Blumen-Diebe in meinem Garten, habe die Nase voll!

Neues Thema Umfrage

Danke das ist lieb velten :blumen: :)

So nun ein paar neu Infos:

Neue Kübel sind beim Böttcher bestellt.
Im Baumarkt gab es auch eine neue schicke Liege, sogar im Angebot.
Um neue Pflanzen kümmere ich mich wenn die Pflanzbottiche da sind.
Die neuen Solarlampen werden in den Weg eingelassen, Baumarkt bestellt die gerade.
Vermieter spendiert Flutlichtanlage mit Bewegungsmelder und lässt sich von Sicherheitsfirma wegen Alarmanlagen für Gärten beraten. :blumen:
Kamera kommt nicht ins Haus, wurde gesteinigt von Ziehtöchterchen, das mer sich dann ja nicht mal mehr Sonnen könnte im Garten oder gar in den Pool springen rofl

Zitat (Clochard, 23.06.2009)
ach,Nachi,das tut mir leid. :trösten:
scheint aber tatsächlich weitverbreitet zu sein.
in dem gartenforum in dem ich noch bin,ist das
auch immer wieder ein thema.auch im dorf meiner
mutter werden immer pflanzen samt großen steintrögen
oder gartenbänke und ähnliches geklaut.
was sind das bloß für spinner ?
ich wohne ja zum glück ein bißchen versteckt und mein
balu sieht gefährlicher aus als er ist. ^_^

Ja das scheint wirklich lukrativ zu sein in Gärten einzubrechen. Mein Nachbar erzählte mir das die in der Nacht wo die bei mir waren wohl noch mehrere Gärten besucht haben. Müssen also mit Lastkraftwagen das ganze gemacht haben :o
Hoffe nur das passiert nicht öfter :(

also, ich kann es kaum fassen, dass man sich jetzt auch noch im eigenen Garten um
die Sicherheit der Möbel und Pflanzen kümmern muss, solche Leute sollte man .....!
Ich wünsche Dir, dass es das letzte Mal war! :trösten:

@Hunter,
ja bald braucht es Einbruchssichere Gärten, mich ärgert das es so wie es ausschaut auch noch ein lukratives Geschäft ist, meine Möbel und Pflanzen zu verticken...

gegen einen der ein paar Früchte als Mundraub bei mir mitgehen lässt habe ich nichts da schimpfe ich nicht mal wenn ich dabei jemanden erwische....

ich verstehe nicht, das es keiner bemerkt hatte........... :keineahnung::hmm:

wenn da mehrere gärten besucht wurden, meine ich. :trösten:

vieleicht solltest du dir solch eine anschaffen und den topf festbetonieren oder eine reisleine instalieren.
wenn sie sie anheben und weg tragen wollen, hält die leine sie kurz fest sie kommen ins straucheln und die palme pieckt fürchterlich.

und es gibt auch noch sone blatt kakteen, die mögen nicht das man in ihre nähe kommt, die schießen dann mit ihren stacheln.
habe es ziehmlich offt selber erlebt.
ich hatte stacheln in der hand wenn ich beim gießen nicht aufgepasst habe. iiiich war gar nicht drann :heul:

Der Hammer.

Da wachst morgens unter freiem Himmel auf. Das Haus ist weg. Der Garten weg.

In welchem Land leben wir eigentlich?



Labens

oh Nachi, das soll man nicht für möglich halten, so eine Dreistigkeit.
Aber trotz Bewegungsmelder wurde mein Fahrrad aus dem Schuppen
geklaut, die Tür dazu ist neben dem Wohnzimmerfenster und wenn eine
Katze oder so rumschleicht, dann geht er auch an.
Aber alleine das Gefühl, daß da jemand war ist schon recht unangenehm. :angry:

Tut mir auch leid, was Dir passiert ist Nachi! :trösten:

Solche Fälle kommen bedauerlicher Weise immer öfter vor.
Da fragt man sich doch, wo die unzähligen super-günstigen, noch wunderschönen "gebrauchten" Sachen die ja nunmehr auch im Netz immer wieder angeboten werden, oft herkommen... .

