Wäsche Richtig waschen (Single Hilfe)


Hallo,

als Single ist es gar nicht so einfach, die To Do`s zum Wäschewaschen zu befolgen. Wenn man alles genau trennt, wie`s sein soll, dann bekommt man die Maschine meistens nicht einmal halb voll und verschwendet Strom und Wasser. Wartet man aber zu lange mit dem waschen, zieht der Muff in die Wäsche ein.

Habt ihr ein paar Tipps aus der Praxis für mich, wie ich möglichst effizient wasche bzw. wo ich die eine oder andere Waschregel vernachlässigen kann?

Und dann habe ich noch eine Frage zur Unterwäsche, die man ja eigentlich mit 60 Grad waschen soll. In meiner steht aber überall 40 Grad drinnen? Was hat denn das zu bedeuten? Soll ich die trotzdem mit 60 Grad waschen oder mit 30/40 Grad?

Viele Grüße,
nemo


unterwäsche wasche ich immer mit 60 grad. es sei denn, das ist edles material oder könnte färben. bei socken ebenso. hab aber welche, die färben bei 60 grad.

es gibt an meiner maschine eine taste " wasser sparen ". die nehm ich, wenn die maschine nicht voll ist.

ich habe weißwäsche bei 60 grad. bunte kochwäsche bei 60 grad, und der rest bei 30 grad.

wäre das ne idee für dich ?

gibt leute, die trennen nach rot, blau, hell,.. das tu ich nicht.

viel spaß beim waschen.


Hallo,

ich habe aber kaum Weißwäsche, eigentlich nur weiße-T-shirts, alle Nase lang mal ein weißes Hemd und ein 1-2 weiße Unterhosen, die aber ruhig verfärben dürften. Wie groß ist aber die Gefahr, dass z.B. meine schwarzen Shirts auf die weißen abfärben? Rote Shirts habe ich gar nicht, ein paar olivfarbene, ein altes blaues. Bis ich da eine Trommel mit weißer Wäsche vollbekomme, geht viel Zeit ins Land.

Drei Maschinen in einem Waschturnus ist für einen Single schon viel, finde ich. Ich würde gerne mit zwei auskommen. Und wenn ich es recht sehe, dann geht das wohl nur in dem ich die Gefahr des Abfärbens riskiere und die weißen Sachen zur bunten Kochwäsche gebe, richtig? Oder besser zur bunten Nicht-Kochwäsche?

Mit was wasche ich eigentlich meine weißen Hemden? Müssen die separiert von allem mit 40 Grad gewaschen werden? 60 Grad zu heiss, und nicht mit den bunten Sachen, wegen dem Abfärben?


Ich wasche helle und dunkle Sachen schon getrennt, weiß und schwarz zusammen in einer Maschine könnte ich mir gar nicht vorstellen. Ich denke, dass das dem Weiß mit der Zeit doch ziemlich schadet.

Weiße Wäsche wasche ich bei 60, solche aus Kunstfaser bei 30 Grad, jeweils mit einem Päckchen Backpulver und Vollwaschmittel. Was auch geht, wenn die Wäsche, die man sonst bei 60 Grad wäscht, nicht sehr verschmutzt ist, alles zusammen bei 40 Grad. Bei meiner Maschine nennt sich das "Ökowaschgang", dauert dann zwar länger, aber das Wasser muß nicht so stark aufgeheizt werden. Diese Taste gibt es bei mir auch für Kochwäsche, die dann nur bei 60 Grad, aber eben entsprechend länger gewaschen wird. Auf diese Art kann man Wäsche mit verschiedenen Waschtemperaturen gut mischen, wäre also evtl. eine Alternative bei wenig Wäsche.

Bei Buntwäsche verfahre ich genauso, wobei ich dunkle Farben und Pastellfarben aber trenne und kein Backpulver und Buntwaschmittel verwende.


