wie werden möhren gekocht?


wie werden möhren gekocht?


Wie Karotten :P


Nee, schon wieder so eine klasse Frage rofl rofl


Kannst Du Kartoffel kochen, dann koch die Möhren genau so.

Oder schau nach im Wuttread, mein letzter Beitrag, aber wahrscheinlich schaust Du hier eh nicht mhr rein. :bäh:


Falls die Frage ernst gemeint ist (was ich fast befürchte) stellt sich mir die Frage, ob es nicht dringen nötig wäre, Grundkurse im Kochen an den Schulen einzuführen.

Und falls sich jetzt einer fragt, wie ich auf die Idee komm es könnte ernst sein: Ich hatte im letzten Jahr einen Gast zum Essen, 35 jährige Frau, die noch nie frischen Spargel gegessen hatte, geschweige denn gewusst hätte wie man ihn zubereitet.


Bei Spargel kann ich mir das ja noch vorstellen.
Aber nicht wissen wie man Möhren kocht .
Wenn es doch ernst gemeint war .
Schälen,in Stücke schneide und in wenig Salzwasser gar kochen.

Nach dem abgießen ein wenig Zucker darauf geben und durch schwencken.

Pumuckel:

Bald ist wieder Spargelzeit :sabber: :sabber:


Den 35-jährigen Gast kann ich toppen...bin schon 36 und habe keinen blassen Dunst wie man Spargel zubereitet...liegt aber wohl eher daran, dass ich Spargel net mag :D
Aber auch sonst halten sich meine Kochkünste in Grenzen...meine Stärken liegen halt woanders ....aber mal blöd gefragt....wozu braucht man gekochte Möhren????? Gibts doch schon "fast" fertig in der Dose *kopfeinzieh*


:sabber: :sabber: Ja ich freu mich schon...
Ich wollte damit nur sagen , wenn eine Frau mit 35 und eigener Familie nicht kochen kann, dann ist es durchaus im Rahmen des möglichen, das ein Kerlchen mit 20, gerade ausgezogen nicht weiß: wie man Karotten kochen soll.

Edit sagt: das gleiche hab ich vom Spargel gehört: Sie nimmt immer den vom Glas :D

Bearbeitet von Pumukel77 am 24.03.2011 07:00:32


Ich kann es mir nicht verkneifen:

Die Idee :D


Ich habe da auch noch so einige Fragen, die in diese Richtung gehen: ;)

"ironiemodusan"

Die Nudeln sind immer so hart, wenn ich sie aus Packung nehme. Wie kann ich die weich bekommen?

Wie bekomme ich kaltes Wasser zum Kochen?

Wie bekomme ich Mineralwasser aus der Flasche am besten in ein Glas?

Sind rohe Möhren giftig?

Kann ich Bier einfrieren?

"ironiemodusaus"

:mussweg:


Tut mir Leid aber bei diesen schwierigen Themen kann kann dir glaube ich auch hier keiner Helfen. :P

Die meisten deiner Fragen waren soooo schwierig das ich ganz verunsichert dadurch bin :rolleyes:

Nah,wollen wir mal hoffen das die Grundfrage (Möhrenkochen)nicht ernst gemeint war.
Sonst fühlt er sich total verarscht.

Pebbels: kein Wunder das du Spargel nicht magst, wenn du ihn aus Glas benutzt.
Aber Spargel ist wirklich Geschmacks Sache


Möhren nicht kochen sondern kleingeschnitten schmoren: etwas Butter im schmelzen lassen, die Möhren dazu und Deckel drauf. Ab und an umrühren, Salz, Pfeffer und Petersilie zufügen und bissfest servieren.


Kaari


Zitat (tante ju @ 24.03.2011 08:07:01)

Kann ich Bier einfrieren?


Aber natürlich kannst Du das! Mein Mann macht das schon mal, es sieht dann aus wie Bauschaum und Männe putzt die Kühltruhe. rofl rofl rofl

Zitat (Ela1971 @ 24.03.2011 08:39:26)
Aber natürlich kannst Du das! Mein Mann macht das schon mal, es sieht dann aus wie Bauschaum und Männe putzt die Kühltruhe. rofl rofl rofl

Ha,da haben wir es schon :P

:schlaumeier: Bier vor dem einfrieren Öffnen,und in ein geeignetes Gefäß füllen.