Aber ich würde nicht versuchen, den Einbrecher selbst auf frischer Tat zu stellen.
Zum einen leistet evtl. der Einbrecher etwas zu wirksam Gegenwehr (mir wär das das Bäumchen nicht wert, danach verletzt oder schlimmeres zu sein).

Zum anderen kriegen verletzte Einbrecher sogar u.U. Recht und auch noch Schmerzensgeld zugesprochen, wie Valentine schon ganz richtig erwähnt hatte.
Z.B. auch in dem Fall, der vor Jahren mal die Runde machte:
wo der eindeutige Einbrecher (vermummt, Werkzeug, Sack, etc.) durch das Dach des Wintergartens brach, als er über selbiges gerade ins Haus einsteigen wollte. Beim Aufprall im Wintergarten brach er sich so dermaßen Knochen, daß er - sich vor Schmerzen am Boden windend - vom Hausbesitzer noch dort aufgefunden wurde.
Krankenwagen und Polizei kamen. Alles nahm seinen Lauf. Einige Zeit später wurde der verblüffte Hausbesitzer bezüglich Schmerzensgeld zur Kasse gebeten, da sein Wintergartendach nicht ausreichend gesichert gewesen wäre! :o .

@Antina, klar ist es gefährlich einen Dieb zu stellen, doch ich könnte mich nicht zurück halten wenn ich einen auf frischer Tat erwischen würde. Ich glaube der bräuchte erstmal keine Polizei sondern eine Schnabeltasse zum trinken.

@ Nachi: Das ist ja gerade das Problem: Ich habe es so verstanden, daß in dem grade von Dir beschriebenen Fall DU dann im nachhinein den Ärger am Hals hättest... .
:aengstlich:

Pass bitte auf Dich auf (nicht nur auf den Garten :-))! :blumen:

solche müsste ich erstmal erwischen, doch die sind feige und kommen in der Nacht wo ich schlafe....

Armer Nachi,
Riesenschweinerei!
Wenn diese Ä***** wüßten, was sie einem ausser des materiellen Schadens antun. Hier schon im Fred als "Spinner" bezeichnet, ich finde das zu freundlich/verständnisvoll-abtuend.
Was für Werte hat ein Mensch erfahren, der irgendwo etwas sieht und denkt "coolio, haben will, hol'ich mir heute Nacht und verticker es"
(Denn in den eigenen nahegelegenen Garten zu stellen, wird er wohl nicht wagen? Hast schonmal einen Spaziergang durch die entferntere Nachbarschaft gemacht?)

Tut mir Leid für Dich, bei uns G-s-D noch nie etwas dieser Art passiert. Wenn ich denke, ich müßte meine Möbel und Bäumchen abends (oder auch tagsüber) wildwichtig sichern, wäre mir die Freude an der eigenen Scholle schon vergällt.

Bei uns bisher nur "Raunacht" (auf 1.Mai), da werden Törchen ausgehängt und Gartenzwerge entführt und Böller in den Briefkasten geschmissen.... Aber da wappnet man sich vorher. (Und als sie Nachbars Windglockenspiel abgemacht haben, war ich nicht wirklich soooo traurig)

Also ich hoffe, so wie Du schriebst, dank Versicherung und Baumarkt kannst es Dir wieder hübsch machen.

LG

Nachi :wub: ,
ich bin gerade sooo geladen :labern: - ich mach´dir mal ein Angebot :D :
Ich komme gerade ungeheuer wütend von der Arbeit und brauche unbedingt jemanden zum abreagieren.
Wie wäre es, wenn ich mich heute abend / Nacht auf die Lauer lege und dann Gnade ihm / der Vandalismusbande Gott :labern: !?!
Käme mir gerade gelegen :ph34r: - hier bei mir zu Hause sind doch alle so nett und gehen mir schon aus dem Weg. :heul: :lol:
Ich brauche dringend einen ( oder mehrere :lol: ) menschlichen Dummy.

