Rotkehlchen: Nest im Blumenkasten


Hallo meine Lieben,

wir haben ein Nest vom Rotkehlchen auf dem Balkon im Blumenkasten. Was ja eigendlich schön ist. Nun habe ich allerdings Angst, wenn ich mal raus gehe, dass die Mutter wegfliegt, ihre Jungen zurück lässt und nicht mehr wiederkommt. Habt ihr Erfahrungen? Was kann ich noch Gutes tun bzgl. Futter, Trinken usw.? Vielen Dank für eure Tipps!


Lass der Natur einfach ihren Lauf und Mutter und Brut in Ruhe. Wäre mein Rat dazu.
Auf den Balkon gehen, scheidet aber auch aus.


Hallo Noemi,

keine Sorge, die Mutter wird nicht gleich verschwinden. Wenn sie so nahe an deiner Wohnung gebaut hat, zeigt das schon mal relative Resistenz gegen Zweibeiner :D Sprich: Hier handelt es sich wohl um ein Vögelchen, dass sich nicht an Menschennähe stört.

Anders als der Volksmund es glaubt werden Vögel nicht vom Geruch von Menschen abgeschreckt. So gut können sie gar nicht riechen. Wenn du einen Respektabstand zum Nest hältst und es nicht belagerst, wird das Rotkehlchen dort ganz in Ruhe nisten und seine Kinder dort aufziehen. Vielleicht mal wegfliegen, wenn du Krach machst, aber sie kommt bestimmt wieder, sobald wieder Ruhe ist. Wenn sie merkt, dass du keine Bedrohung bist, kannst du weiterhin deinen Kaffee auf dem Balkon trinken, ohne dass es sie stören wird. Vielleicht kannst du ja den Nistplatz vorsichtig ein wenig vom Restbalkon abschirmen?

Falls mit den Jungvögeln wirklich mal was nicht in Ordnung sein sollte, kann diese Checkliste helfen.

Checkliste der Wildvogelhilfe

Von derselben Seite noch etwas zu gefundenen Nestern:

Nester entfernen?

Und bei den Muttis gab's auch schon mal ein Nest auf'm Balkon:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=23050

Bearbeitet von witch_abroad am 21.06.2010 15:47:22


Kann man das tatsächlich, den Balkon ruhig betreten? Ich würde mich das nicht trauen und lieber durch die Scheibe das Treiben beobachten.

Im FM-Thread, den Du als letzten verlinkt hast, wird aber dringend empfohlen, den Balkon nicht zu betreten.

Vielleicht ändert sich auch hier alle paar Jahre etwas? :pfeifen:

Bearbeitet von Hilla am 21.06.2010 15:52:16


Na, ich glaube das muss im Endeffekt jeder selbst wissen. Ich wollte Noemi nur die erste Sorge nehmen, dass das Rotkehlchen nicht gleich die Flucht ergreift und ihre Kinder verlässt, nur weil sie mal die Balkontür aufmacht :blumen: Halt uns auf dem Laufenden!


Ich werd euch auf dem Laufenden halten!!! Im Augenblick ist das Nest fertig aber kein Rotkehlchen in Sicht. Es ließ sich aber Fotografieren!! Wir konnten uns bis auf 1 Meter nähern, ohne dass es mit der Buddellei in unseren anderen Töpfen aufhörte! Ist vielleicht ein gutes Zeichen!!
Sobald es was neues gibt, werde ich hier berichten!!
Bis dahin
Noémi


Na dann brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen. Solange noch keine Eier da sind, sowieso nicht. Dann bin ich mal gespannt auf deine Rotkehlchen-Geschichten (wir haben auch einen Vogel-Fred, hier: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=21595 )


Hallo Noemi25h,

bei uns auf dem Balkon , damals noch in der alten Wohnung, brütete eine Amsel. Sie ließ sich durch unsere Anwesenheit nicht stören, auch das Männchen nicht. Wir sind aber auch sehr behutsam mit den Vögeln umgegangen. Es war eins der schönsten Naturerlebnisse in meinem Leben.