Zitat (tante ju @ 24.03.2011 08:07:01)
Ich habe da auch noch so einige Fragen, die in diese Richtung gehen: ;) 

"ironiemodusan"

Die Nudeln sind immer so hart, wenn ich sie aus Packung nehme. Wie kann ich die weich bekommen?

Wie bekomme ich kaltes Wasser zum Kochen?

Wie bekomme ich Mineralwasser aus der Flasche am besten in ein Glas?

Sind rohe Möhren giftig?

Kann ich Bier einfrieren?

"ironiemodusaus"

:mussweg:

Klick mal auf Jeannies Link und stell deine Fragen da, ich glaube da bist du sehr gut aufgehoben.....:D

ah mein junger Freund, möhren willst du kochen! Lass es dir von einer mitteljungen, mäßigweisen frau wie mir gesagt sein: diese reise ist gefährlich! Denn das langgemüse aus dem lande mö umgibt ein geheimnis, das in seiner geheimnisvolligkeit und mystik nur von der kopliziertheit der korrekten zubereitung übertroffen wird.

Doch höre nun, denn diese geschichte, die ich nun erzählen werde, enthält die lösung deines problems, um die zu finden du an die pforten diesr weisen hallen dieses forums du klopftest.

Zunächst begib dich in das großartige königreich derer von kaufhof, wo sie die kunst des kesselschmiedens zu einer wahren kunstform gebracht haben. Wenn du es schaffst, den garstigen wächtern der kasse, eine vorher festgelegte anzahl von talern anzubieten, so wirst du schon bald im besitz des ersten talismanes sein, den du zwingend brauchst, um das langgemüse aus dem lande mö zu einer schmackhaften speise zuzubereiten.

'ist das schon alles?', wirst du dich nun fragen. Oh nein, ungeduldiger schüler! Deine reise ist noch viele schritte lang. So höre denn zu:
bringe den kessel nun in deine behausung, wo du ihn zunächst sicher verstaust.

Sodann schnüre deine wanderschuhe, denn der nächste abschnitt deiner reise steht bevor!
Aus der haut einer ziege, die bei mondschein schon mal geschlafen hat, mache dir einen bocksbeutel. Schultere diesen und schreite voran zu den nassen quellen von hazweioh. Dort musst du dem silbernen hahn, der die quellen schon seit urzeiten bewacht, den schnabel hochhalten. Ist diese aufgabe erfolgreich erledigt, wirst du zugang zu den quellen erhalten. Doch mein freund, nimm nicht zu viel. Aber auch nicht zu sparsam sollst du sein! Lass dich von deinen instinkten leiten, wenn du den bocksbeutel mit dem kostbaren nass befüllest.
Zum dank lass den schnabel des silbernen hahns wieder nach unten sinken und singe ein lied darüber.

Wenn du wieder in deiner behausung angekommen bist, so fülle den kessel mit dem nass und erhitze das nass über deinem küchendrachen. Du hast doch einen, oder? Denn wenn nicht, so müsstest du dir noch einen besorgen aber das ist nervig und die biester sind so verdammt flink! Mein schwipponkel nölften grades, der damals im gipskrieg sein bein verlor und dann eine eisdiele in bottrop aufmachte, kann ein lied davon singen. Aber wem erzähle ich das...

Wirf das gemüse von mö in das wasser, ergänze dieses gebräu um etwas salz und warte. Mahlzeit.


Letti, Elas Tipp mit dem Bier ist doch schon mal toll.

Da wir gerade am leeressen sind, weiß ich nun, wer selbige putzt , mir wird von Biergeruch nämlich übel. :D

Nun bin ich auch wieder artig. ;)

Bearbeitet von tante ju am 24.03.2011 09:37:32


Cambria: Klasse, klasse, klasse.
Umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, das Deine Ausführungen wahrscheinlich die berühmten Perlen sind, die man vor die Säue wirft.
Aber so hat wneigstens der Rest der Leser was davon.
Das ist wenigstens ein positiver Aspekt dieser seltsamen Eine-Frage-Threads, es kann sich was sehr Unterhaltsames entwickeln.