Und damit du nachher ( morgen ) kein Problem mit Schmerzensgeldforderungen bekommst, hängst du heute noch ein Schild auf.
Nicht : Vorsicht vor dem Hund- sondern....Vorsicht vor der Freesie. :lol:

Jetzt bin ich am lachen...siehste, hat das Gedankenspiel und du mir geholfen. ;)

@lucky ohne strike,
verrückt machen lasse ich mich nun nicht, schließe die Gartenmöbel auch Nachts nicht an, das einzige was ich machen werde die ganzen Kübel im Garten mit einem Drahtschloss im Boden verankern. Ich hoffe ja das es die Ausnahme bleibt das solche "Spinner" bei mir auftauchen...



@Freesie,
machst du das Kampf-Blümchen? Ja solche Blümchen wie dich im Garten und er wär wieder sicherer... :blumen:

Was ist denn ein Drahtschloß? Kenn ich net!

kennst du Notebook Schlösser? So in etwa sehen die aus. Auf einer Seite legst du eine Schlinge um das Objekt was du sichern willst auf der anderen Seite hast du einen Anker der Einbetoniert werden kann und mit einem Schlüssel von der Einbetonierten Stange getrennt werden kann....

Hallo zusammen,

das ist eine absolute Unverschämtheit.

Meinen Eltern ist so etwas Ähnliches auch passiert. Seit heute vermisst meine Mutter wieder eine Pflanze, die sogar säuberlich aus dem Boden gegrabt worden ist. Es ist nun das vierte Mal,dass eine Pflanze aus dem Vorgarten ausgegraben wurde. Zudem wurde eine ca. 25cm Dekofigur geklaut. Für mich ist es unbegreiflich, warum man soetwas macht v.a. aus dem Grund, da die Sachen einen "geringen" Wert (ca. 80€) haben.
Ich könnte mir vorstellen, dass es evtl. eine Person ist, die selbst ein Gartenfreund ist und die Pflanzen "verwerten" möchte....

Naja, meine Eltern möchten jetzt auch dagegen vorgehen, wobei die Polizei einzuschalten ihnen etwas übertrieben erscheint.
Was meint ihr?

Ihr habt ja schon einige Vorschläge bzgl. Sicherung gemacht.
Über weitere wäre ich dankbar!!!

Viele Grüße,

Noell

Nix übertrieben. Anzeige gegen Unbekannt. Wenns öfter vorkommt fährt die Polizei evtl. Nachts öfter mal Streife oder es wird in der Nachbarschaft ein Auge offen gehalten wenns in der Zeitung kommt: "Die Polizei sucht Hinweise..."

Ich würd auch :werwolfmädl: :werwolfmädl: wenn einer an meine Pflanzen usw. gehen würde...

Hab zwar nur Balkon...ein Griff und jeder kann sich die nehmen...

Es ist zum :werwolfmädl: wenn sich welche im Nacht und Nebel Aktion an andere Blumen usw...vergreift....



Nur vermehren sich die Pflanzen auf dem Balkon, da Nachbarin immer welche hinstellt...wie heute Miniapfelbäumchen

Wer sich an Fremde Blumen usw. vergreift...sollte :mafia: :peitsche:

Zitat (Noell, 24.06.2009)
Für mich ist es unbegreiflich, warum man soetwas macht v.a. aus dem Grund, da die Sachen einen "geringen" Wert (ca. 80€) haben.



Seit es Beschaffungskriminalität gibt, ist alles möglich. Da geht es schon bei bedeutend weniger Geld los.

Hi Nachi,

warum montierst nicht einfach einen Durchgangsmelder
wie dieser etwa

für ca. 16 Euro fest irgendwo an die Wand.