Untersuch mal Deine WaMa, vielleicht hat sie ein Programm für helbe Beladung oder ein anderes, wo Du Strom und Wasser sparen kannst (dann aber auch weniger Waschpulver nehmen). Legst Du alle Wäschestücke in die Maschine, ohne sie nach Farben zu trennen, wirst Du bald arm. Wenn Du nur einzelne weiße Wäschstücke hast, kannst Du sie vielleicht von Hand waschen. Das Risiko, dass Du sie wegen Verfärbungen entsorgen musst, ist sonst sehr groß.


Ich wasche Hell & Dunkel auf jeden Fall getrennt. Ich mache nur 30°/40° hell und 30°/40° dunkel und 60°-Wäsche hell für Unterhosen, Handtücher, Geschirrtücher, usw. Der Rest (auch dunkle Unterwäsche, Socken) kommt zur dunklen 30°/40°-Wäsche, dazu ein Schuß Wäschedesinfektionsmittel. Wenn auf einem Teil 30° steht, dann wasche ich alles auf 30°, sonst würde ich die Maschine ja nie voll kriegen.
Bettwäsche wasche ich nicht als komplette Garnitur, sondern tu z.B. den Bettdeckenbezug in die eine Waschladung und das Laken dann in eine andere. Auch so kriegt man die Maschine immer gut voll im Singlehaushalt.


Ich wasche Handtücher und Duschtücher bei 40 - 60 Grad, Unterwäsche bei 60 Grad und sogenannte pflegeleichte Wäsche zwischen 30 und 40 Grad. Ich bin auch ein Singlehaushalt und bekomme meine Maschine fast immer voll. Aber ich wasche nicht jede Woche 2 oder 3 Maschinen, sondern dann, wenn sie eben voll oder fast voll wird.


Ich hatte am Anfang, als ich allein wohnte, das gleiche Problem.

Hab mir dann sagen lassen, dass es auch ok wär, einfach nur nach hell und dunkel zu trennen und alles mit 40 Grad zu waschen.

Klar, heute wasche ich Unterwäsche und Handtücher usw. auch mit 60 Grad, aber die Methode damals hat mich auch nicht umgebracht! ;)

Bearbeitet von ladybird am 10.04.2007 20:11:57


Weißes sollte schon irgendmöglich nur mit Weiß zusammen gewaschen werden. Zum Beispiel die weißen Hemden, zusammen mit den weißen T-Shirts. Veilleicht hast Du noch weiße oder sehr hellfarbige Handtücher, oder Geschirrtücher, mit überwiegend Weiß drin, die könnten da mit rein.
Muff, bei längerem Sammeln, von Wäsche kann man vermeiden. Grundsätzlich keine feuchten Sachen in den Wäschepuck geben, wie zB. verschwitzte Wäsche oder nasse bzw. feuchte Handtücher und ähnliches. Immer erst trocknen lassen und dann in den Korb oder was Du sonst hast, für Schmutzwäsche.
Ideal zum längeren Sammeln sind diese Wäschetrommeln, die durchlöchert sind, wo also immer Luft an die Wäsche kommt. Völlig geschlossene Behälter sind nicht so gut, da muffelt es wirklich schon mal.


Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt alles empört aufschreit:
Ich trenne nicht. Zumindest nicht nach Farben.

Unterwäsche (schwarz und weiß zusammen, weiß wird nicht grau, aber das schwarze kriegt weiße Fusseln :pfeifen: ), Handtücher, Bettwäsche werden bei 60°C gewaschen.
Der Rest, egal welche Farbe bei 40°C.

Muss aber dazu sagen, dass ich teilweise noch uralte Klamotten habe, die so oft gewaschen wurden, dass sie nicht mehr ausfärben.