Ich wünsche Dir das Glück, die Aufzucht der Jungen einmal ganz aus der Nähe beobachten zu können. Ein tolles Erlebnis, unvergessen!


Hier mal Foto

Quelle: Noemi25h

Bitte immer die Quellenangabe des Fotos dazu schreiben.
Instruktionen gibt's dazu genau unter dem "Beitragsschreibfenster"
in roter Schrift.
W.


Bearbeitet von Wecker am 22.06.2010 11:52:14


Foto

Quelle: Noemi25h

Bitte immer die Quellenangabe des Fotos dazu schreiben.
Instruktionen gibt's dazu genau unter dem "Beitragsschreibfenster"
in roter Schrift.
W.


Bearbeitet von Wecker am 22.06.2010 11:51:45


Foto

Quelle: Noemi25h

Bitte immer die Quellenangabe des Fotos dazu schreiben.
Instruktionen gibt's dazu genau unter dem "Beitragsschreibfenster"
in roter Schrift.
W.


Bearbeitet von Wecker am 22.06.2010 11:51:59


Wir hatten übrigens letztes Jahr auch ein Nest mit Amseln. 5 Junge sind geschlüpft. Einen musste ich wieder ins Nest setzen, da er rausgerutscht war. Die Mutter hat ihn aber trotzdem weiter gefüttert. Diesen habe ich besonders ins Herz geschlossen. Der war so zutraulich...! (Mit seinen drei Haaren auf dem Kopf)
LG


Zitat (Noemi25h @ 22.06.2010 12:02:16)
Wir hatten übrigens letztes Jahr auch ein Nest mit Amseln. 5 Junge sind geschlüpft. Einen musste ich wieder ins Nest setzen, da er rausgerutscht war. Die Mutter hat ihn aber trotzdem weiter gefüttert. Diesen habe ich besonders ins Herz geschlossen. Der war so zutraulich...! (Mit seinen drei Haaren auf dem Kopf)
LG

Bei uns bekam eines der Jungen Probleme beim Abflug- es flog aus dem Nest auf den Boden des Balkons und konnte den Weg auf die Brüstung nicht finden, obwohl er dem Ruf der Eltern, die unten auf der Wäschestange saßen und laut riefen, folgen wollte. Ich sah mir das eine Weile an und setzte das Vögelchen dann auf die Brüstung, wo es sich irgendwann traute ab zufliegen und so Anschluss an seine Familie fand.

Ich fütterte auch mit einer Pinzette rohes Rindfleisch an die Kleinen im Nest- wenn die Eltern nicht da waren.

Die Familie blieb noch eine Weile in der Nähe, ich sah die Jungen alleine oder mit einem Elternteil einige Tage im Gelände nach Würmern suchend .

Interessant war auch zu beobachten, dass das Männchen fast ständig unten auf einem Baum saß solange das Weibchen brütete. Als das erste Junge geschlüpft war, beteiligte sich fortan auch der Vater aktiv an der Aufzucht der Jungen.

Bearbeitet von FrauElster am 22.06.2010 13:35:48

Das ist ja mal ein zartes Nest :wub: Ich hoffe, sie brüten bei dir.


Unser erstes EI!!!! Wie winzig... Juhuuuu....und wir haben es eben erst bemerkt. Heute Morgen war noch keins da!
Quelle: Noemi25h


Für alle, die es interessiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rotkehlchen


Herzlichen Glückwunsch, Noemi25h!

(ich beneide dich)


Oh, wie toll. :lol:

Noemi, komm doch rüber in den Vogelbeobachtungsthread:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=21595

Der ist ein wenig eingestaubt und mit dem tollen Nest findest du da sicher viele die sich mitfreuen (u. a. mich :blumen: )


Ohhhh... der Vogelbeobachtungsthread war 2008 das letzte Mal aktiv.... naja, da bringen wohl meine Bilder auch nicht mehr viel....


Zitat (Noemi25h @ 23.06.2010 10:00:20)
Ohhhh... der Vogelbeobachtungsthread war 2008 das letzte Mal aktiv.... naja, da bringen wohl meine Bilder auch nicht mehr viel....