Ich habe mir so einen Durchgangsmelder gekauft. Der gibt einmal Alarm, wenn sich jemand dem nähert, oder er gibt höllenbetäubenden 90 db Alarm ohne Ende.
Ich kann mein Durchgangsmelder mit einem Kabel verbinden, und so auch stummen Alarm auslösen. Dann geht der Alarm am Ende meines 15 Meter langen Kabels in meinem Zimmer los, und der Einbrecher merkt nicht, dass er Alarm ausgelöst hat.

Ich habe diesen Durchgangsmelder auf allen meine Reisen dabei und stelle ihn vor den Balkon, vor oder hinter die Türe. So kann ich sogar meine Türe unverschlossen lassen, wenn ich in der Nähe bin. Der Signalton ist unüberhörbar.

Also praktisch meldet er einmalig beim Durchgehen ein Alarm, oder anders eingestellt gibt er Alarm und hört nicht mehr auf.

Das Ding ist bei mir Gold wert, und ich hab schon viele erwischt, wie die um mein Hotelzimmer geschlichen sind, und in mein Fenster schauen wollten.



Labens

Nachi, uns ist fast das gleiche passiert. Meine Hortensie, die das erste Mal so richtig toll aussah mit unzähligen Knospen und wunderschönen Blüten wurde uns nachts gestohlen. Die Blume stand vor der Haustür... soll ja schön sein, wenn man vor der Tür steht... Jedenfalls unser Schäferhund hat in der Nacht gebellt, wie verrückt, ich Doofi bin aber nicht aufgestanden um nachzusehen, was los ist... meine eigene Schuld. :wallbash: Achja und vor 2 Jahren in der Adventszeit wurde uns der Weihnachtstürkranz abgeschnitten und mitgenommen. Ich war so stinksauer, weil der wirklich toll aussah. Ich habe dann nur noch einen 08/15 Kranz aufgehängt. Der Diebstahl auf Friedhöfen nimmt immer mehr zu. Wie ja schon geschrieben wurde sind die Tage vor Muttertag und Allerheiligen die schlimmsten Tage. Aber auch an anderen Tagen wird hier kein Halt gemacht. Unglaublich sowas. Ich kam zum Grab meines Vaters und da waren nur noch die Pflanzlöcher da und zwei waren kaputtgetreten worden. Auch die Nachbargräber waren ruiniert.

So Neuigkeiten, mein Vermieter hat eine Elektrofirma beauftragt die stärkere Leuchten anbaut, mit Bewegungsmeldern mit Sendern, die mich im Haus informieren können. Soll es einen Schaltmodus geben der von Bewachen und nur Bewegung umzuschalten ermöglicht. Heißt noch ein paar Tage dann fühle ich mich wieder sicherer im Haus. Als ich bei der Versicherung hatte, haben die angefragt ob ich mit einem Pauschalbetrag einverstanden wäre weil das würde dann sofort Angewiesen werden können ohne weiter Unterlagen Prüfung. Die Summe hört sich gut an, also dürfen die das gerne.

Nachi Glück im Unglück würde ich sagen das deine Versicherung das so Regelt, und natürlich mein Bedauern über solche Vorfälle, auf Friedhöfen ist das unter aller Kanone.

Hallo Nachi, schön, dass jetzt wenigstens alles so gut gelöst werden kann und gelöst wird.
Als ich die ganzen Beiträge las war ich richtig erschrocken, dass es so viele Betroffene gibt. Bisher hatte ich immer Glück. Aber ich denke jetzt darüber nach mir irgendwelche Pflanze in den Garten zu setzen, die bei Berührung eine Hautreizung oder Ähnliches hervorrufen! :pfeifen:

Yeah, ein Garten voller Giftsumach....

ich denke dann über eine Riesen-Bärenklau-Hecke nach ;)

Na klar. Sowas in der Art. Nur darf es nicht zu sehr in die Breite gehen! Soooo groß ist der Garten nicht. Da soll meine Jüngste nicht anecken!