JA

P.S. Ja, wenn ich später mal Familie und damit mehr Wäsche habe, werd ich wohl auch trennen. :wacko:

Bearbeitet von Jinx Augusta am 10.04.2007 20:35:41


Beruflich trag ich meistens schwarz/weiss.
Bir mir gibts also weiße Wäsche 30-40°, wenn die Maschine nicht ganz voll ist kommen auch mal helle Farben (rosa, blau...) mit rein.
Und dunkle Wäsche 30-40°. Dann natürlich Buntwäsche und 60°-Wäsche (Unterwäsche, Handtücher und Co, wird aber nicht farblich sortiert.
Rot wasche ich manchmal extra, besonders wenns neue Sachen sind :D


Ich wasche:

Weisse Unterwaesche, Handtuecher usw. auf 60 Grad
Helle und weisse Waesche, wie Oberhemden, T-Shirts, helle Socken auf 40 Grad
(alles, wo ich mir sicher bin, dass nichts abfaerbt)
Bunte 40 Grad Waesche, also alles, was nicht in die oberen Kategorien gehoert (rot, blau, gruen, schwarz usw.)
Bunte bzw. dunklere Unterwaesche, Handtuecher auf 60 Grad

Das habe ich schon immer so gemacht, auch als ich noch Single war. Da hatte ich aber schon eine Waschmaschine mit Wasserspartaste.

Hast Du die Moeglichkeit bei 50 Grad zu waschen??


Halooo! Was macht ihr euch denn alle für schlimme Sorgen??? Wennihr eine Maschine mit Mengenautomatic habt, dann könnt ihr ruhig mit halbvoller Trommel waschen! Naja also ich muss sagen, weißes sollte immer nur mit weißem, oder eventuell auch mit hellblau oder so gewaschen werden. Geschirrtücher und Handtücher würde ich bei min. 60°C waschen!

Wenn ihr farbige Textilien habt, die schon mehrmals gewaschen wurden, also ein Abfärben bei 40°C unmöglich erscheint, dann könnt ihr diese Sachen auch ruhig zusammen auf 40°C waschen! Verwendet ein Buntwaschmittel, denn da ist ein Farbübertragungsschutz drin!

Naja wer helle Handtücher, weiße T-shirts, helle Bettwäsche und ein paar helle Geschirrtücher hat, der kann wohl einmal die Woche eine fast volle Trommel 60°C weiß waschen..... wenn man dann noch jeden zweiten Tag die Hose wechselt, und jeden Tag die Unterwäsche und das Oberteil, dann kann man auch einmal die Woche eine Maschine 40°C Buntwäsche waschen!!! Macht euch nicht so viele Gedanken! Ich habe bei 5 Personen im Monat März 72 Maschinenladungen gewaschen... meine Maschine ist auch nicht immer voll! Ich habe einen Stromzähler an die Waschmaschinen angeschlossen und habe bei 72 Ladungen und trotz ab und zu 95°C nur ca. 10 € an Strom gezahlt! Wobei ich noch sagen muss, dass meine Navitronic im Gegensatz zu meiner 18 Jahre alten Hydromatic auch nicht viel weniger verbraucht....


wir sind zu zweit und haben auch so wenig weiße Wäsche die ich seit neustem einfach zur bunten 30-Grad-Wäsche schmeiße
(sind eh nur T-Shirts mit Werbeaufdruck die Menne nur unter Pullovern trägt)

Handtücher, Microfaserputzlappen, Waschlappen usw wasch ich bei 60°

den ganzen Rest (also auch Unterwäsche) bei 30°

90° ist mMn nur nötig wenn man kein Waschmittel benutzt...


Meine wichtigste Erfahrung aus meinem langen Leben -bez. Wäsche ! :

Neue Sachen immer erst ALLEINE waschen, sehr intensiv-farbige sogar öfter, evtl. mal nen Waschlappen oder so mit reinwerfen zur Kontrolle.

Danach kann man auch mal was riskieren:
Einfach alles Helle zusammen oder alles Dunkle,
wird schon schiefgehn.....


Zitat (Sahnehaube @ 11.04.2007 19:50:58)


den ganzen Rest (also auch Unterwäsche) bei 30°

90° ist mMn nur nötig wenn man kein Waschmittel benutzt...