Doch, doch, wir beleben ihn wieder! :blumen:

Ja, der braucht wieder frischen Wind und bei deinen Rotkehlchennews fliegen die Kommentare bestimmt wieder :blumen:


Oh, und der Thread wurde 2008 gegründet, aber aktiv war er zuletzt in diesem April noch (einfach oben auf "Letzter Beitrag" klicken).

Bearbeitet von witch_abroad am 23.06.2010 11:13:45


Zweites Ei...

Quelle: Noemi25h


Hallo :-)

Rotkehlchen können sehr zu traulich werden und hüpfen einen nach einer gewissen Zeit wenn man Glück hat sogar auf die Finger.

Lg, Kerstin


Oh nein!!!

Wie niedlich! :lol: :wub:

Das ist bestimmt richtig interessant die Kleinen zu beobachten wenn sie erstmal geschlüpft sind.


Hier ist mal eine Foto von den Eltern....ich hoffe, ihr könnt was erkennen. Papa ist am Boden und Mama am Blumenkasten beim Nest.
LG Noémi


Einfach super - bitte halte uns über weitere Fortschritte auf dem Laufenden :D

VLG

Ela


Zitat (Noemi25h @ 01.07.2010 15:50:06)
Hier ist mal eine Foto von den Eltern....ich hoffe, ihr könnt was erkennen. Papa ist am Boden und Mama am Blumenkasten beim Nest.
LG Noémi

Die zwei haben sich ja einen schönen Platz für Nest ausgesucht .Du hast ja schöne Balkonblumen :)

Ist einfach nur toll! Genieße dieses Erlebnis - so schnell wirst du nicht mehr die Gelegenheit haben...
Bin auch schon ganz gespannt wie es weiter geht!


Seit Dienstag warten wir auf den Sprung vom ersten Ei. Heute sind 4 von 5 Eiern auf einmal geschlüpft!


Oh, wie süüüüüüüüüüüüüß :wub:


Jetzt wird es richtig spannend- ich wünsche Dir viel Spaß!


Nun ist das eine Ei nicht mehr drin...oder sie liegen auf ihm. Küken zählen ist auch nicht gerade einfach. Ob es vier oder fünf Küken sind kann ich leider nicht sagen.
Da die Mutter sehr abgemagert ist, habe ich im Geschäft Körner für Wildvögel (Meisen) und Mehlwürmer gekauft. Ich habe alles auf den Balkon gestellt aber leider noch nicht bemerkt, ob der Papa oder die Mama nun dran waren. Ich hoffe, ich bekomme nun keine bösen Mails, :wacko: von wegen nicht in die Natur eingreifen! :angry:


Ich find es toll, daß du dich um die Flauschiballis kümmerst.

Halt uns auf dem Laufenden. :wub:

Wenn jemand mosert, schick ihn zu mir. :D :D


Grüßli Gisi :blumen:


Jaaaaa..., sie sind zu fünft!!!


@Noemi

Eine schöne Aufnahme . :) Da hat die Vogelmutter ja wirklich viel zutun .Hoffendlich finde sie Dein
von Dir bereit gestelltes Futter und Wasser bald und nimmt es an .


Mehlwürmer :hmm: Gehen die nicht stiften, wenn man sie in der Futterschale rausstellt?


Mehlwürmer bleiben in der Schale, man muss sie nur mit Mehl oder Haferflocken füttern.....aber meine Untermieter fressen sie leider nicht. Mir hat jetzt jemand erzählt, dass sie wegen dem nicht dran gehen, weil sie es nicht kennen Futter aus dem Topf zu bekommen. Ich will die Mehlwürmer aber nicht aus dem Topf haben, weil ich angst hab, dass sie dann in die Küche oder ins Schlafzimmer wandern. Da will ich sie auf keinen Fall haben.


Zitat (Noemi25h @ 16.07.2010 16:34:40)
Mehlwürmer bleiben in der Schale, man muss sie nur mit Mehl oder Haferflocken füttern.....aber meine Untermieter fressen sie leider nicht. Mir hat jetzt jemand erzählt, dass sie wegen dem Topf nicht dran gehen, weil sie es nicht kennen Futter aus dem Topf zu bekommen. Ich will die Mehlwürmer aber nicht aus dem Topf haben, weil ich angst hab, dass sie dann in die Küche oder ins Schlafzimmer wandern. Da will ich sie auf keinen Fall haben.