Aber, eine Reklamation habe ich: Dein Bericht ist nicht vollständig.
Nu steht Robintimo vor dem kochenden Gebräu...
...und dann????
Wie soll er das denn essen?
Kopf ins heiße Wasser?
Du schriebst "warten": Auf WAS ?
Und: Wie lange?

Ich bitte um Vervollständigung.


Aber eines fällt mir dazu gerade ein:
Hätte Bernhard damals diese Frage im Internet gestellt und solche Antworten bekommen, wären wir alle nicht hier.
Also, hier ja schon, aber nicht HIER.

Aber, das ist halt das Problem, wenn hier täglich so viele Ein-Fragen-Threads auftauchen, irgendwann werden sie nicht mehr Ernst genommen.


*quiiiietsch* Cambria, der ist klasse!!!!!!! rofl

mein Tag ist gerettet, DANKE! :blumen: :P


@cambria: DANKE!!! :blumen:

Mega klasse!!!


Also, an dem Küchendrachen wäre ich auch interessiert. :D Wenn er nicht nur Möhren kochen kann ...

Bearbeitet von bienenstich am 24.03.2011 11:35:26


ich lach mich unter den Stuhl rofl


Ich find das hier ja auch ganz lustig zu lesen, aber irgendwie doch gemein.

Vielleicht handelt es sich hier wirklich um einen totalen Kochanfänger, der vielleicht auch keine "Mutti" hat die er fragen kann und genau für solche Menschen ist doch dieses Forum - oder nicht? Nach den Antworten, die er hier bekommen hat, wird er wohl nie mehr hier Nachfragen.
Wie heisst es doch? "Wer nicht fragt bleibt dumm".

Also ich bin mir auch nicht sicher, wie ernst die Frage gemeint ist, trotzdem finde ich es nicht richtig, sich einfach darüber lustig zu machen.


@ Cambria rofl rofl Großartig!

So und wisst ihr was?
Ich wusste gar nicht, dass man Möhren auch einfach so kochen kann. Ich hab die immer nur gedünstet oder inner angebraten. Oder roh gegessen.

So in Salzwasser gekocht, sind die mir noch nie untergekommen. Glaub ich. :ph34r:


Super Cambria! rofl rofl rofl rofl rofl rofl


Zitat (tabida @ 24.03.2011 12:19:37)
Ich find das hier ja auch ganz lustig zu lesen, aber irgendwie doch gemein.

Vielleicht handelt es sich hier wirklich um einen totalen Kochanfänger, der vielleicht auch keine "Mutti" hat die er fragen kann und genau für solche Menschen ist doch dieses Forum - oder nicht?  Nach den Antworten, die er hier bekommen hat, wird er wohl nie mehr hier Nachfragen.
Wie heisst es doch? "Wer nicht fragt bleibt dumm".

Also ich bin mir auch nicht sicher, wie ernst die Frage gemeint ist, trotzdem finde ich es nicht richtig, sich einfach darüber lustig zu machen.

Dein Wort in Gittes Gehörgang! Es ist einfach respektlos, was manche hier starten. <_<

Zitat (SCHNAUF @ 24.03.2011 13:14:12)
Dein Wort in Gittes Gehörgang! Es ist einfach respektlos, was manche hier starten. <_<

Einerseits richtig, andererseits sind in letzter Zeit hier soooo viele Erstschreiber, die eine knappe Frage stellen und dann nie wieder was von sich geben.
Wie soll man denn da die Ernsthaften von den Bescheuerten unterscheiden?
Es wurden ja auch vernünftige Antworten gegeben und schließlich hat ja keiner geschrieben "Du Depp, auf so 'ne blöde Frage gibts hier keine Antwort", es war ja alles lustig.
Soviel Spaß kann man doch verstehen, gerade wenn man eine, nun ja, doch recht einfach zu beantwortende Frage stellt.
Schließlich kann man da auch jeden x-beliebigen Menschen (Mutti?) um sich herum fragen, ohne sich extra in einem Forum anzumelden.
So sehe ich das jedenfalls.