Zitat (Nachi, 26.06.2009)
ich denke dann über eine Riesen-Bärenklau-Hecke nach ;)

oder du liest mal nach was du hier alles schon wustest. :pfeifen:
da ist doch auch noch ne menge drinnen, ohne riesen-bärenklau.
da wird mann nur selber allergisch :trösten:

ach gitti2810, lass mir doch den Spaß ein paar verrückte Ideen aufzuschreiben die so und so nicht umgesetzt werden ;)

da bin ich aber froh ;) klar kannste das etwas überziehen.
ich würde da auch noch ein paar einfälle bekommen wenn es mir pasieren würde. bis jetzt sind wir verschon geblieben. :trösten:

Mal ganz ernsthaft, wenn bei mir jemand einsteigen würde, dann würde ich es tun!
Ausschlagfördernde Pflänzchen, Brombeeren, wegen der Stacheln usw.

@Polarlicht, ich will meinen Garten aber eben gern noch selbst nutzen und das nicht nur in Sicherheitsbekleidung ;) ...klar wär es lustig zu wissen ein Dieb hat sich ein wenig was ausgewischt, aber deshalb selbst auf den Garten verzichten?

Zitat (Nachi, 29.06.2009)
@Polarlicht, ich will meinen Garten aber eben gern noch selbst nutzen und das nicht nur in Sicherheitsbekleidung ;)
...

'ne ordentliche Brommbeerhecke stachelt ekelhaft und gibt auch noch prima Marmelade... :pfeifen: ;)

Find ich ja echt heftig, da bin ich doch froh, im 2. Stock zu wohnen...
und zu dem Beitrag, wo es hieß, die Dekofigur hätte doch "nur" ca. 80 € gekostet: das wär für mich ne Menge Geld, und da würde ich nicht lange überlegen wegen Polizei! :angry:

Zu kostengünstiger Deko: Mein Verlobter hat in unsere Balkonkästen Samen (div. Mischungen) ausgesät, wo die Tüte keinen Euro gekostet hat, und die wachsen superschön und kunterbunt durcheinander :wub:

Nachi: Ich hoffe, du hast jetzt Ruhe :blumen:
Und ansonsten: so Überwachungskameras kann man ja auch deaktivieren, wenn Ziehtöchterchen (oder du) also draußen ist, ausschalten und nur den leeren Garten überwachen lassen ;)

Bearbeitet von redhairedangel am 29.06.2009 13:43:50

Vor etlichen Jahren wurde auf dem Hof meiner Eltern auch eingebrochen.Der Typ muss sich ausgekannt haben,alle Schuppen/Stalltüren waren aufgebrochen ,nur die nicht wo der Hofhund geschnarcht hat.
Diebesgut: Die Mofa meines Bruders
Schaden: Mehrere geknackte Schlösser,Hohn und Spott für den Hofhund...aber nu kommt es:
Mein Schmusekater Kurti hat den Einbrecher wohl so sehr um die Beine geschnurrt,das dieser Typ ihn mit dem Schraubenzieher, den er zum knacken der Schlösser wohl bei sich hatte,durch den hinteren Schenkel gestochen hat!!! Ich kann euch sagen,ist schon ewig her,aber wenn ich rausbekomme wer das war...ich sage es jetzt lieber nicht,aber das wird böse!!
@Nachi: Ich hoffe du bekommst den Schaden ersetzt und drück dir die Daumen das die nie wieder zu dir kommen.

Eigentlich müsste ich euch ja mal auf den neusten Stand bringen. :blumen:

Die neuen Blumenböttiche sind geliefert, Dienstag(also Morgen)ist der Elektomensch da und baut die Anlage dann mit den Zusatzlichtern auf.
Blumenerde und Blumen werde ich Mittwoch weitere kaufen.
Die Idee mit einer Kamera haben wir jetzt doch verwirklicht, ist eine art automatische Außenwebcam mit Bewegungsverfolgung und Nachtaufnahme, einen alten PC für die entstandenen Videos hatte ich noch und somit ganz günstig diese Spielerei.
Versicherung hat den Verrechnungsschek am Freitag wohl raus geschickt.

