Wie bekomme ich den Sekundenkleber vom Esstisch...


hallo liebe muttis
ich bin neu hier, und würde gerne eine frage stellen ??
mir ist leider der sekundenkleber auf dem neuen esstisch ausgelaufen, was mach ich jetzt nur ??
mit einer klinge möchte ich da nicht ran gehen, ich habe angst ich würde ihn verkratzen.........

bitte gebt mir einen rat

gruß


Guten Morgen und herzlich willkommen :blumen:
beschreib am besten mal, welche Oberfläche der Esstisch hat, dann kann man bestimmt etwas besser helfen.


danke das du mir geantwortet hast.

mein esstisch ist funiert auf hochglanz, sieht schön aus, wenn die flecken nicht währen :heul:

kannst du damit was anfangen ??


Hallo hexilein66,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis :blumen:

Wir hatten das auch mal, leider kann ich Dir keine großen Hoffnungen machen, wir haben die Flecke nicht wegbekommen. Aber sie stören mich nicht mehr, der Tisch ist jetzt auf dem Sperrmüll :pfeifen:

Wenn Du mal die Suchfunktion bemühst, wirst Du von Nagellack als Retter lesen, der soll aber auch nichts bringen.

Vielleicht abschmirgeln und lackieren? Oder Tischdecke :trösten:

Alles Gute - die Superhausfrau


Wäre er nicht Hochglanz sondern eher naturbelassen hätte ich auch gesagt abschleifen und dann mit Holzlasur drüber oder so. Aber bei Hochglanz? Keine Idee. Ich drück dir die Daumen, dass jemand DEN Tipp hat.


Hallo hexilein,
Herzlich willkommen hier im Forum :blumen:

Hier sind einige threads, die dir bei deinem Problem helfen können:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...=sekundenkleber

https://forum.frag-mutti.de/index.php?act=S...=sekundenkleber


Viel Glück!


ich würde da schon mit der klinge ran! :wub: :trösten:
jedoch in Form von den Glaskeramikschaber.
also den richtigen Winkel solltest du vorher schon mal kurz üben :D
so wird nix verkratzt und dein tisch ist den kleber los.
nun besorgst du dir solche Stifte so kannst du auch die heller gewordenen stellen aus bessern.


Klinge würde ich auch nehmen. Aber keinen Glaskeramikschaber sondern eine Rasierklinge.
Die wird senkrecht auf die Tischoberfläche gesetzt und dann mit ganz wenig Druck nach unten über den Fleck geschabt. Man trägt so Schicht um Schicht von dem angetrockneten Sekundenkleber ab, bis man in Höhe der ursprünglichen Tischoberfläche angelangt ist. Nacharbeiten an der betroffenen Stelle mit ganz feiner Stahlwolle und zum Schluß mit einem weichen Staubtuch, evtl. mit Zusatz von Möbelpolitur wieder auf Hochglanz polieren.

Hab dieses Verfahren schon öfters angewandt um kleinere Dellen in lackierten Holzoberflächen aufzufüllen und die Oberfläche wieder an eine Ebene anzugleichen. Sekundenkleber wurde in diesen Fällen natürlich absichtlich aufgebracht. Man muß schon sehr genau hingucken, um zu erkennen, daß an der Stelle repariert wurde.


Das scheint mir aber eine kniffliche Sache zu sein: Klinge senkrecht auf den Tisch....

Bearbeitet von dahlie am 25.11.2011 22:59:00


Hallo....

versuch es mal mit Glasreiniger oder Nagellackentferner!
Das Aceton was im Nagellackentferner drin ist löst Kleber auf und da es nicht so konzentriert da drin ist dürfte das den Tisch nicht angreifen würde es aber trotzdem an einer nicht sichtbaren Stelle testen!


Sekundenkleber-Flecken kann man mit Benzin entfernen, und zwar mit dem Benzin von der Tankstelle!! Waschbenzin funktioniert nicht und auch Aceton und Nagellackentferner nicht! Am besten nimmst Du eine klitzekleine Menge aus dem Reserve-Kanister und falls ein solcher nicht vorhanden ist, einfach bei der nächsten Fahrt zur Tanke nach dem Befüllen des Autos ein wenig Sprit aus dem Zapfhahn in z. B. ausgespültes Marmeladenglas abfüllen. Nimm sodann ein Wattestäbchen, feuchte es mit dem Sprit an und reibe vorsichtig über den Kleberfleck. Du mußt den Vorgang mehrmals wiederholen, da sich der Kleber nur langsam auflöst. Sei aber vorsichtig, damit möglichst wenig vom Benzin auf die Tischplatte gelangt. Anschließend würde ich die gereinigte Fläche mit einer Politur schön ein- und blankreiben.

Murmeltier

Bearbeitet von Murmeltier am 28.11.2011 15:23:49


Im Zimmer oder an der frischen Luft? Ich hätte da Bedenken wegend der Explosionsgefahr des Benzindunstes...


Ich vermute mal, daß der Kleber-Fleck nicht gerade riesengroß ist und deshalb denke ich, kann man die Entfernung durchaus in der Wohnung vornehmen. Natürlich ist es nicht ratsam, bei dieser Arbeit eine Zigarette zu rauchen und sicher sollte man durchaus das Fenster öffnen, damit frische Luft durch den Raum zirkulieren kann. Die Behandlung des Flecks mittels eines Wattestäbchens, welches mit dem Benzin getränkt ist, wird sicher in keinem Fall extrem gesundheitsbedenklich hohe Gase ausdünsten. Wenn man an der Tankstelle sein Auto betankt, treten sicher höhere Gaskonzentrationen beim Tankvorgang aus, als dies bei der Fleckentfernung der Fall sein wird.

Murmeltier



Kostenloser Newsletter