Ich habe auch noch einen Zubereitungsvorschlag:
Möhren in dickere Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe garen, aber sie sollen noch Biss haben. Abseien.
Anschließend in einer Pfanne Butter mit etwas (ev. braunem) Zucker erhitzen und die Möhren darin wenden. Mit Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Köstlich!

Ciao
Elisabeth


Zitat (tabida @ 24.03.2011 12:19:37)
Ich find das hier ja auch ganz lustig zu lesen, aber irgendwie doch gemein.

Vielleicht handelt es sich hier wirklich um einen totalen Kochanfänger, der vielleicht auch keine "Mutti" hat die er fragen kann und genau für solche Menschen ist doch dieses Forum - oder nicht? Nach den Antworten, die er hier bekommen hat, wird er wohl nie mehr hier Nachfragen.
Wie heisst es doch? "Wer nicht fragt bleibt dumm".

Also ich bin mir auch nicht sicher, wie ernst die Frage gemeint ist, trotzdem finde ich es nicht richtig, sich einfach darüber lustig zu machen.

Dein gutes Herz ehrt dich! :wub:

Hier sind auch schon blöde Fragen mit ernstem Hintergrund gestellt worden, aber spätestens wenn man den Fragesteller veralbert meldet dieser sich empört. Speziell bei dieser Frage finde ich schon faszinierend das der Frager es zu "Frag Mutti" geschafft hat, aber nicht in ein Forum für Kochrezepte. Sogar meine Kids (13 und knapp 11) suchen sich Rezepte im Internet raus. Deshalb nur die Ruhe.

die Jugend von heute ... keinen Plan, wie man Gemüse kocht aber können intuitiv die neuesten Handies, Blackberries, Tablets, I-Pod/Pad/Phones bedienen ... dafür müsste ich erstmal nen Kurs besuchen


Zitat (Letrina @ 24.03.2011 09:15:50)
Klick mal auf Jeannies Link und stell deine Fragen da, ich glaube da bist du sehr gut aufgehoben.....:D

Vermutlich hast du mich missverstanden.
Ich wollte mit diesem Link:

Zitat (Jeannie @ 24.03.2011 07:00:14)

Die Idee    :D


nicht auf FM an sich hinweisen, sondern an seine Ursprünge erinnern.
Hätten Bernhard und sein Freund gewusst wie man Kartoffeln kocht, wäre dieses Forum nie entstanden.
Den Unterschied zwischen Kartoffeln und Möhren finde ich in diesem Zusammenhang marginal.
Also ist der TE mit seiner Frage in bester Gesellschaft und sollte imho ernst genommen werden.

Zitat (Ela1971 @ 24.03.2011 14:42:58)
Speziell bei dieser Frage finde ich schon faszinierend das der Frager es zu "Frag Mutti" geschafft hat, aber nicht in ein Forum für Kochrezepte. Sogar meine Kids (13 und knapp 11) suchen sich Rezepte im Internet raus. Deshalb nur die Ruhe.

In welchem Kochforum (Kochbücher kann ich da genauso zufügen) stehen denn mal die ganz einfachen Grundrezepte?
Würde man/frau das so schnell finden hätten Bernhard und Hans-Jörg FM doch nicht ins Leben gerufen.

Finde die Reaktionen hier nicht so gut. Auch wenn mich die Trolls selber nerven!

:blumen:

Edit: Ich selber weiß zB mit meinen 36 Jahren nicht, wie man Eier kocht, weil ich gekochte Eier hasse. So, jetzt hab ich mich geoutet. :ph34r:

für jene, die ernsthaft an einem Tip interessiert sind: Möhren in ein wenig O-Saft dünsten, das mögen sogar "bäh-Gemüse" Kinder

im Sommer leg ich die übrigens mit auf den (die Möhren, nicht die Kinder!), gerne bis sie ein wenig angekokelt sind


Zitat (Ela1971 @ 24.03.2011 05:50:19)
Kannst Du Kartoffel kochen, dann koch die Möhren genau so.


