Schule


Hallo, ich mal wieder.

ich besuche derzeit die 10. Klasse. Leider habe ich letztes Halbjahr sehr viel durch Krankheit gefehlt und bekomme nun meine Übergangsberechtigung zum gymnasialen Oberstufe nicht. Jetzt müsste ich auf eine Fachschule, Handelsschule oder sonst was gehen. Ich blicke da nicht so wirklich durch. Wisst ihr, ob man nicht ein Jahr auf eine Fachschule gehen kann, um dort die gymnasiale Oberstufenberechtigung zu bekommen? Kann man dann in die 12. Klasse auf die Oberstufe gehen? Bitte helft mir irgendwie mit sinnvollen Tipps.


Du solltest mal zu dem Lehrer oder der Lehrerin deiner derzeitigen Schule gehen, die für die Übergangskoordinierung zuständig ist und dich beraten lassen. Vielleicht gibt es ja noch eine ganz andere Möglichkeit, wie du problemlos aufs Gymnasium wechseln kannst.

Da das auch von Bundesland zu Bundesland verschieden ist, wirst du hier vielleicht auch Tipps bekommen, die dir gar nichts bringen.


Ja ich weiß. Aber die Lehrer kümmern sich nicht wirklich um die Sache. Sagen zwar immer wie überdurchscnittlich gut ich bin, aber weiter passiert auch nichts. Kostet echt Nerven. Bin momentan noch auf keiner Schule angemeldet. Wird langsam knapp. Man geht in die Schule und sieht, wie die Freunde super gut gelaunt sich mit ihrer Berechtigung und ich stehe blöd daneben und weiß gar nicht, wie es weiter geht.


Dann mach doch mal einen Termin mit dem Koordinationslehrer. Dann MUSS er dir zuhören und stell ihm gezielte Fragen, nicht nur allgemein "Boah menno, ich weiß nich was ich machn soll..." sondern "Hallo Herr/Frau xy, ich möchte gerne aufs Gym. Welche Möglichkeiten gibt es, dass ich dort hin kann? Kann ich von der Fachschule aufs Oberstufengym wechseln und mein normales Abi machen? Wann geht das? Nach der 11, nach der 12?" Sowas in der Art halt.

Vielleicht fragst du auch mal bei der Schule an, auf die du nach deiner Empfehlung gehen solltest.


Wenn du beim Koordinationslehrer nicht weiter kommst, danke brav für das Gespräch und teile mit, dass du über das Schulamt versuchen wirst, dich mit der Schulrätin / Schulrat in Verbindung zu setzen.

Habe gerade heute noch gehört, dass das ein Bekannter gemacht gemacht hat. Er erhofft sich da gute Chancen für sein Kind und vor allem nützliche Informationen.

Versuch ist es wert. Spreche aber bitte noch mal vorab mit den Lehrern deines Vertrauens.
"Vertrauenslehrer" gibt die es die heute noch?


Werde ich versuchen. Mein Ziel ist es ja auf die Oberstufe zu kommen. Und nicht auf die Fachoberschule. Ich möchte mir noch alles offen halten und nicht nur in bestimmten bereichen studieren können.


ich war ja schon bei diversen lehrern. Selbt die Klassenlehrerin und die Sozialpädagogin meinten, ich könnte noch zur Oberstufe gehen und jetzt so was. Das ist wirklich schlimm für mich. Alle auf meiner Schule sagen etwas anderes. :hilfe:

Gibt es denn die Möglichkeit, nach der Fachschule zur Oberstufe zu wechseln? Oder kann man danach nur zur Fachoberschule gehen? Im Internet habe ich mir mindestens schon fünfzig Seiten durchgelesen aber ich finde dort nichts konkretes. Bin ziemlich verzeifelt. Warum sollte es erst gehen und nun nicht mehr?!


Denk immer daran, das ist deine Karriere.
Wennste weißt, was du willst, dann sieh zu, dass du dahin kommst.
(Miss Fizz)

Du wirst deinen Weg schon gehen, aber lasse dich nicht aufhalten.


:hmm: Was sagen eigentlich deine Eltern dazu?

Ich kann mich bei meiner Tochter daran erinnern, dass keiner in der 10.Klasse bereits volljährig gewesen wäre und die Eltern auch immer uns (die Elternvertreter) oder die zuständigen Lehrer, bei denen es eng war auf die Füße traten.

Deine Eigeninitiative finde ich zwar gut, aber du brauchst für alles eine Unterschrift deiner Eltern. Egal ob weiterführende Schule, Ausbildung oder was auch immer. Vielleicht sollten deine Eltern auch mal mitmischen.

Wenn du wegen Krankheit gefehlt hast, wäre die Vorlage von Attesten auch von Vorteil.

Bearbeitet von tante ju am 30.05.2010 16:23:53


Meine Eltern unterstützen mich natürlich bei der ganzen Sache. Und fragen sich durch. Aber auch ihnen wird immer etwas anderes erzählt. das ist ja das schlimme.


Hast PN


Was heißt PN?


Schau mal in dein Postfach, hätte jetzt auch PM schreiben können.


Ach Leute! Was soll ich denn machen? Ich will unbedingt zur Oberstufe und möchte wissen, ob es da einen Weg gibt.


Jewel, das wird nicht ohne Anstrengung gehen.

Du könntest (sofern das in deinem Bundesland möglich ist und deine Noten "schlecht genug" sind) die letzte Klasse freiwillig wiederholen - das würde allerdings bedeuten, dass du in Zukunft wahrscheinlich bei jedem Vorstellungsgespräch erklären müsstest, warum das so kam. Das könnte eben auch ein Nachteil sein.

Du könntest dich informieren, ob du erstmal auf die Fachoberschule gehen kannst und dann zum nächsten Schuljahr auf die "normale" Oberstufe wechseln kannst.

Du könntest die Fachoberschule auch durchziehen und abschließen. Wenn man dann einige Zeit gearbeitet hast, gibt es die möglichkeit, die Fachoberschulreife als "allgemeine Oberschulreife" anerkennen zu lassen und dann alles studieren.

Mit einem Abschluss von der FOS kannst du übrigens an der FH alles studieren, was du möchtest.


Jewel, ein paar Fragen: was für eine Schule besuchst du derzeit überhaupt, und in welchem Bundesland?

Eventuell wäre es auch eine Option, das Schuljahr zu wiederholen.


Ich besuche eine Gesamtschule in Bremen. Wiederholen möchte ich auf gar keinen Fall.



Kostenloser Newsletter