Tja... dann versuch doch mal ohne Waschpulver bei 95°C zu waschen!!!! Das wird gar nichts werden! Ohne Waschpulver kann man nicht waschen! Man kann auch nicht immer nur auf 30°C oder 40°C waschen, was ich nämlich auch schon öfters bei FM gelesen habe... :lol:

hmmm...


Also, wenn ich mich recht entsinne braucht man nicht unbedingt die Gentechnik im Waschpulver, aber mit etwas altertümlicher Seife darin wäscht es sich garantiert besser.

Zudem solls ja recht ungesund sein, die maschine nicht von Zeit zu Zeit mal auf 95° "abzukochen", so in Richtung Bakterienbefall usw.


Hallo!

also ich wasche eigentlich auch alles zusammen. und zwar hab ich mir beim dm von dr. beckmanns so dinge geholt dass sind so kleine stoffstücke die nehmen die auslaufende farbe auf und seit dem ich das verwende ist mir auch nichts mehr verfärbt. :)

lg


Als erstes Mal vielen Dank für eure zahlreichen Beschreibungen und Erklärungen. Ich habe da jetzt ein paar Tage drüber meditiert und wasche gerade meine erste Maschine wiefolgt:

Bunt 40 Grad, ohne Vorwäsche (Vorwäsche??) dazu aber zum Test zwei weisse Shirts und ein Beckmanns Farbsauglappen. Waschmittel flüssig, aber das gute von Tante Ariel! Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Eine eigene WaMa habe ich zwar auch, aber ich kann sie leider nicht anschliessen, da muss für den Ablauf ein T-Stück eingebaut werden und nach meinem Umzug bin ich völlig pleite. Die WaMa hier im Haus ist zwar eine Miele, aber so alt wie man sichs nicht wünschen mag. Und dreckig, igittegitt. Jedenfalls hat sie keine Specials zum Wasser vorher abpumpen und so.

Falls euch noch Tricks & Tipps einfallen, freut es mich, wenn ihr sie hier posten würdest. Wirklich alles ist hilfreich, natürlich vor allem die Kniffe zur Effizienz. Das mit den Sauglappen scheint ein super Tipp, mal sehn, was er taugt :)

hach, ich bin so aufgeregt, das glaubt ihr gar nicht :rolleyes:

Gibt man Flüssigwaschmittel eigentlich direkt in die Maschine oder in die Spülkammer fürs Waschmittel?

Grüße vom nemo!

Bearbeitet von nemo71 am 15.04.2007 13:51:26


Hey nemo,
wie ist denn Deine Wäsche geworden? vielleicht magst Du mal erzählen?


hi,

ich würd mal gern ein paar fragen los werden.

1. bei welchen temperaturen und programm wascht ihr:
weisse oberhemden
farbige oberhemden
farbige pullover
farbige oder bedruckte t-shirts
poloshirts
herrenunterwäsche
damenunterwäsche (bhs, slips, tangas)
handtücher
geschirrtücher

und evtl auch was ihr davon zusammen in die maschine steckt.

irgenwie ist das für mich immer ein rätsel.

2. wascht ihr nach temperatur oder nach farbe? also zb rot und rosa zusammen und sonst nichts. grau und evtl schwarz zusammen. blau ... .etc.

3. meist ist es so, dass ich ein shirt bzw ein unter-tshirt nur einmal anziehe. meine freundin ebenso. wenn man aus war stinken die klamotten eh total nach zigaretten. diese sachen sind ja nicht wirklich stark verschmutzt. man will ja höchstens ein bisschen schweiss und den zigarettengeruch rausspülen.
reicht dafür nicht auch das 30 min schnellprogramm? ich mein, die normalen programme sind doch eher für stärker verschmutzte sachen, oder?
unsere bedienungsanleitung sagt, dass eben das programm für leicht verschmutzte sachen sind. im grunde haben wir fast nur leicht verschmutzte sachen (wie gesagt, schweiss und zigarettengestank)

4. thema schleudern.
bei wieviel umdrehungen schleudert ihr was?
vorteil ist ja, dass die sachen trockener sind, nachteil ist, dass sie so zerknittert sind. mich würde mal interessieren, wie ihr das macht.

vielen dank schonmal!


