naturnaher (kalkreicher) Ernährung produzieren Eier mit dickerer Schale als Alte Hühner aus dem Käfig. Das hilft auch bei der Haltbarkeit. Weswegen auch ungekochte Eier 'früher' also bei Oma, länger haltbar waren, als die, die man heute beim Discounter kauft.
Die Eier dürfen vor dem Kochen keinen noch so kleinen Riss haben, und auch zum Kochen nicht angepiekt werden, sonst ist es natürlich Witzlos! :pfeifen:
Wenn sie beim Kochen Platzen, ist es mit der Haltbarkeit auch vorbei. Es gilt wie immer 'ungeöffnet haltbar bis' :D

Bearbeitet von ZweiterVersuch am 17.04.2009 18:15:56

Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz:

Nach den Osterfeiertagen fragen sich viele, wie lange gefärbte Ostereier haltbar sind? Dies hängt davon ab, wie frisch die Eier waren und wie sie behandelt wurden, so Iris Brenner, Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Vor der Aufbewahrung rät sie zu prüfen, ob die Schale unverletzt ist.

•Frische, selbst gefärbte Ostereier können ca. drei Wochen aufbewahrt werden, wenn sie nicht abgeschreckt wurden. Sie können sogar bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Sicherer sind die Eier allerdings im Kühlschrank aufgehoben.
•Wurden die Eier nach dem Kochen abgeschreckt, sind sie nur einige Tage haltbar. Sie sollten möglichst schnell gegessen werden. Der Grund: Beim Abschrecken gelangt Wasser ins Innere des Eies. Zwar ist unser Leitungswasser von hoher Qualität, allerdings ist es nicht völlig keimfrei. Da die Eier noch warm sind, können sich die Keime gut vermehren.
•Gekaufte gefärbte Ostereier sind - auch ungekühlt - mehrere Wochen haltbar. Sie werden mit einem Schutzlack versiegelt, der die Poren schließt. Somit können keine Keime ins Innere des Eies gelangen. Einen ähnlichen Effekt erzielt man bei den „Selbstgefärbten“ durch Einreiben mit einer Speckschwarte.


Wir haben auch noch recht viele und bei uns mag außer mir niemand Kartoffelsalat! Weiss noch nicht so recht, aber wenn wir nur morgens mal eins zum Frühstück essen (in der Woche haben wir dazu leider keine Zeit). Mir muss auch noch etwas einfallen, aber ich habe ja noch etwas Zeit!

Guten Appetit euch allen! :sabber:
ElRa


ElRaSaJo, mach doch eiersalat daraus, den mag doch fast jeder. :D


Wenn in irgend etwas Majo oder etwas auch nur ähnlich ausschauendes hineinkommt, habe ich schlechte Karten! Außerdem habe auch noch nie einen Eiersalat gemacht bzw. gegessen. War bei uns nie auf dem "Speiseplan", d.h. kenne ich nicht aus Erfahrung!
Schaue mich vielleicht mal nach Rezepten um, versuche ja gerne mal was Neues!
Ansonsten wird wohl weiter gelöffelt oder aufs Brot geschnitten. (Oder ich bin ganz frech und mache eine riiiiiiiesen Portion Kartoffelsalat nuuuuuur für mich!) :sabber: ;)

Gruß
ElRa


oh :o dann könntest du ihn vieleicht mitsaure sahne oder schmand, machen.

eier in scheiben, etwas senf, pfeffer, salz usw zwiebeln, gürgchen etwas kochschinken, dann saure sahne/schmand (majo ersatz)
alles umenum rüren, fertig.
ach ja, schnittlauch auch noch rann und oder petersilie.

edit: könntest auch nur mit etwas öl alles durcheinander mischen.
kommt eben auf das abschmecken an.

Bearbeitet von gitti2810 am 17.04.2009 21:49:56


super wurst, die rezeppte werden auch mal ausprobiert. :wub:


Zitat (gitti2810 @ 17.04.2009 21:52:37)
super wurst, die rezeppte werden auch mal ausprobiert. :wub:

Alle :o

freu mich immer wenn nach Ostern noch viele Eier über sind, mach dann immer lecker Eier-Schnittlauchsalat draus!
Leider hab ich keine genauen Angaben mach ich immer nach gusto: Eier in Scheiben, VIEL geschnippelter Schnittlauch, Salatsoße aus Essig, Öl, Senf, etwas Maggi, gern auch n Schuß "Wuster"-soße, etwas Brühe, Salz und Pfeffer nach geschmack, Klacks Schmand oder Saure Sahne und weils immer etwas dicklich wird Milch oder besser Kaffeemilch. Mann kann auch son Fix für Salatsoße ran machen, mit Dill...mögen wir aber net so.
Wer Majo mag sollte mal Eiersalat mit kross gebatenen Speckwürfeln probieren, Salatsoße is einfach Ketchup, Majo, etwas senf und "Wustersoße"....Lecker aber mächtig...gg

LG
BMWGirl


Ich bleib mal im :offtopic: Modus...
Und erzähle von meinem Lieblings-nach-Ostern-Essen : Eiercurry.

Für 2 brauche ich dafür: 2 harte Eier, 1 mittlere Zwiebel, 1/2 Dose Pizzatomaten ohne Kräuter, Knoblauch, Rote Currypaste (nach gewünschter Schärfe anpassen!), Butterschmalz (Ghee).
Die Zwiebel kleinschneiden, und mit dem ebenfalls klein geschnittenen Knoblauch in der im Butterschmalz anbraten. Tomaten dazugeben, etwas einköcheln lassen, Currypaste einrühren, wieder etwas einköcheln lassen. Dann die Eier schälen und durchschneiden. Kurz in der Sauce anwärmen, fertig.
Dazu passen entweder kleine Kartoffeln aus dem , oder einfacher Reis.

Wenn einer unbedingt Fleisch braucht, kann man das Curry auch als Beilage dazu servieren, und es passt, wie ich finde auch gut zu gegrilltem. :sabber:


Zitat (wurst @ 17.04.2009 22:04:35)
Alle :o

ja nur eben nach einander :D nägstes jahr kommt ja auch noch. :wub:


übrige gekochte Eier werden bei uns traditionell in einer Senf-Bechamel-Sosse mit Pellkartoffeln serviert
das gab's öfter als ich noch Kind war und deshalb mache ich es heute noch gerne (allein schon der schönen Erinnerungen wegen)

grüne Sosse und/oder Spargel passt sicher auch gut dazu (hat ja beides bald "Saison")


Kostenloser Newsletter