Vielleicht hilft es, auf dem Fußboden des Balkons eine "Burg" aus Mehl und Haferflocken zu bauen, die Würmchen reinzusetzen und mal zu beobachten, was passiert? Sollte sich die Ringelei auf den Weg zur Küche machen, was ich nicht verstehen kann, bei DER Verpflegung, kannst du sie ja immer noch einsammeln und am Auswandern hindern. :P

Also heute ist es sowei. sie sind aus dem Nest gehüpft und haben mich heute in der früh begrüsst.


hier der zweite.


Ich habe gestern gesehen, dass die Mutter an den Topf mit den Mehlwürmern war. Es wurde ihr wohl doch zu anstrengend immer zu suchen. Aber wie SCHNAUF mir geraten hatte, habe ich nun die Würmer ausgeschüttet... sie sind fast alle weg. Ich muss nun Nachschub besorgen. :D


hier die kuschelmäuse...


Zitat (Noemi25h @ 20.07.2010 18:36:43)
hier die kuschelmäuse...

Die sind ja schon ganz schön gewachsen ,süße Kerlchen . :wub:

Na ob das Kerlchen sind weiß ich nicht!! :D
Vielleicht sind es ja auch Mädels? ;)


Die Mama lässt mich in Ruhe, nur der Papa attakiert im Sturzflug!


Oh wie süüüüüß :wub:


Schön das anzusehen, danke für die vielen schönen Bilder, Noemi25h :blumen:

Da werden Erinnerungen wach- es war damals für mich eine wunderschöne, unvergessene Zeit und ich freue mich heute noch, dass ich dieses Wunder der Natur wenigstens einmal so sehr aus der Nähe beobachten durfte.


Habe heute Mittag neue Mehrwürmer gekauft. Sie sind gerade frisch im Laden angekommen. Als ich nach Hause kam, habe ich ein paar auf den Boden gestreut und die Mama kam sofort angeflogen, da ich in der Nähe von ihren Kindern war. Da hat sie geschaut, was ich da gemacht habe, ist kurz weggeflogen und kam nach 3 Sekunden mit Papa im schlepp wieder. Als ob sie sagen würde guck mal, was die Menschen uns gegeben haben. Dann fing sie an ihre Jungen damit zu füttern. Ich glaube, dass war wirkliche Arbeitserleichterung für die beiden Eltern. Ich denke, dass die beiden auf Abwechslung achten. Sie gehen zwar an die Mehlwürmer, aber ich konnte auch beobachten, dass sie auch mit anderen Insekten im Schnabel angeflogen kamen. Nun ja, ich denke, sie wissen am Besten, was für ihre Jungen gut ist. Aber wenigsten konnte ich ihnen eine kleine Freude machen! :D


Tja Noemi,

die Vöglein werden jetzt jedes Jahr zu dir kommen und ihren Nachwuchs aufziehen. ^_^

So gut wie sie es bei dir haben/hatten. Sie wissen doch genau, daß ihr ihnen nichts tun. :wub:

Es ist so schön und süß "Wildtiere" bei der Aufzucht zuzusehen.

Sie müssen den Kleinen anderes Futter anbieten, damit die kl. Scheißerchen wissen was sie alles essen dürfen.


Wach weiter so. :wub:



Grüßli Gisi :blumen:


Gerade weil es immer weniger Insekten im Sommer gibt,. müssen sie natürlich längere Strecken fliegen und verbrauchen mehr Energie. Dafür nehmen sie dann deine Mehlwürmer, als Stärkung für die Futtersuche. Und ihren Jungen geben sie dann die gefangenen Insekten, so wie es sein soll.

Ich find die Fotos klasse, die Rotkehlchen kommen nächstes Jahr bestimmt wieder - oder die Kleinen, um die nächste Generation großzuziehen. :blumen:



Kostenloser Newsletter