Also Erfolg auf der ganzen Linie. :) Keine Chance mehr für böse Buben. Nun müsste nur noch die Polizei genau so viel erfolg bei der Verbrecherjagd haben, dann wärs gut!

Zitat (Nachi, 29.06.2009)
@Polarlicht, ich will meinen Garten aber eben gern noch selbst nutzen und das nicht nur in Sicherheitsbekleidung ;) ...klar wär es lustig zu wissen ein Dieb hat sich ein wenig was ausgewischt, aber deshalb selbst auf den Garten verzichten?

Nun ja , ich will ja nicht nur so´n Zeugs haben. Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem neuen Garten.
Schnauf du hast´s verstanden, ich möchte irgendwo noch das nützliche mit dem nützlichen verbinden!

Bearbeitet von Polarlicht am 29.06.2009 20:34:32

@Polarlicht, Brombeeren, Himbeeren habe ich doch schon an der Seite wo kein Zaun steht zum Wasser hin...am Eingang zum Haus mag ich die nicht, da steht aber auch schon eine Hecke... :blumen:

Brombeeren wuchern furchtbar. Würde ich, wenn irgend möglich, aus dem Garten verbannen.

Habe heute im Real in Waiblingen eine Aussenkamera für 15 Euros reduziert gesehen, und musste prompt an Dich denken. Allerdings ohne Bewegungsmelder.

Für welche Kamera hast Dich entschieden?

Schade, dass Du so weit entfernt wohnst. Als Nachtmensch wäre es mir ein leichtes gewesen, mal ein Nachtwache zu machen. Dazu vorher grosse schöne Blumen und Trophäen um die Diebesbande anzulocken.

Mit meinen übrig gebliebenen Feuerwerksraketen, mit meinen 50 cm langen Gurkha Messern hätten diese Gangster ganz schlechte Karten.

Ich würde Dir jedoch empfehlen, einen grünen Draht in 10 cm Höhe rund um den Garten zu legen. Den Draht sieht man bei Nacht nicht, und ist eine ganze tolle Stolperfalle. Mit Deiner neuen Kamera landest jede Menge lustige Youtube-Videos, wenn die Diebe in den Garten stolpern. Am besten noch einen Teich im Garten anlegen. So in der Fall-Reichweite des Drahtes. Den Teich natürlich mit Stromdraht absichern.

Im Teich könntest dann einige Piranjas rein tun, die sind gar nicht so arg teuer.
Und freuen sich über jedes Frischfleisch.

Wenn Du alle Tipps beherzigst, kommt leider kein Dieb mehr.....

Liebe Grüsse
Labens :pfeifen: rofl

Edit:
machs wie ich: Immer einen 10 l Eimer Wasser bereit stellen, falls Diebe, Jehovas-Zeugen oder GEZler kommen.

Bearbeitet von labens am 30.06.2009 00:51:12

labens, Du faßt das einfach göttlich zusammen... :lol:

labens, du erinnerst mich an etwas, was mein göga und ich vor 2 oder 3 Jahren mal gemacht haben: Wir haben mit Supersoakern Jagd auf die Stare in unserem Kirschbaum gemacht. :lol:
War für uns damals ein Riesenspaß. Die Biester hatten es aber ganz fix raus, was kam wenn wir auf unserem "Ansitz" waren und kamen nur noch gaaaanz frühmorgens. Die Ernte war trotzdem beträchtlich!

Zitat (labens, 30.06.2009)
Brombeeren wuchern furchtbar. Würde ich, wenn irgend möglich, aus dem Garten verbannen.

an der Stelle darf die Pflanze gern wuchern...ist sehr viel ungenutzter Platz da...

Zitat
Habe heute im Real in Waiblingen eine Aussenkamera für 15 Euros reduziert gesehen, und musste prompt an Dich denken. Allerdings ohne Bewegungsmelder.
Für welche Kamera hast Dich entschieden?