Hier meine Antworten:

- weiße Oberhemden 60 °
- farbige Freizeithemden bei 60 ° im Hemdenprogramm (800 UpM)
- farbige Pullover, T-Shirts und Poloshirts bei 30 oder 40 ° im Pflegeleichtprogramm (800 UpM)
- weiße Unterhemden und Unterzieh-T-Shirts bei 60 ° im Buntwäschprogram (1800 UpM)
- Unterwäsche und Handtücher aus dem Badezimmer bei 40 - 60 ° (1800 UpM)
- Geschirr- und Küchentücher bei 60 ° C mit Option "Flecken" (1800 UpM)

Ich wasche meine Unterhosen und die Handtücher aus dem Badezimmer immer zusammen bei 40 - 60 ° im Buntprogramm mit Colorwaschmittel.

Mfg Klaus N


danke. sind die upm in klammern waschumdrehungen oder schleuderumdrehungen?


Zitat
danke. sind die upm in klammern waschumdrehungen oder schleuderumdrehungen?


Also bei den Umdrehungen würde ich vom Schleuderprogramm ausgehen.

Hippo

Zitat (promexx @ 10.08.2007 13:46:06)
danke. sind die upm in klammern waschumdrehungen oder schleuderumdrehungen?

Na ist doch ganz klar. Die Schleuderumdrehungen pro Minute im jeweiligen Programm. Das wolltest Du doch wissen.

ich hatte mich nur gewundert, warum du
- farbige Freizeithemden (800 UpM)
- farbige Pullover, T-Shirts und Poloshirts (800 UpM)
schleuderst. da sind die ja noch richtig klitschnass.

und was ist das hemdenprogramm? vergleichbar mit buntwäsche ?


Also ich weiß nicht was du für eine Waschmaschine hast, von daher passe ich hier meine Spezialprogramme mal an die Programme Koch-Bunt, Pflegeleicht, Feinwäsche und Wolle an:

weisse oberhemden : Pflegeleicht 40°C - 60°C 800 Umdrehungen beim Schleudern

farbige oberhemden : Pflegeleicht 40°C 800 Umdrehungen beim Schleudern

farbige pullover : Buntwäsche oder Pflegeleicht bei voller Umdrehungszahl, dann in den Trockner

farbige oder bedruckte t-shirts : Zusammen mit den Pullovern bei Bunt oder Pflegeleicht, dann auch mit in den Trockner

poloshirts : Auch zusammen mit den Pullovern und den T-shirts

herrenunterwäsche : Bei 60°C oder 95°C mit der weißen Wäsche im Programm Kochwäsche

damenunterwäsche (bhs, slips, tangas)
: Bei 40°C mit der anderen Buntwäsche

handtücher : Zweimal die Woche eine Maschine voll bei 60°C

geschirrtücher: Zusammen mit der Kochwäsche

Weiße Wäsche darf nie mit farbiger Wäsche zusammen gewaschen werden! Für weiße Wäsche verwendet man ein Vollwaschmittel in Pulverform.

Bei bunter Wäsche ist es nicht so shclimm, wenn man die Farben mischt. Man sollte nur darauf achten, dass alle neuen Klamotten schon etwa drei mal mit Farbähnlichen gewaschen wurden, denn sonst können diese Abfärben!


Dann erzähl ich euch auch mal meine Supersortierweise:

Kochwäsche 60°C:

Handtücher, Unterwäsche, Geschirrtücher, Putzlappen, Wischmops und so nen Krams... Wenn meine Arbeitsklamotten ausm Restaurant oder meine Schürze aus der Schule dabei sind, wasch ich das auf 95°C mit Vorwäsche...

Bettwäsche wasch ich auch bei 60°C Bunt...

