Stoff an Stoff Reibung


Hallo "Muttis" ;-)!

Ich habe mir eine schwarze Jeans gekauft (99 % Baumwolle, 1% Elastan) und erst einmal nicht gewaschen.

Beim ersten Tragen wollte ich dazu ein Baumwollshirt anziehen, doch dieses blieb an der Jeans kleben, obwohl es weit ausgestellt ist und eigentlich locker fällt.

Dann habe ich die Jeans gewaschen, weichgespült und zum Trocknen aufgehängt (nicht in den Trockner gegeben), nach dem Trocknen ungebügelt angezogen mit gleichem Baumwollshirt: Das Shirt klebt immer noch an der Jeans, ebenso wie ein Polyestershirt.

Auch das nachträgliche Bügeln der Jeans ergab keine Besserung!

Was kann ich noch machen?

Vielen Dank für eure Hilfe!


Ich hätte auch gedacht, dass Weichspüler antistatisch macht.

Wenn das nicht hilft, es gibt noch Antistatisch-Spray für Kleidung. Wenn Du magst, kannst Du HIER noch mal nachlesen.


Ich würde es mal mit einer klassischen, naturwissenschaftlichen Methode versuchen, ein Problem zu lösen: es mit ´nem anderen T-Shirt zu der Jeans versuchen. Oder auch mehreren.
Sollte das Phänomen bei allen Oberteilen auftreten, die Jeans reklamieren, weil sie nicht kompatibel mit anderen Kleidungsstücken ist. Das schmälert ihren Nutzwert erheblich, was man als Verbraucher nicht hinnehmen muss. Dabei ist es gleichgültig, ob die Hose bereits getragen und gewaschen wurde - anders konnte ja die negative Erfahrung nicht gemacht werden.
Tritt der Effekt nur bei dem einen T-Shirt auf, dieses nicht mehr mit der Hose kombinieren!

Bearbeitet von whirlwind am 23.11.2016 19:16:08