Aber bei beiden gibt es die Zubereitungsmöglichkeit,sie mit oder ohne Schale zu kochen :P

Ja,wie kochen wir sie nun ??? :pfeifen:

Edit. da fällt mir noch ein,man kann sie auch im ganzen oder gestückelt zubereiten :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 24.03.2011 15:42:42

Möhren werden OHNE Schale gekocht......( wurst, willste uns veräppeln)


Zitat (GEMINI-22 @ 24.03.2011 15:40:46)
Möhren werden OHNE Schale gekocht.

Möhren haben keine Schale. :P
Du kannst die äußere Schicht abschaben oder abschälen,aber auch mit essen. :rolleyes:

Wenn er wenigstens geschrieben hätte: "Wie koche ich Möhrchen lecker. Wer kennt gute Zubereitungsarten."

Zudem gibt Google mit den Suchbegriffen Möhrchen kochen 6,7 Mio Suchergebnisse. Komisch das es dafür nicht gereicht hat. Hier aber so ne inhaltsleere Schwachmatenfrage zu posten dazu hats gereicht.... Armes Forum.
Ich frage mich wie lange das noch gut geht. :unsure:

Irgendwie macht sich bei mir eine gewisse Forumsverdrossenheit breit. :(

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 24.03.2011 16:05:10


Zitat (Knuddelbärchen @ 24.03.2011 16:03:44)
Wenn er wenigstens geschrieben hätte: "Wie koche ich Möhrchen lecker. Wer kennt gute Zubereitungsarten."

Zudem gibt Google mit den Suchbegriffen Möhrchen kochen 6,7 Mio Suchergebnisse. Komisch das es dafür nicht gereicht hat. Hier aber so ne inhaltsleere Schwachmatenfrage zu posten dazu hats gereicht.... Armes Forum.
Ich frage mich wie lange das noch gut geht. :unsure:

Irgendwie macht sich bei mir eine gewisse Forumsverdrossenheit breit. :(

Ach knuddelbärchen... Lass dir den spaß nicht nehmen von ein-thread-fliegen oder so spaßvögeln wie mir :)

Zitat (Cambria @ 24.03.2011 16:27:09)
Ach knuddelbärchen... Lass dir den spaß nicht nehmen von ein-thread-fliegen oder so spaßvögeln wie mir :)

Hast ja recht. Bin zur Zeit etwas überempfindlich. :(

rofl rofl rofl rofl rofl


:lol: rofl rofl rofl rofl rofl


Nun muss ich auch meinen Senf zu den Möhrchen geben. Die ganzen Möhrchen-Rezepte finde ich klasse. Danke für die tollen Ideen. Werde ich mal ausprobieren. Ich hätte auch nicht gewusst, wie man aus dem Wurzelgemüse was Leckeres zaubert, denn so, wie Muttern die immer zubereitete- nämlich als weichgekochte Beigabe im Leipziger Allerlei mit dicker Mehlschwitze - mochte ich sie nicht :(

Über Cambrias märchenhafte Anleitung habe ich mich schepps gelacht. Die war sowas von köstlich, mir tut immer noch der Bauch weh und durch die Lachtränen, die mir über die Backen gerollt sind, ist mein Blick immer noch etwas verschleiert rofl

Doch nun mal Spaß beiseite: Ich muss den Robintimo jetzt in Schutz nehmen. Wie man Spargel zubereitet, hätte ich als junger Mensch, der gerade erst flügge geworden war, so ad-hoc auch nicht gewusst, obwohl ich dieses Edelgemüse liebe. Denn: So wie Muttern die kochte - kleingeschnibbelt und in dicker Mehlschwitze - war's mir auch nicht Recht. Einfachste Lösung, das zu lernen (damals gabs das Internet noch nicht für alle und Frag Mutti ebenfalls nicht): Ein kleines, billiges Gemüsekochbuch anschaffen und dort die Garzeiten und Zubereitungsmöglichkeiten nachlesen. Auch die Schulkochbücher von Dr. Oetker - die mir Mama in weiser Voraussicht beim Ausflug aus dem elterlichen Nest mitgegeben hatte - leisten mir auch heute noch in Bezug auf Grundrezepte und Garzeiten beste Dienste ;)