Buntwäsche 50°C:

Arbeitsklamotten (Latzhose) und stark verschmutzte Pullis von meinem Vater mit Vorwäsche...

Buntwäsche 40°C:

Arbeitspullis und -jeans von meinem Vater, Socken, Unterwäsche

Buntwäsche 30°C:

Jeans, maximal 3-4 Stück, in den beiden Siemens mit Knitterschutz-Taste und mit maximal 800 Touren...

Pflegeleicht 60°C:

Gute Bettwäsche, im Sommer auch mal Kochwäsche wenns schnell gehen muss...

Pflegeleicht 50°C:

Katzendecken mit Vorwäsche...

Pflegeleicht 30/40°C:

T-Shirts, Pullis, Hemden, Unterwäsche, Tischdecken, Schlafanzüge usw. nach hell und dunkel sortiert...

Wolldecken kommen bei mir auf Pflegeleicht 30°C kurz...

Pflegeleicht-Fein / Feinwäsche 30/40°C:

Empflindliche Pullis, Sporthosen, Synthetikzeugs usw. auch Stofftiere...
nach hell und dunkel sortiert...

Wolle 30°C:

Ganz empflindliche Pullis... dann maximal 3 Stück inner Trommel...


Aber ich glaube als Single bekommt man das nicht zusammen :)

Wir sind fünf Personen und ich habe unter anderem auch eine Waschmaschine mit nur 3,5 kg Fassungsvermögen ;)


Hallo heisse Stefan und wohne jetzt schon seit 3 Jahren in meiner eigenen Bude aber erst seit 2 Monaten ohne Freundin.Nun stellt sich die frage wie wasche ich am besten meine Wäsche habe hier was rumgelesen aber bin nicht schlau drausgeworden.Wasche ich sie am besten nach den Farben oder nach Grad zahl oder macht es jeder anders.Mit dem Putzen habe ich es schon hinbekommen alles jetzt halt nur noch die wäsche danke für eure Tipps


Aaaalso- wenn ich wasche, mach ich drei Haufen: einen für helle Buntwäsche (weiße und helle Oberhemden und T-Shirts, BHs etc.), einen für dunkle Buntwäsche (Jeans, dunkle Shirts und Pullover, Synthetikunterwäsche) sowie einen für "Kochwäsche" die ich allerdings bei 60 °C wasche (Baumwollunterwäsche, Handtücher, Bettwäsche). Helles und Dunkles sollte man schon separat waschen weil die hellen Teile ansonsten einen Graustich bekommen können. Na ja, und dass man nicht alles bei 60 °C durchjubelt, ist wohl auch klar.


Sortiert ihr euch die Farben dann auch noch nach Grad zahl oder wascht ihr dann dunkle 30Grad auch mit auf 60 oder wie macht ihr das dann


umgottestwillen nein.

du kannst zwar 60° wäsche auf 30° waschen, aber keines falls umgedreht. :wub:

ich zb. wasche fast alles auf 30°, ohne weichspüler.
ich habe einen wäschetrockner da wird es sowieso weich.

Bearbeitet von gitti2810 am 09.10.2009 17:56:44


Ich bin seit 2 Jahren solo und wasche ähnlich, wie Valentine.
Ich wasche noch Frottierhandtücher und Küchenhandtücher sowie Putztücher separat.
Die Frottierhandtücher werden von mir separat gewaschen, weil diese intensive Farben haben und die andere Wäsche verfärben können.
Pass auf bei intensiv roter und gelber Wäsche. Diese kann lange abfärben.
Ich habe dadurch mal ein ehemals weisses Shirt im rosa Farbton aus der Wäsche geholt.

Was mir aber immer noch nicht ganz klar ist, ist der Unterschied zwischen Buntwäsche und pflegeleichter Wäsche.
Meine Shirts wasche ich auf Pflegeleicht, die Frottierhandtücher auch, aber die Bettwäsche z.B. auf Buntwäsche.
Ist das so richtig?


