Zahlt sich ein Lichtplaner für zu Hause aus?

 

Vor Kurzem würde bei mir in der Arbeit auf LED Lampen umgerüstet und es ist wirklich kein Vergleich zu vorher. Sehr angenehmes Arbeitsklima jetzt, ich fühle mich auch länger wach und bin nicht so schnell erschöpft und ausgelaugt.
Wollte daher auch bei mir zu Hause auf LED Beleuchtung umsteigen.
In der Firma kam vor der Umrüstung ein Lichtplaner und hat alles analysiert und ausgemessen, auf den Daten hat er dann den Plan erstellt.
Ich frage mich jetzt ob man einen Lichtplaner auch für zu Hause braucht oder ob man das einfach so machen kann?
Ich hätte schon gerne ein gutes Ergebnis, will danach nicht denken ich wohne in einem Krankenhaus weil das licht so steril ist oder viel zu hell.
Hat vielleicht jemand schon bei sich zu Hause LED Beleuchtung und kann schildern ob es auch so machbar ist?

Bearbeitet von EmmaB am 06.06.2017 11:56:07


Wir haben im Wohnzimmer ein LED System von Phillips, mit dem man Farben und Lichtintensität frei einstellen kann. Ist sehr angenehm.

Einen Lichtplaner habe wir nu wirklich nicht gebraucht. In Büros müssen bestimmte Richtwerte eingehalten werden, deshalb beauftragt man dafür Experten. Zuhause kannst du es so halten wie du magst.


guck mal hier => Lichtmessungsfrage bei Frag Mutti, vielleichthelfen dir da die Antworten auch weiter? War zwar für auch für eine Werkstatt, aber es sollte auch das Heim ausgemessen werden.


Bei uns in der Firma hat das auch die Lichtmiete gemacht, das ist schon mal gleich;)
In dem anderen Thread wird ja eher davon abgeraten, heißt also man bekommt es auch alleine hin.
Wenn man also auf alle Werte achtet und sich ein wenig informiert dann sollte es zu Hause auch so gehen.(hoffentlich)
Habe schon von einigen gehört sie waren nach der Umrüstung nicht zufrieden, das will ich halt vermeiden.
Glaube ich probiere es halt mal alleine und wenn es nichts wird hilft mir ja vielleicht ein Elektriker. Nehme mal an der kann das Licht auch einstellen.


Hallo EmmaB,

ich glaube, ganz so pauschal kann man das gar nicht sagen, ob du jetzt einen Lichtplaner oder speziellen Elektriker brauchst oder nicht. Das kommt auf deine Situation an. Also wie deine Wohnung aussieht: wie groß sie ist und wie hoch die Decken sind. Aber auch, wie deine Kabel und so verlegt sind oder ob du Trafo hast oder so. Hast du fest eingebaute Lampen in die nur Glühbirnen (falls das deine derzeitige Beleuchtung ist) reinpassen oder könnten auch andere wie LED reinpassen. Das sind halt alles Sachen, die du bedenken musst und dir halt mal genauer überlegen solltest.

Wenn du es selbst probieren möchtest, kannst du es ja mal mit einem kleinen Raum probieren und schauen, wie dir das Licht dort gefällt. Wichtig ist auf jeden Fall beim Kauf auf die Qualität der LEDs zu achten!! Ich hab einmal einen Blödsinn gekauft, weil ich auf den Berater beim Baumarkt gehört hab <_<
Mein Onkel hat es dann für mich gerichtet und auch den Verkäufer dort ein bisschen angeschrien :pfeifen: rofl

Bearbeitet von KerstinM23 am 09.06.2017 17:10:14


Ist eine ganz normale Wohnung mit Standard-Deckenhöhe, nichts ausgefallenes;)
Ich habe von allem ein wenig, in mache gehören Lampen hineingedreht, hin und wieder gibt es auch was zum stecken, GU 5,3 oder so.
Trafo habe ich keinen, ein Problem schon mal weniger.
Das Problem mit den Baumarktmitarbeitern kenne ich, deshalb ja auch gleich mein Gedanke sich da an einen Lichtplaner zu wenden bzw. überhaupt mal hier nachzufragen. Mit ein wenig Glück kennt sich ja jemand aus und kann nützliche Tipps geben.


Ich hoffe, dir kann noch wer eine hochtechnische Antwort als Hilfe geben!

Und jetzt ganz ehrlich: hast du für dich selbst nicht schon entschieden, dass du dir einen Lichtplaner oder Ähnliches holen magst und suchst jetzt hier nur nach der Bestätigung? Ich mach das nämlich eigentlich ziemlich oft, dass ich andere frage, weil ich glaube zwisch ja-nein unsicher zu sein, aber dabei habe ich innerlich schon längst die Entscheidung getroffen und will dann nur noch meine Meinung nochmal von anderen hören ^_^ Verrückt aber es funktioniert gut für mich :P

Ich würde auf jeden Fall mal bei der Firma, die bei euch das Licht umgerüstet hat nachfragen, ob sie dir ein gutes Angebot für den Lichtplaner machen können. Vielleicht wenn du ihnen unterbreitest, dass deine Wohnung nicht ausgefallen ist, sondern als "normal" angesehen wird, machen sies dir vielleicht auch super günstig :)
Fragen kostet ja nicht :)


Ich hoffe eher auf eine gute Antwort die ich auch verstehe;)
Nein ich habe das noch nicht entschieden, für mich war es eine Idee, die mir einen Ausweg aus meiner Situation bieten soll. Ich habe halt gesehen wie gut das bei der Arbeit gegangen ist, da hatte ich gehofft, das könnte mir auch etwas bringen.
Bei denen ist der Lichtplaner kostenlos, leider sind die aber auf Industriebeleuchtung spezialisiert. Denke nicht, dass die mir jetzt extra meine Wohnung machen. Aber du hast Recht, ich kann ja mal bei denen nachfragen was die dazu sagen, vielleicht kennen sie das Problem ja und wissen einen einfachen Ausweg.

Bearbeitet von EmmaB am 19.06.2017 13:51:11


Ja das wäre eine gute Idee :)

Ich habe mal auf der Homepage der Firma nachgeschaut, weil ich noch mehr über die Industriebeleuchtung wissen wollte und mich das Mietkonzept interessiert hat (ich kann bis heute nicht fassen, dass man Licht bzw. Leuchten eigentlich mieten kann :D). Aber vermieten sie eigentlich nur ausschließlich oder verkaufen sie auch ihre Produkte? Das habe ich nicht ganz herausgefunden. Und stimmt es, dass sie dabei nur Leuchten aus der eigenen Fabrik made in Germany machen?? :huh: Das wäre einmal eine große Abwechslung zu den ganzen Asiaproduktionen.

Und ich habe gesehen, dass die ja ein Netzwerk an eigenständigen Elektrikern haben. Vielleicht findest du unter diesen Elektrikern ja jemanden, der sich um dein Leuchtenproblem in der Wohnung kümmert.