Also Robintimo: Wenn's Dir ernst war mit Deiner Frage, dann melde Dich vielleicht mal zurück und lass uns bitte wissen, für welches der vielen leckeren Rezepte Du Dich entschieden hast :)

Grüßle,

Ilwedritscheline


Auch auf die Gefahr hin, dass ich als der totale Kochdepp dastehe...warum wird in einigen Rezepten Zucker an die Möhren gemacht??????????? Ich meine mich erinnern zu können das Möhren eh net soooo herzhaft würzig sind...und dann noch Zucker??? Ist das wirklich für den Geschmack oder macht der Zucker was anderes?? Weicher, farbiger oder keine Ahnung...und bitte nicht steinigen :D


Ein wenig Zucker passt ideal zu Möhren, und hebt und unterstützt den Geschmack und die natürliche Eigensüsse der Möhren. Probiers mal aus, du wirst überrascht sein.
Am besten die Möhren kurz mit etwas Zucker (nicht viel) karamellisieren lassen

Bearbeitet von Bierle am 25.03.2011 07:23:36


Zitat (Bierle @ 25.03.2011 07:22:56)
Ein wenig Zucker passt ideal zu Möhren, und hebt und unterstützt den Geschmack und die natürliche Eigensüsse der Möhren. Probiers mal aus, du wirst überrascht sein.
Am besten die Möhren kurz mit etwas Zucker (nicht viel) karamellisieren lassen

Hmmm...noch besser etwas Ahornsirup! Probiers mal, Möhren ich Stücken blanchieren (kurz kochen und abschrecken), ein stück Butter in die Pfanne, Möhrchen dazu, e bissl gehackten Knobi, Salz, Pfeffer und ein Löffelchen Ahornsirup, 5 min glasieren, eine Prise Ingwer dazu und zum Schluß frische Petersilie rüber!

Danke schön....das werd ich auf jeden Fall ausprobieren....mal frische Möhren...net immer aus der Dose *hihi*


Zitat (polaris @ 24.03.2011 18:12:04)
:lol: rofl rofl rofl rofl rofl

Dem schließe ich mich an, wegen eurer Sprüche:

So , und nun zu robintimo und allen anderen, die das Kochen lernen wollen.
Ich ziehe den Hut vor euch, dass ihr es angeht. Ihr seid neugierig, fragt und habt Mut.
Ihr habt keine Angst euch zu blamieren. Dazu gehört sehr viel Mut.

Deshalb nun mein Möhrenrezept:
1 Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und in etwas Butter oder Margarine glasig werden lassen.
Geschälte(ja, ich schäle meine Möhren vor dem Kochen) und in Scheiben geschnittene Möhren dazugeben und mitdünsten lassen. Mit Fleisch- oder Gemüsebrühe ablöschen. Das ganze so lange kochen, bis die Möhren bissfest sind. Etwas Sahne und Petersilie zugeben und die Brühe mit Stärke oder Soßenbinder andicken.

Ganz wichtig: Das Vitamin A in den Möhren braucht Fett, um vom menschlichen Körper verwertet werden zu können.
Man sollte also keine Angst vor ein wenig Butter am Gemüse oder einem Tropfen Öl am rohen Möhrensalat haben.


rofl rofl rofl rofl rofl rofl
und einen besonderen :applaus: :applaus: :applaus: an Cambria!
Eine gelungene Vorstellung von Euch allen, nachdem ich nach so langer Zeit mal wieder hier war, ich versteh gar nicht, wie ich das aushalten konnte.

Ich würde mich freuen noch ein Piep von Robintimo zu hören!
Und, Robintimo, falls du das hier liest, nimms ihnen nicht übel, im Grunde sind die alle hier ganz lieb, sie haben nur ihre eigene Art von Humor.
Biomöhrchen brauchst du nur zu waschen, in grobe Stücke schneiden und in einem geschlossenen Topf mit wenig Wasser bei geringer Hitze knapp 20 Minuten dünsten. Dazu am Schluss ein wenig Butter und Petersilie, ich mags auch gern mit Thymian.



Kostenloser Newsletter