Ne, 30° Wäsche auf 60 ist nicht zu empfehlen... Umgekehrt schadet es aber nicht, wenn du 60 ° bei 30 ° wäschst, sofern sie nicht all zu verschmutz ist.
Übrigens würde ich in jedem Fall Rote Wäsche aussortieren... Gibt oft unliebsame Überraschungen :pfeifen:

Lieben Gruß, Rita :blumen:


gib mal unter "suche" -wäsche waschen- ein und du wirst
zig's tipps erhalten :blumen: :blumen:


Ich hab an der Tür im Schlafzimmer drei Wäschesäcke hängen.
In einen kommt weiße/helle Wäsche, also alles das, was hell ist und auf 30° gewaschen wird.
In den zweiten kommt "Kochwäsche", also Handtücher, Unterwäsche, Küchentücher usw, eben das, was bei &0° gewaschen werden möchte.
Und in den dritten kommt die "schwarze Wäsche", alles das, was dunkler ist als die helle und bei 30° gewaschen werden will.

Wenn viel "helldunkles" dabei ist, lohnt es sich, dafür eine extra Maschine zu starten (ja, ich weiß.... einen Extrawaschgang zu starten wäre richtiger).
Dunkel und helldunkel teile ich meist so auf: Jeans, dunkle Hemden und schwarze Socken in eine Maschine, alles, was dann noch übrig ist in die nächste.
Die Erfahrung hat mich gelehrt, daß dunkle Wäsche irgendwann ausgewaschen ist, nicht mehr färbt und dann mit der helldunklen zusammen gewaschen werden kann.

Viel Erfolg!

knuffelzacht

Kollegin edit hat mich erinnert, daß ich rote Sachen immer mit der dunklen wäsche wasche, ist immer gut gegangen.

Bearbeitet von knuffelzacht am 09.10.2009 18:01:33


@bonny habe doch geschrieben das ich nicht schlau draus werde (dummer single) und suche nun waschtipps wie ich es am besten mache


Zitat (Insanity @ 09.10.2009 18:07:15)
@bonny habe doch geschrieben das ich nicht schlau draus werde (dummer single) und suche nun waschtipps wie ich es am besten mache

ja.... jetzt hast du viele tipps bekommen, klick mal auf seite 1 :lol:

EDIT: und wenn die noch nicht genügen
hast du hier noch mehr davon....ein tipp persönlich
vom chefe :lol: :lol:

Bearbeitet von bonny am 09.10.2009 18:30:30

Zitat (Insanity @ 09.10.2009 17:53:00)
Sortiert ihr euch die Farben dann auch noch nach Grad zahl oder wascht ihr dann dunkle 30Grad auch mit auf 60 oder wie macht ihr das dann

Also... noch mal zum mitschreiben, um 17:47 Uhr war ich wohl nicht präzise genug für dich: wenn du Wäsche sortierst, mach drei Haufen. Oder kauf dir drei verschiedenfarbige Wäschesammeldinger. In den weißen gibst du die helle 30 °C Wäsche (T-Shirts, weiße Jeans, BHs, Synthetikunterwäsche...). In den blauen gibst du die dunkle 30 °C Wäsche (schwarze, blaue, braune, rote Shirts, Blue Jeans, deine schwarzen Satinboxershorts...) und in den grünen packst du Handtücher und die Schießer Feinripp. Wenn du wäscht, dann bitte nur den Inhalt von einem Wäschesack. Wenn du nun den Inhalt vom blauen und vom weißen Sack zusammen in die Maschine packen würdest, könntest du dir die Trennerei vorher sparen.

Ach ja, und: lies dir mal durch was auf den eingenähten Etiketten draufsteht. Die Temperaturen, die da angegeben werden, dürfen unterboten werden (wenn also 95 °C drinsteht ist 60 °C auch OK), aber wenn 40 °C drinsteht und du wäscht es auf 60 °C kann dir die Klamotte verdorben werden. Farbe könnte ausbleichen, die Wäsche könnte ausleiern und/oder die Form verlieren... also lass es.