Die Kamera war ein "bisschen" :pfeifen: teurer, heißt Axis und sieht fast wie die Überwachungskameras die ich überall in London gesehen habe aus. Was ich am besten fand ist das Bewegung im Sichtfeld der Kamera automatisch erkannt und verfolgt werden. Spielereien wenn du sie über Software ansteuerst wären z.B. 35-faches optisches und 12-faches digitales Zoom, wird in der Anleitung beschrieben, das mer auf 160Meter Autoschilder lesen kann.

Zitat
Schade, dass Du so weit entfernt wohnst. Als Nachtmensch wäre es mir ein leichtes gewesen, mal ein Nachtwache zu machen. Dazu vorher grosse schöne Blumen und Trophäen um die Diebesbande anzulocken.

Mit meinen übrig gebliebenen Feuerwerksraketen, mit meinen 50 cm langen Gurkha Messern hätten diese Gangster ganz schlechte Karten.

Das hätte ich dann aufgenommen rofl damit hätten wir Geld verdient ;)
Zitat

Ich würde Dir jedoch empfehlen, einen grünen Draht in 10 cm Höhe rund um den Garten zu legen. Den Draht sieht man bei Nacht nicht, und ist eine ganze tolle Stolperfalle. Mit Deiner neuen Kamera landest jede Menge lustige Youtube-Videos, wenn die Diebe in den Garten stolpern. Am besten noch einen Teich im Garten anlegen. So in der Fall-Reichweite des Drahtes. Den Teich natürlich mit Stromdraht absichern.

Im Teich könntest dann einige Piranjas rein tun, die sind gar nicht so arg teuer.
Und freuen sich über jedes Frischfleisch.


Piranhas werde ich in den Pool setzen, habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, Einbrecher die in den Hintern gebissen werden und das meine Ziehtochter den Garten nicht mehr zum Teenager-Freibad erklärt ;)

Zitat
Wenn Du alle Tipps beherzigst, kommt leider kein Dieb mehr.....

alle nicht aber Piranhas wären ne schöne Idee :pfeifen:

Zitat
Liebe Grüsse
Labens :pfeifen:  rofl

Edit:
machs wie ich: Immer einen 10 l Eimer Wasser bereit stellen, falls Diebe, Jehovas-Zeugen oder GEZler kommen

den will ich dann aber mit Automatik Auslösung über der Tür angebracht vom PC aus rofl


echt gute Ideen :blumen:

Bearbeitet von Nachi am 30.06.2009 11:53:35

Neue Nachrichten zu meinem Fall.

Die Polizei hat wohl im Raum Halle/Leipzig jemanden in verdacht der in der Sache Garteneinbrüche zu tun haben könnte. Denn nachdem sich da nun erstmal nix getan hat, hatte ich einen Anruf ob ich Fotos habe wo das Diebesgut zu sehen wäre. Bekommen sie gerne wenn dadurch solchen Langfingern mal eins auf die Finger gegeben wird....ach war das schön als man Langfingern noch die Hand abgehackt hat...

Drücke dir festedie Daumen,dass die den Langfinger
endlich erwischen.
Und hoffentlich wird er dann auch ordentlich bestraft,
obwohl ich dafür "schwarz sehe". <_<

Zitat (Nachi, 13.07.2009)
...ach war das schön als man Langfingern noch die Hand abgehackt hat...

Das selbe hab ich schon neulich in nem Mittelalterforum zur wiedereinführung vorgeschlagen. Auf MA-Märkten klauen die Besucher auch wie die Raben. Oft sauteure oder extrem aufwendig herzustellende (und demnach nicht ersetzbares) Ausrüstung der Darsteller. :peitsche: sollt man die!

@Wyvern,

und Gerichtstag ist einmal pro Monat auf dem Markt des Dorfes oder der Stadt. Somit wüsste wieder jeder wer die Übeltäter sind wenn ihnen mal nicht die Hände abgetrennt würden ;)

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter