Welche Pfanne ist die perfekte und gesündeste?


Hallo zusammen,
ich verzweifle bald....
Seit gestern durchforsche ich das www nach Infos zur perfekten .
Bin bei Keramik auch fast fündig geworden, aber viele Verbraucher schreiben in den Bewertungen, dass die Antihaftwirkung bei einer neuen Pfanne super ist, jedoch schon nach kurzer Zeit nachlässt-dafür finde ich sie dann doch zu teuer.
Ich will Fleisch höchstens mal für Besuch braten- ich selber lebe vegetarisch; liebe Bratkartoffen und Co.
Wer kann mir ein paar gute Tipps geben???

Bearbeitet von Danni1955 am 20.07.2016 18:42:07


irgendwo hatten wir diese Frage schon mal...gebe bitte mal deine Frage oben in den weißen Balken ein...

Übrigens wenn dir hier 10 User einen Rat geben, so sind das 10 verschiedene Meinungen :pfeifen:

Bearbeitet von GEMINI-22 am 20.07.2016 18:51:28


ok, hier mal meine Pfannen:

- eine Keramikpfanne
- eine Teflonpfanne
- eine Eisenpfanne

und ich mag jede einzelne davon :P


Hier hast du doch schon mal gefragt, hast du denn die Alupfannen inzwischen wieder umgetauscht? :pfeifen:

..und hier wurden auch gute Pfannen gesucht....


Tipp- die gute alte Teflonpfanne ;) das weiß Frau/Mann was sie/er hat.


Zitat (SAHARA @ 21.07.2016 05:44:09)
Tipp- die gute alte Teflonpfanne ;) das weiß Frau/Mann was sie/er hat.

Würde ich unterschreiben :)

Erlaubt mir hier eine dumme Frage: kommt das nicht darauf an, was man darin zubereiten will? Ich selbst liebe meine gute alte Teflonpfanne, weiß aber, daß sich meine Mutter niemals von ihren Gusseisernen "Totschlägern" trennen würde, worin sie allerdings z.B. nie Bratkartoffeln zubereiten würde. Und ein Spiegelei würde ich z.B. nicht unbedingt in eine Grillpfanne schlagen.

Ist aber wahrscheinlich nur meinen Meinung.


Ich habe Teflon und bin sehr zufrieden.


Ich habe schon seit Jahre eine emaillierte Pfanne und bin zufrieden. :)


Ich liebe meine Keramikpfannen (weil ich damit fettarm braten kann und das Bratgut so schön knusprig wird) :pfeifen:


Ich nutze Teflon.


Ich nutze seit eh und je Teflonpfannen. Eine Keramikpfanne hatte ich auch mal, aber da hat sich in der Tat relativ schnell die Beschichtung gelöst. :angry:


Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für eure Antworten!!!
So will ich euch wenigstens mitteilen, welche es geworden ist: die Turk Bratpfanne; eine Eisenpfanne und gänzlich unbeschichtet.
Nun hoffe ich nur noch, dass ich das mit der ersten Reinigung und dem Einbrennen richtig hinbekomme ;)


Hallo,
bei Pfannen mit Keramikbeschichtung gibt es offensichtlich große Qualitätsunterschiede. Meine erste dieser Art war von A**i und hatte so eine rotbraune Farbe. Die bekam in der Mitte durch Überhitzung auch schnell Schäden. Später kaufte ich Töpfe mit dieser Beschichtung und die waren perfekt.
Letztes Jahr habe ich fast alle Edelstahltöpfe gegen Aluguss mit Keramikbeschichtung ausgetauscht. Diese haben nun eine sehr helle, fast weiße Beschichtung. Anhaften von Gargut gibt es gar nicht mehr. Auch bräunt alles sehr schnell, da sich der Bratensatz gar nicht erst am Boden festsetzt, sondern die Bräune direkt auf das Gargut abgibt. Das funktioniert nicht nur bei Fleisch, sondern z.B. auch bei Bratkartoffeln und Ei.
Man braucht extrem wenig Fett und obwohl ich vor allem die Pfannen inzwischen schon sehr viel benutzt habe, gibt es keine Abnutzungsspuren an der Beschichtung.
Reinigung ist extrem simpel. Fast alle Spuren lassen sich schon mit einem trockenen Küchenpapier beseitigen.
Ich stelle die Töpfe auch immer mal wieder mit in die Spülmaschine wenn Platz ist und ich kein Lust zum Abwaschen habe.
Mein persönlichen Tipps bei Neuanschaffung von Pfannen und Töpfen wären:

  • Aluguss (keine angeschraubten Griffe)
  • Keramikbeschichtung (hell)
  • Glasdeckel (spart Energie und unterbricht beim Topfgucken nicht jedesmal den Garprozeß)
  • Induktionsfähig

LG Taita

Hallo, du hast eine Frage zur perfekten Pfanne.

Muss ja zugeben, das ist schon so ein Thema. Nun, ich habe mein Probleme Pfanne inzwischen gelöst, denn seit nunmehr elf Jahren benutze ich eine Woll-Pfanne - Titan plus und bin sehr zufrieden damit.
Habe hiervon inzwischen zwei viereckige, nämlich eine 24er und eine 28er.
Vor drei Jahren habe ich dann meine anderen Pfannen gegen Wollpfannen ausgetauscht. Hierin brate ich eigentlich alles, auch wenn ich für besondere Zwecke noch zwei alte Edelstahlpfannen habe, doch die sind eigentlich sehr selten im Einsatz.
Gehe auf woll.de und schau nach. Wünsche dir viel Spaß dabei.


Wie ich lese, hast du dich für eine Eisenpfanne entschieden - eine gute Wahl! Du wirst begeistert sein.
Für das nächste Mal gibts hier kurz und knapp eine Zusammenfassung, was es gibt, was gut und was schlecht ist.
Augen auf beim Pfannenkaufhttp://xn--kchensachen-thb.de/blog/augen-auf-beim-pfannenkauf/
Ich nutze ebenfalls Eisen, meine haben aber eine dünne Emaille-Beschichtung - finde ich für Spiegelei usw. einfach praktischer. Aber du wirst die Eisenpfanne lieben :)



Kostenloser Newsletter